BusinessPartner PBS

Projektoren-Markt verspricht Wachstum

Der weltweite Projektoren-Markt wird in diesem Jahr nach Angaben der Marktforscher der Pacific Media Associates (PMA) ein Volumen von 11,3 Millionen verkauften Geräten überschreiten.

Projektoren der Business, Ultramobil- und Pico-Klasse von Optoma: mobiles Präsentieren und Kurzdistanz-Projektoren sind gefragt
Projektoren der Business, Ultramobil- und Pico-Klasse von Optoma: mobiles Präsentieren und Kurzdistanz-Projektoren sind gefragt

Dies entspricht einem Wachstum von fast zwanzig Prozent zum vorangegangenen Jahr. „Ultra-Kurzdistanz-Projektoren und Mitteldistanz-Projektoren werden bei den Herstellern weiterhin die stärksten Produktgruppen bleiben und gemeinsam ein Wachstum von über 25 Prozent in der Vorhersageperiode zeigen“, sagte William Coggshall, der Leiter von Pacific Media Associates. Einfluss nehmen auf die Entwicklung der Absatzzahlen werden insbesondere die Strategien der Hersteller, aber auch Regierungsentscheidungen zur Ausstattung von Förderprogrammen sowie die Pressensensibilität im Markt. Die Marktforscher von PMA erwarten beim Verhältnis der verkauften Kurzdistanz- und Mitteldistanzprojektoren eine Relation von 50 zu 50. Für das Produktseg­ment der LED-basierten Projektoren sagen die Marktforscher die größten Wachstumsraten voraus. Um annähernd 60 Prozent sollen die Verkaufszahlen zunehmen. Hintergrund ist die steigende Nachfrage nach Pico-Projektoren, die beispielsweise in Digitalkameras und Smartphones integriert sind. Ähnlich starkes Wachstum erwarten die Marktforscher für den Produktbereich der „hybriden“ Projektoren und Projektoren auf LED/Laser-Basis, die immer öfter in Klassenräumen, Konferenzräumen sowie in Theatern und Kinos zu finden sein werden.

William Coggshall, Chef der Marktforscher von PMA: Events treiben den Projektoren- Absatz im privaten Umfeld
William Coggshall, Chef der Marktforscher von PMA: Events treiben den Projektoren- Absatz im privaten Umfeld

Nach Angaben von PMA wurden im zweiten Quartal weltweit 2,3 Millionen Einheiten verkauft. Üblicherweise ist das zweite Quartal ein schwaches für die Nachfrage der Heimanwender, doch in diesem Jahr haben die Fußballeuropameisterschaft und die Olympischen Spiele den Verkauf angekurbelt.

Auch in den Ergebnissen des GfK Temax für Deutschland haben sich diese Events niedergeschlagen. Alle beobachteten Marktsegmente hatten im zweiten Quartal ihre Umsätze steigern können. Insbesondere Telekommunikation und Unterhaltungselektronik tragen mit jeweils zweistelligen positiven Wachstumsraten zu diesem guten Ergebnis bei. Der Bereich Unterhaltungselektronik, zu dem auch die Projektorenumsätze gerechnet sind, profitierte von den umsatztreibenden Verkaufsaktionen im Rahmen der Fußballeuropameisterschaft. Das im Zeitraum April bis Juni erwirtschaftete Umsatzvolumen belief sich auf 11,9 Milliarden Euro. Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum entspricht dies einer Steigerung von insgesamt 8,5 Prozent.

www.gfktemax.com

www.pacificmediaassociates.com

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter