BusinessPartner PBS

„Zunehmend erfolgreich“

Immer mehr technische Geräte erfordern spezielle Reinigungsprodukte. Wir sprachen zur Entwicklung dieses Marktbereichs mit Monika Veit, verantwortlich für die Strategische Marktentwicklung beim Distributor Soft-Carrier.

Der Bereich Reinigungsmittel für den PC-Arbeitsplatz müsste eigentlich schon allein aufgrund des steigenden Gesundheitsbewusstseins deutlich wachsen. Wie sind Ihre Erfahrungen?

Aktuell beobachten wir keine signifikante Veränderung bei den Reinigungsmitteln. Einen Zusammenhang zwischen Gesundheitsbewusstsein und der Anwendung von Reinigungsmitteln können wir nicht erkennen. Wir wundern uns aber, dass trotz intensiver Kampagnen, beispielsweise zur Bakterienbelastung in der Tastatur, der Anwender dies wohl eher als Marketingmasche abtut.

Welches Potenzial sehen Sie bei den zahlreichen elektronischen Geräten im Home Office und generell im privaten Umfeld?

Der Flachbildschirm ist wohl deutlich empfindlicher als traditionelle Röhrenbildschirme. Dadurch müssten die speziellen Reiniger deutlich stärker nachgefragt werden. Das Potential für Hersteller und Händler sollte insgesamt wohl gegeben sein, nur fehlt uns da der Glaube an ein geändertes Konsumentenverhalten. Gerade im privaten Umfeld wird oft einfach drauflos gewischt. Erst wenn das nicht funktioniert, kommen Spezialprodukte zum Einsatz, etwa so wie beim Flachbildschirm oder früher beim Diskettenlaufwerk.

Lohnt es sich für den Handel überhaupt, sich mit diesem Sortimentsfeld intensiver zu beschäftigen?

Monika Veit ist bei Soft-Carrier für die Strategische Marktentwicklung verantwortlich.
Monika Veit ist bei Soft-Carrier für die Strategische Marktentwicklung verantwortlich.

Monika Veit ist bei Soft-Carrier für die Strategische Marktent-wicklung verantwortlich.Er sollte das auf jeden Fall tun. Bestimmte Empfindlichkeiten sind nun einmal, wie bei den Flachbildschirmen, gegeben. Im gewerblichen Umfeld kommen im Bereich der Druckluft erhebliche Bedarfsmengen zusammen, um Drucker und andere staubempfindlichen Geräte zu reinigen. Auch zeigen sich die Oberflächenreiniger für Kunststoff als zunehmend erfolgreich, weil der Anwender langsam erkennt, dass sich damit zum Beispiel ein Rechnergehäuse wieder richtig sauber putzen lässt. Das Bewusstsein wandelt sich nach unserer Erfahrung bei den Anwendern allmählich. Da die EDV-Technik nun seit fast 20 Jahren zum Standard im Arbeitsumfeld wird, erscheint es jetzt schlüssig, passende Lösungen für die Pflege der Geräte bereit zu halten. Die Zeit der Krise lässt die längere Nutzung von technischen Geräten erwarten, was wiederum die Pflege immer wichtiger macht.

Wie könnte Ihrer Meinung nach mehr Dynamik in den Markt gebracht werden?

Als echte Stützung für die Reinigung im Umfeld des PC-Arbeitsplatzes erscheint uns, gezielt Produkte in kleinen Einheiten anzubieten. Zu günstigen Preisen sollte eine Reinigungslösung für den Bildschirm oder die Tastatur (bitte nicht im Bundle) verkauft werden, die einfach in der Schreibtischschublade unterzubringen ist und dann keine weiteren Hilfsmittel mehr benötigt. Schließlich will der Büroangestellte nicht noch im Putzschrank nach passenden Tüchern oder Lappen suchen. Solche Lösungen auch für den Drucker wären ebenso hilfreich. Auch denkbar sind Reiniger, die vom Service-Techniker sinnvoll eingesetzt werden können. Dies alles klar kommuniziert und an den Produktverpackungen verdeutlicht, würde so manches Problem der fehlenden Dynamik aufheben.

Was hat Ihr Unternehmen in diesem Bereich den Handelspartnern Besonderes zu bieten?

Soft-Carrier bietet im Markenshop verkaufsstarke Marken wie AF, Fellowes, Durable und darüber hinaus auch technische Reiniger von Electrolube und Kontaktchemie, die ihre Marktanteile seit langem behaupten. Der Fachhändler findet hier schon ein lösungsorientiertes Angebot. Mit unseren Konzepten partizipiert er an Rückvergütungssystemen, was seiner Marge zugutekommt. Für den kreativen Anbieter können wir hier ein leistungsfähiges Produktportfolio anbieten, das er allerdings den Bedürfnissen seiner Kunden anpassen muss.

www.soft-carrier.de

Verwandte Themen
Thomas Veit
Thomas Veit sieht „klare Chancen für den Fachhandel“ weiter
Thomas Veit, Geschäftsführer Soft-Carrier
Thomas Veit erwartet „schmerzliche Anpassungen“ weiter
Auf einer neuen Website informiert Pelikan Hardcopy über das Geha-Toner-Portfolio.
Pelikan bringt wieder Geha-Toner auf den Markt weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Logistikkompetenz: von der hohen Warenverfügbarkeit profitieren insbesondere auch die MarkenShop-Händler.
Etabliert und weiterhin dynamisch weiter
Thomas Veit
„Trend der Nachfrageverringerung“ weiter