BusinessPartner PBS

Ergonomie und Apothekerschränke

Hochwertige Konferenzstühle zum Wohlfühlen, Lärm schluckende Schranksysteme, Platz sparende Sitz-Steh-Arbeitsplätze – auf der Orgatec in Köln wurden Trends und Neuheiten rund ums Thema Büroeinrichtung vorgestellt.

Über 670 Aussteller mit teilweise beeindruckenden Ständen lockten 62 500 Besucher zur Orgatec nach Köln.
Über 670 Aussteller mit teilweise beeindruckenden Ständen lockten 62 500 Besucher zur Orgatec nach Köln.

Über 670 Aussteller mit teilweise beeindruckenden Ständen lockten 62 500 Besucher zur Orgatec nach Köln.„Erfolgsfaktor Büro“ lautete der Untertitel der Messe, die mit einem deutlichen Besucherzuwachs (rund 62 500, plus 9,3 Prozent) zu Ende ging. Die 673 Anbieter aus 39 Ländern zeigten entsprechend Produkte, die die Produktivität ebenso wie die Motivation der Mitarbeiter erhöhen sollen. Schließlich – so das Credo der Büromöbelbranche – spiele auch die Steigerung der Unternehmensattraktivität für potenzielle neue Mitarbeiter eine immer bedeutendere Rolle. Kein Wunder also, dass der Mensch und sein Wohlfühlen im Mittelpunkt des Interesses stehen. Neben den klassischen Arbeitsplätzen wurden dementsprechend zahlreiche designorientierte Loungemöbel vorgestellt, die in Zonen für kreatives Arbeiten zum Einsatz kommen. Hochwertige Verarbeitung und edle Materialien sind dabei eine Selbstverständlichkeit.

Loungemöbel für kreative Meetings. Nicht nur Bene zeigte Möbel, die auch im Warteund Empfangsbereich genutzt werden.
Loungemöbel für kreative Meetings. Nicht nur Bene zeigte Möbel, die auch im Warteund Empfangsbereich genutzt werden.

Loungemöbel für kreative Meetings. Nicht nur Bene zeigte Möbel, die auch im Warteund Empfangsbereich genutzt werden.Die Produkt-Präsentationen auf den durchweg beeindruckenden Messeständen zielten speziell bei den großen Herstellern einheitlich auf den momentan wohl bedeutendsten Trend im Büro: Statt kleiner „Einzelzellen“ gibt es immer häufiger „offene Bürolandschaften“, in denen die Mitarbeiter komfortabel arbeiten, konferieren und zwischendurch auch einmal entspannen können. Durchdachte Komplettlösungen – unter Einbeziehung von Möbeln, Lichttechnik und Boden – sollen einerseits mehr Arbeitsplätze auf gleicher Fläche ermöglichen, andererseits den Ideenaustausch in wechselnden Teams fördern und dem einzelnen Mitarbeiter ausreichend Raum für konzentriertes Arbeiten bieten.

Um diese verschiedenen Anforderungen in einem Raum zu vereinen, spielen moderne, höhenverstellbare Schreibtische (Stichwort: Sitz-Steh-Arbeitsplätze) ebenso eine Rolle wie verschiedene Trennwände (teils mobil ausgeführt, teils als Pinnwand nutzbar) oder Varianten des „Apothekerschranks“. Diese bieten, an den Schreibtisch angeflanscht, viel Stauraum und können bei Bedarf auch als improvisierter Raumtrenner dienen.

Konferenzmöbel waren ein weiterer Schwerpunkt. Wini präsentierte einen Tisch mit individuell bedruckbarer Oberfläche.
Konferenzmöbel waren ein weiterer Schwerpunkt. Wini präsentierte einen Tisch mit individuell bedruckbarer Oberfläche.

