BusinessPartner PBS

Für den professionellen Einsatz

Einfach zu handhaben und robust verarbeitet präsentieren sich die neuen Diktiersysteme „DS-7000“ und „DS-3500“ von Olympus. Für eine hohe Qualität bei der Sprachaufzeichnung sorgt der Audiocodec „DSS Pro“.

Die aktuellen Diktiersysteme „DS-7000“ und „DS-3500“ von Olympus richten sich an professionelle Anwender.
Die aktuellen Diktiersysteme „DS-7000“ und „DS-3500“ von Olympus richten sich an professionelle Anwender.

Mit ihren großen Farbdisplays und robusten Metallgehäusen vereinen sie einfachste Bedienung und höchste Aufnahmequalität. Dank PIN und 256-Bit-Echtzeitverschlüsselung durch die Software „DSS Pro“ können jetzt auch vertrauliche Daten geschützt werden.

Beide Diktiergeräte sind mit einem 2-Zoll-TFT-LCD mit 65 000 Farben und weißem LED-Backlight ausgestattet. Die wichtigsten Funktionen können über den Schieberegler („DS-7000“, links) bzw. über Tasten („DS-3500“) mit dem Daumen gesteuert werden.
Beide Diktiergeräte sind mit einem 2-Zoll-TFT-LCD mit 65 000 Farben und weißem LED-Backlight ausgestattet. Die wichtigsten Funktionen können über den Schieberegler („DS-7000“, links) bzw. über Tasten („DS-3500“) mit dem Daumen gesteuert werden.

Beide Geräte sind mit einem 2-Zoll-TFT-LCD mit 65 000 Farben und weißem LED-Backlight ausgestattet. Die wichtigsten Funktionen können mit dem Daumen gesteuert werden. Dafür stehen beim „DS-7000“ ein präziser Schiebeschalter oder beim „DS-3500“ leichtgängige Tasten zur Verfügung. Überaus komfortabel: Im Lieferumfang des „DS-7000“ ist eine Dockingstation enthalten. Für den „DS-3500“ ist diese optional erhältlich.

Beide Modelle können mit unterschiedlichen Autoren-IDs arbeiten und erlauben das Übertragen von Diktaten über SD- bzw. microSD-Karte oder automatisch per LAN.

Zu einer Produktivitätssteigerung kommt es bei der Integration der Geräte in den digitalen Workflow. Hierbei erweist sich das im Lieferumfang enthaltene Diktatmodul des „ODMS“ (Olympus Dictation Management System) als eine leistungsstarke und anwenderfreundliche Steuerzentrale für das Diktatmanagement. Unterschiedlich konfigurierte Installationen lassen sich auf verschiedenen Plattformen, darunter Citrix/WTS und Thin Clients, einrichten. Dateien können nach vordefinierten Regeln heruntergeladen und über E-Mail, LAN, FTP sowie andere Wege verteilt werden. Das Modul ist für die Zusammenarbeit mit der Spracherkennungssoftware „Dragon NaturallySpeaking“ zertifiziert. Die Spracherkennung läuft damit problemlos entweder in Echtzeit oder im Hintergrundmodus. Das „DS-7000“ ist dabei das erste Gerät seiner Klasse, das von Nuance, dem Hersteller der Software, „fünf Drachen“ für maximale Genauigkeit erhalten hat.

Mit dem „Transcription Kit AS-7000“ stellt Olympus alle Tools für ein produktives Konvertieren von gesprochenem zu geschriebenem Text zur Verfügung.
Mit dem „Transcription Kit AS-7000“ stellt Olympus alle Tools für ein produktives Konvertieren von gesprochenem zu geschriebenem Text zur Verfügung.

Der in beiden Geräten zum Einsatz kommende Audiocodec „DSS Pro“ sorgt für eine hohe Qualität bei der Sprachaufzeichnung. Für Konferenzen und Interviews kann das „DS-3500“ außerdem in PCM/WAV oder MP3 unter Verwendung eines externen Stereomikrofons in Stereo aufnehmen. Weitere Funktionen wie die einstellbare Mikrofonempfindlichkeit verschaffen dem Anwender die nötige Flexibilität. Dateien können wahlweise auf dem internen Speicher oder auf einer SD-Karte abgelegt werden.

Für Unternehmen mit einem großen Diktataufkommen bietet Olympus zusätzlich das „Transcription Kit AS-7000“: Es stellt praktisch alle Tools für ein produktives Konvertieren von gesprochenem zu geschriebenem Text zur Verfügung. Die vier Pedale des Fußschalters lassen sich mit den benötigten Funktionen frei belegen und das obere sowie das mittlere Pedal können festgestellt werden. Wird das „AS-7000“ zusammen mit dem mitgelieferten Olympus Dictation Management System (ODMS) Transkriptions-Modul verwendet, lässt sich die Wiedergabe komplett ohne Einsatz der Hände steuern.

Features

· Professionelle Lösungen zur Verbesserung des Workflows

· 256-Bit-Datei-Verschlüsselung mit „DSS Pro“-Audiocodec

· große Farbdisplays und robuste Metallgehäuse

www.olympus.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter