BusinessPartner PBS

Modulares System für den Empfang

Der Empfangsbereich ist nicht nur die Visitenkarte eines Unternehmens, die Besuchern – Kunden, Lieferanten, und somit wichtigen Multiplikatoren – den bleibenden ersten Eindruck vermittelt, sondern auch die kommunikative Anlaufstelle für die Büroarbeit von heute. Doch was umfasst das eigentlich alles?

Die Thekenlösung „modul space“ von Bosse Design lässt sich durch den modularen Aufbau und eine große Materialvielfalt einfach an die jeweilige Raum und Bedarfssituation anpassen.
Die Thekenlösung „modul space“ von Bosse Design lässt sich durch den modularen Aufbau und eine große Materialvielfalt einfach an die jeweilige Raum und Bedarfssituation anpassen.

Die Thekenlösung „modul space“ von Bosse Design lässt sich durch den modularen Aufbau und eine große Materialvielfalt einfach an die jeweilige Raum und Bedarfssituation anpassen.Kommunikation und Konzentration. Interaktion und Ruhe. Tempo und Zurückgezogenheit. Individualität und Teamgeist. Diese Gegensatzpaare sind längst an die Stelle der bisher dominanten Aufgaben wie Schriftgutverwaltung und -bearbeitung getreten. Ein gut gestalteter Empfangsbereich ist also mehr als nur eine repräsentative Zone, sondern sie sollte als gemütliche Meeting- und Ruhezone auch die interne Kommunikation und damit den Gedankenaustausch der Mitarbeiter fördern.

Entsprechend muss heute auch eine Empfangstheke ausgestattet sein: Bosse, eine Marke der Dauphin HumanDesign Group, hält dafür das Möbelsystem „modul space“ bereit, das sich individuell dem Unternehmenszweck anpassen lässt. Die modularen Komponenten dieses Systems können auf die jeweilige Raum- und Bedarfssituation hin variiert werden. Die einzelnen Bestandteile sind einfach nach dem Baukastenprinzip miteinander kombinierbar. Der gesamte Systemaufbau besteht dabei aus nur drei Grundelementen: Knoten, Stab und Fläche. Mit ihrer Hilfe sind alle denkbaren Höhen, Breiten, Abstufungen und Einteilungen gestaltbar. Eine große Materialvielfalt ermöglicht es zum Beispiel, mit beleuchteten Elementen oder Lederoberflächen auf individuelle Kundenwünsche einzugehen. So lassen sich mit dem System die unterschiedlichsten Varianten umsetzen, egal, ob der Eingangsbereich nun besonders edel, aktuell oder vielleicht auch ganz klassisch wirken soll.

www.bosse.de

Verwandte Themen
Stefan Scheurer
Stefan Scheurer verstärkt Dauphin HumanDesign Group weiter
Elke Dauphin
Elke Dauphin verstorben weiter
Dr. Bernhard E. Kallup
Kallup wird Geschäftsführer der Dauphin-Holding weiter
Mit knapp 100 Teilnehmern war der Quality Office Consultant Tag 2016 gut besucht.
„Zukünftig permanent im Lernprozess sein“ weiter
Kreativität – unter anderem in Sachen neuer Raumkonzepte – ist ein zentrales Thema der Orgatec 2016.
„Arbeit neu denken“ ist die Mission weiter
Gut besucht war das 4. Orgatec Symposium Büro. Raum. Trends. in Köln.
Fit für die „Arbeitsteilung mit Algorithmen“ weiter