Konferenzmöbel waren ein weiterer Schwerpunkt. Wini präsentierte einen Tisch mit individuell bedruckbarer Oberfläche.Hohe Anforderungen werden bei der Planung und Einrichtung moderner Bürowelten an die Raumakustik gestellt. Speziell die Sprachverständlichkeit ist ein wichtiges Thema. Dabei gilt es, eine optimale Balance zu finden zwischen absoluter Ruhe und einem erwünschten „Grundrauschen“, das verhindert, dass jeder Kollege jedes Wort des anderen mithört. Um dieses Thema in den Griff zu bekommen, empfiehlt sich der Einsatz von Möbeln mit Schall absorbierenden Fronten, Akustik-Deckensegeln oder Wandpaneelen, die optisch teilweise an moderne Kunst erinnern. Dauerthema bei Büromöbeln ist und bleibt die Ergonomie. Fast alle Stuhlhersteller präsentierten neue Modelle mit ausgeklügelten Mechaniken, die das aus Gesundheitsgründen oft propagierte „dynamische Sitzen“ unterstützen. Funktionen wie automatische Gewichts- und Sitztiefenerkennung sind Komfortfunktionen, die die optimale Anpassung an den jeweiligen Nutzer erleichtern. Besonders sinnvoll ist der Einsatz solcher Stühle natürlich in Unternehmen, in denen die Mitarbeiter den Arbeitsplatz häufiger wechseln müssen – so sitzen diese, ohne bewusst den Stuhl anpassen zu müssen, automatisch richtig.

Weiterer Schwerpunkte der in Köln gezeigten Neuheiten waren Produkte für das Chefbüro und für Konferenzräume. Gerade dieser Bereich wird von vielen Herstellern deutlich ausgebaut.

Bürostühle und Ergonomie bleiben wichtige Themen. Alle Hersteller – wie hier Viasit – präsentierten in diesem Bereich Neuheiten.
Bürostühle und Ergonomie bleiben wichtige Themen. Alle Hersteller – wie hier Viasit – präsentierten in diesem Bereich Neuheiten.

Bürostühle und Ergonomie bleiben wichtige Themen. Alle Hersteller – wie hier Viasit – präsentierten in diesem Bereich Neuheiten.Auch kommt es zu einer Verschmelzung von Möbeln und Technik: Große Plasmabildschirme oder Ultra-Weitwinkel-Projektoren sind dabei selbstverständlich. Ehrgeiz der Entwickler ist, die moderne Hardware unauffällig in die Möbel einzupassen, sie im Idealfall vollkommen zu verstecken. Gedanken zum Kabel-Management – ein bisher eher vernachlässigtes Thema – machen sich inzwischen fast alle Hersteller.

Was heute State-of-the-Art in Sachen Konferenztechnik ist, konnten die rund 62 500 Orgatec-Besucher auf der Sondershow „mpeople – Abenteuer Meeting“ begutachten. Medientechnik zum Anfassen und Ausprobieren war das Motto. Im Café-Bereich konnten die Besucher beispielsweise ihre Tasse Kaffee mit den Touch-Panels bestellen, über die sonst Videokonferenzen gesteuert werden. So versuchten die Ausstellungsmacher, die Akzeptanz für den sinnvollen Einsatz von Multimediatechnik in Unternehmen zu steigern.

www.orgatec.de

Verwandte Themen
Thomas Postert
Thomas Postert neuer Projektmanager der Orgatec weiter
Messestand von Schneeweiss auf der Orgatec: imposante Außenhülle mit 113 cremefarbenen Luftkissen (Bild: Schneeweiss AG)
Schneeweiss AG zieht Orgatec-Resümee weiter
Die Orgatec hat in diesem Jahr ein Besucherplus von über zehn Prozent verzeichnet.
Orgatec meldet deutliches Besucherplus weiter
Konjunktur bei den Büro- und Objekteinrichtern: zweistellige Umsatzzuwächse im Durchschnitt (Bild: Orgatec 2012)
Erstes Halbjahr 2016 außerordentlich gut weiter
Die Orgatec hat ihr Ausstellungsspektrum sukzessive erweitert: auch Anbieter aus der PBS-Branche nutzen die Plattform (Bild: Orgatec, 2014)
PBS-Lieferanten auf der Orgatec weiter
Design wird einen der inhaltlichen Schwerpunkte der Messe in diesem Jahr
Design für die Arbeitswelten von morgen weiter