BusinessPartner PBS

Abrundung im Einstiegsbereich

Die Einstiegsgeräte „HSM Securio C16“ und „C18“ sind die jüngsten Neuzugänge in der energiesparenden HSM-Familie. Gedacht sind sie für die Nutzung zu Hause oder im kleinen Büro, nicht zuletzt wegen des dezenten Betriebsgeräusches.

HSM bietet exklusiv fünf verschiedene Aktenvernichter- Tattoos an, die im Handumdrehen Farbe ins Büro bringen. Die Tattoos lassen sich einfach auf der Oberfläche des Schredders anbringen. Und bei Bedarf kann das Tattoo jederzeit genauso problemlos und rüc
HSM bietet exklusiv fünf verschiedene Aktenvernichter- Tattoos an, die im Handumdrehen Farbe ins Büro bringen. Die Tattoos lassen sich einfach auf der Oberfläche des Schredders anbringen. Und bei Bedarf kann das Tattoo jederzeit genauso problemlos und rückstandsfrei wieder entfernt werden.

Die beiden Aktenvernichter haben ein schlichtes Design und technische Raffinessen, die ihre Vorteile in der Produktqualität aber auch im Energiemanagement ausspielen. Die Geräte zeichnen sich, so der Hersteller, durch besondere Bedienerfreundlichkeit und Sicherheit aus. Sie sind mit einem klappbaren Sicherheitselement mit Berührungsschutz ausgestattet, welches bei Druck, zum Beispiel durch Kinderhände, das Gerät abschaltet.

Ebenso verfügen die beiden Akten­vernichter über eine automatische Start-/Stopp-Funktion sowie eine Rücklauffunktion, die sogenannte Auto-Reversierung. Papierstau kann so einfach und sicher entfernt werden.

Das Entleeren des Auffangbehälters ist bei beiden Geräten kinderleicht. Beim „HSM Securio C16“ befindet sich eine praktische Griffmulde im Oberteil zum einfachen Anheben des Gehäuseoberteils. Beim „HSM Securio C18“ ist der Auffangbehälter durch einen einfachen Handgriff mühelos ausziehbar. Durch das Sichtfenster im Auffangbehälter ist der Anwender zu jedem Zeitpunkt über den aktuellen Füllstand informiert.

Neben Papier vernichtet der Schredder nach Unternehmensangaben problemlos auch härtere Materialien wie Kunden- und Kreditkarten sowie – je nach Sicherheitsstufe – auch CDs und DVDs.

Stromverbrauch im Betrieb gesenkt

Sparsam sind die beiden Geräte „Made in Germany“ überdies, dank „ZES“ (Zero Energy Stand-by), was soviel wie Null-Stromverbrauch im Stand-by-Modus bedeutet und dem Energiemanagement „EMCS“. Das Energy Management and Control System soll den Energieeinsatz der Schredder optimieren und dadurch den Stromverbrauch im Betrieb deutlich verringern helfen, so HSM.

Spaß machen soll das Arbeiten mit den Einstiegsgeräten „HSM Securio C16“ und „C18“, den jüngsten Neuzugängen der energiesparenden Schredder-Familie.
Spaß machen soll das Arbeiten mit den Einstiegsgeräten „HSM Securio C16“ und „C18“, den jüngsten Neuzugängen der energiesparenden Schredder-Familie.

Ausgestattet mit einer automatischen Shut-down Funktion, fallen die neuen „Securio“-Modelle zwei Minuten nach Gebrauch automatisch in einen energiesparenden „Schlafmodus“, d.h. alle unnötigen Funktionen werden abgeschaltet oder abgesenkt. Wird dem Aktenvernichter in diesem Modus Papier zugeführt, „springt“ er trotzdem automatisch wieder an. Wird der „Securio“ eine Stunde nicht gebraucht, schaltet er sich komplett aus. Über Nacht und besonders am Wochenende wird dadurch keine Energie verschwendet. Mit einem kurzen Druck auf die Bedientaste ist das Gerät sofort wieder einsatzbereit – und fällt nach zwei Minuten Nichtgebrauch automatisch wieder in die Stand-by-Funktion. Durch den energiesparenden Schlafmodus lässt sich laut HSM mit den neuen Modellen bis zu 30 Prozent Energie gegenüber herkömmlichen Stand-by-Schaltungen sparen. An einem durchschnittlichen Arbeitstag von acht Stunden sollen darüber hinaus durch die automatische Abschaltung bis zu 90 Prozent des Energieverbrauchs gegenüber einer herkömmlichen Stand-by-Schaltung gespart werden können. Auf ein Jahr betrachtet entspreche dies einer Einsparung des Energieverbrauchs eines durchschnittlichen Haushaltes an einem Tag.

Mehr Farbe mit den Schredder-Tattoos

HSM bietet exklusiv fünf verschiedene Aktenvernichter-Tattoos an, die im Handumdrehen Farbe ins Büro bringen. Die Aufkleber lassen sich mühelos und blitzschnell auf jeden beliebigen Aktenvernichter von HSM aufbringen. Ob der Kleinste, der „HSM Securio C16“, ein Blumenmuster bekommt, oder der Größte, der „HSM Securio P44“, mit einem Muster aus bunten Ringen verziert wird, bleibt ganz dem Anwender überlassen. Dazu braucht er einfach das Motiv von der Trägerfolie lösen und auf der möglichst staub- und fettfreien sowie trockenen Oberfläche des Aktenvernichters anbringen. Bei Bedarf kann das Tattoo jederzeit genauso problemlos und rückstandsfrei wieder entfernt werden, verspricht der Hersteller. Eine anschauliche Video-Anleitung auf der HSM-Website veranschaulicht Schritt für Schritt die richtige Vorgehensweise.

Die Aufkleber sind in fünf attraktiven Varianten im Fachhandel oder direkt bei HSM erhältlich. An einer besonderen Aktion können sich die Händler auf Wunsch beteiligen: Endkunden, die sich jetzt für einen „HSM Securio C16“ entscheiden, erhalten eines von fünf Motiven nach Wunsch (nur im teilnehmenden Fachhandel).

Klares Design, durchdachte Handhabung: der neue „HSM Securio C16“
Klares Design, durchdachte Handhabung: der neue „HSM Securio C16“

Neue DIN für Datenvernichtung

Neben dem klassischen Datenträger Papier spielen digitale Datenträger eine wichtige Rolle. Die DIN-Norm 66399 berücksichtigt diese Vielfalt und definiert die Sicherheit für alle zeitgemäßen Medien. Die DIN 66399 ersetzt die DIN 32757 und beschreibt die Anforderungen an Maschinen und Prozesse zur Vernichtung von Datenträgern. Der Schutzbedarf von Daten wird in drei Schutzklassen eingeordnet. Bei der Ermittlung der Schutzklasse wird bei Unternehmen in der Regel eine Risikostrukturanalyse durchgeführt. Daraus ergibt sich der Schutzbedarf und damit die Schutzklasse. Des Weiteren gruppiert die Norm unterschiedlichste Speichermedien in sechs Datenträger-Kategorien. Diese wiederum sind in sieben Sicherheitsstufen unterteilt. HSM hat bereits auf die neue Norm reagiert und für seine Händler die komplexe Thematik in einer übersichtlichen Broschüre sowie einem Poster aufgearbeitet.

Engagement in Sachen Umweltschutz

Neben Themen wie Produktqualität und Handelsunterstützung engagiert sich HSM als mittelständisches, familiengeführtes Unternehmen auch in Sachen Umweltschutz. So werden zum Beispiel die fast 4000 Quadratmeter Produktions- und Lagerfläche und die 1400 Quadratmeter Büro- und Sozialräume durch Wärmerückgewinnung aus der Produktion beheizt. Alle Transport- und Umverpackungen bestehen aus Mehrweg-Materialien und es werden ausschließlich umweltverträgliche, recyclingfähige Hilfs- und Betriebsstoffe verwendet. Zusätzlich engagiert sich der Hersteller für die Tropenwaldstiftung OroVerde. In konkreten Projekten werden neue Bäume gepflanzt, die das Klima verbessern und direkt zum Tropenwaldschutz beitragen. Als kleiner, aber wichtiger Schritt in Richtung dem großen Ziel, die Umwelt für die nächsten Generationen zu erhalten.

Features

· neue Aktenvernichter für zu Hause oder kleine Büros

· dezentes Betriebsgeräusch, niedriger Energieverbrauch

· Schredder-Tattoos für Farbe im Büro

www.hsm.eu

Verwandte Themen
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
HSM informiert Fachhändler in puncto Datenschutz weiter
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Informativ: Zwölf Mitarbeiter des Bürodienstleisters Streit zu Besuch bei HSM
Fachhändler Streit zu Besuch bei HSM weiter
Jetzt auch bei Despec im Programm: die Aktenvernichter von HSM (Bild: HSM-Messestand auf der Paperworld)
Despec nimmt HSM-Aktenvernichter ins Programm weiter
Thorben Buck, Bürotechnik-Gebietsverkaufsleiter bei HSM
Thorben Buck verstärkt HSM weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter