BusinessPartner PBS

Wachstumstreiber Fotobuch im Fokus

Zur Ringfoto-Frühjahrsmesse kamen zahlreiche Händler nach Erlangen, um sich über die aktuellen Branchentrends zu informieren. Dabei drehte sich alles um die Themen digitale Fotografie, Imaging, Zubehör und Mobilfunk.

Hochzufrieden mit dem Geschäftsjahr 2007: Ringfoto-Geschäftsführer Michael Gleich (Mitte);
 Claudia Endres, Leitung Marketing und Vertrieb, und Werner Schneider, Bereichsleiter Einkauf und Verkauf
Hochzufrieden mit dem Geschäftsjahr 2007: Ringfoto-Geschäftsführer Michael Gleich (Mitte); Claudia Endres, Leitung Marketing und Vertrieb, und Werner Schneider, Bereichsleiter Einkauf und Verkauf

Hochzufrieden mit dem Geschäftsjahr 2007: Ringfoto-Geschäftsführer Michael Gleich (Mitte);

Claudia Endres, Leitung Marketing und Vertrieb, und Werner Schneider, Bereichsleiter Einkauf und Verkauf„Wir sind hochzufrieden mit dem Geschäftsjahr 2007“, erklärte Michael Gleich, Geschäftsführer der Ringfoto-Gruppe, im Rahmen der Messe, zu der Mitte März rund 1838 Besuchern aus 928 Fachgeschäften ins Erlangener Kongresszentrum kamen. Während das Lagergeschäft um 5,4 Prozent auf 144 Millionen Euro gesteigert wurde, wuchs das Streckengeschäft um 1,9 Prozent auf 116 Millionen Euro. Der konsolidierte Umsatz der Gruppe betrug im vergangenen Jahr 284 Millionen Euro und stieg damit um 6,6 Prozent. „Die deutlichen Umsatz- und Ergebnissteigerungen resultieren sowohl aus dem Wachstum bestehender Mitglieder als auch aus dem der Tochtergesellschaften in Österreich und den Niederlanden“, meint Gleich. Insbesondere die im Februar 2007 gegründete Ringfoto Nederland B.V. zähle bereits 62 Mitglieder mit 70 Vertriebsstellen und liege im Umsatz und Ertrag deutlich über Plan.

Nach Einschätzung der Ringfoto-Gruppe stellt das Fotobuch eines der interessantesten Wachstumssegmente der Branche dar.
Nach Einschätzung der Ringfoto-Gruppe stellt das Fotobuch eines der interessantesten Wachstumssegmente der Branche dar.

Nach Einschätzung der Ringfoto-Gruppe stellt das Fotobuch eines der interessantesten Wachstumssegmente der Branche dar.Auch nach Produktgruppen im Lagergeschäft gerechnet, verzeichnete die Gruppe 2007 Rekorde. Noch nie wurde ein höherer Umsatz mit Fotoapparaten über das Zentrallager in Fürth abgewickelt. Dabei waren digitale Spiegelreflexkameras und hochwertige Sucherkameras die Renner. Das Gerätegeschäft beflügelte zudem das Zubehörgeschäft, und auch die Produktgruppe Camcorder legte gegen den Markttrend zu. Das größte prozentuale Wachstum verzeichneten allerdings digitale Bilderrahmen. Hier konnte der Umsatz gegenüber 2006 verzehnfacht werden. Erfreulich entwickle sich laut Gleich das Geschäft im Bereich Home- und Professional-Printing. Einerseits sei die Nachfrage nach Drucklösungen für den Heimanwender stark. Dort werden Inkjet- und Thermosublimationsdrucker nebst Verbrauchsmaterialien und entsprechender Bildbearbeitungssoftware gesucht. Um die Kompetenz des Fotofachhandels zu stärken, habe die Gruppe eine intensivere Zusammenarbeit mit dem Hersteller Epson vereinbart, der speziell für die Gruppe eine Verkaufsoffensive für 2008 entwickelt habe, kündigte der Geschäftsführer an. Andererseits herrscht starke Nachfrage nach professionellen und qualitativ hochwertigen Bildausdrucken über den Fotofachhandel. Auch im Segment Mobilfunk verzeichnet die Gruppe positive Resonanz von Seiten der Händler, denen mit Debitel und The Phone House gleich zwei Anbieter zur Verfügung stehen.

Im Fokus der Frühjahrsmesse stand aber vor allem das Thema Fotobuch. Fotobücher stellen nach Ansicht der Gruppe das interessanteste Wachstumssegment dar. „Einerseits lassen sich mit ihnen gute Erträge erzielen, und andererseits begeistert dieses Produkt die Verbraucher”, meint Gleich. Im Rahmen der Messe gab es zu dem Thema ein umfangreiches Vortragsprogramm. Anbieter wie DI-Support, Cewe oder Fotobook zeigten ihre Lösungen, und auch die Fachhandelsgruppe präsentierte Fotobuchlösungen, die der Fachhändler nun unter einheitlichem Markendesign der Gruppe anbieten kann.

Der Absatz digitaler Bilderrahmen legte 2007 um das Zehnfache zu – das größte prozentuale Wachstum aller Produktgruppen.
Der Absatz digitaler Bilderrahmen legte 2007 um das Zehnfache zu – das größte prozentuale Wachstum aller Produktgruppen.

Der Absatz digitaler Bilderrahmen legte 2007 um das Zehnfache zu – das größte prozentuale Wachstum aller Produktgruppen.Für das Jahr 2008 rechnet die Händlergruppe im deutschen Markt mit keiner nennenswerten Steigerung der Nachfrage nach Konsumgütern. Dieser Entwicklung könne sich auch der Fotohandel nicht entziehen, meint der Geschäftsführer. „Allerdings erwarten wir ein deutliches Wachstum des Fotofachhandels im Bereich der digitalen Spiegelreflexkameras und arrondierenden Sortimenten.” Auch bei Bilderproduktion, Dienstleistungen und Services erwarte die Gruppe starke Zuwächse.

www.ringfoto.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter