BusinessPartner PBS

„Rasch und unbürokratisch”

Ricoh Europe beabsichtigt, Ricoh Deutschland und NRG Deutschland zusammenzulegen. Zukünftig soll es im Direktvertrieb nur noch die Marke Ricoh geben, der Fachhandel kann darüber hinaus weiterhin Nashuatec, Rex Rotary und Gestetner vertreiben.

Leitet die neue Organisation und wird Geschäftsführer von Ricoh Deutschland: Uwe-Jens Nonnsen
Leitet die neue Organisation und wird Geschäftsführer von Ricoh Deutschland: Uwe-Jens Nonnsen

Leitet die neue Organisation und wird Geschäftsführer von Ricoh Deutschland: Uwe-Jens NonnsenNach der Zusammenführung der europäischen Hauptverwaltungen im April gab Ricoh nun die Pläne zur Zusammenlegung in Deutschland bekannt. Uwe-Jens Nonnsen, Geschäftsführer von NRG Deutschland GmbH, wird die neue Organisation leiten und zusätzlich zum Geschäftsführer der Ricoh Deutschland GmbH ernannt, um in gemeinsamer Verantwortung mit Yutaka Miura, dem Geschäftsführer von Ricoh Deutschland GmbH, die beabsichtigte Zusammenlegung der Gesellschaften durchzuführen. Die Firmenzentrale der neuen deutschen Ricoh-Gesellschaft wird nach Beendigung der Verschmelzung ihren Sitz in Hannover haben.

Teilt sich die Verantwortung mit Uwe-Jens Nonnsen: Ricoh Deutschland-Geschäftsführer Yutaka Miura
Teilt sich die Verantwortung mit Uwe-Jens Nonnsen: Ricoh Deutschland-Geschäftsführer Yutaka Miura

Teilt sich die Verantwortung mit Uwe-Jens Nonnsen: Ricoh Deutschland-Geschäftsführer Yutaka Miura„Mit der Zusammenführung der beiden Ricoh-Family-Gesellschaften werden bisher getrennte Funktionen zusammengeführt und vereinheitlicht. Aus den vereinten Stärken und Ressourcen geht eine neue Ricoh-Gesellschaft hervor, welche auf Kundenwünsche noch schneller und besser reagieren kann", erklärt Simon Sasaki, Chairman und Chief Executive Officer (CEO) von Ricoh Europe Plc.

In der neuen Organisation soll es im Direktvertrieb nur noch die Marke Ricoh geben. Im Fachhandel werden neben der Marke Ricoh auch weiterhin die Marken Nashuatec, Rex Rotary und Gestetner angeboten. Der Firmenname NRG soll nach Abschluss der Integration nicht weiter bestehen bleiben. „Wir haben eine klare Strategie", erklärt Steve Saito, Präsident und Chief Operating Officer (COO) der Ricoh Europe Plc. „Eine einheitliche Management-Struktur wird es uns ermöglichen, unsere Ressourcen effektiver und effizienter einzusetzen, um so kontinuierliche Verbesserungen zu erzielen. Harmonisierung hilft uns beim weiteren Ausbau unserer Marktposition, um als enger Partner unserer Kunden Lösungen, Dienstleistungen und Produkte anzubieten.”

Uwe-Jens Nonnsen und Yutaka Miura freuen sich auf ihre neue Aufgabe. „Es ist unser Ziel, eine noch stärkere neue Ricoh-Organisation aufzubauen. Die Zusammenführung der beiden Gesellschaften soll rasch und unbürokratisch vonstatten gehen, wobei wir uns von Modernität und Kundenorientierung leiten lassen werden. Wir werden unseren direkten und indirekten Vertriebskanal noch weiter stärken und weiterentwickeln und an der in der Vergangenheit äußerst erfolgreichen Vertriebsstrategie festhalten."

www.ricoh.de

Verwandte Themen
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Ricoh-Multifunktionsgerät aus der „Aficio“-Reihe: Der Hersteller stellt die komplette „Gelsprinter“-Reihe ein. (Bild: Ricoh)
Ricoh stellt „Gelsprinter“-Sortiment ein weiter
Ricoh-Logo auf dem Gebäude der Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh Deutschland entlässt fast 500 Mitarbeiter weiter
Ricoh-Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh streicht Mitarbeitern das Weihnachtsgeld weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Uwe Gohr ist neuer Director Human Resources bei Ricoh Deutschland.
Uwe Gohr ist neuer Director Human Resources bei Ricoh weiter