BusinessPartner PBS

Mehr Farbe für alle

Canon ergänzt sein „imageRunner Advance“-Farbportfolio um A3-Systeme. Mit den neuen Farbmultifunktionssystemen (MFP) reicht das Spektrum nun von Einstiegslösungen bis hin zu Systemen für die Kleinauflagenproduktion.

Mit vielen neuen Komfort- und Sicherheitsfunktionen: die neuen Farbmultifunktionssysteme der „imageRunner Advance C2000“-Serie
Mit vielen neuen Komfort- und Sicherheitsfunktionen: die neuen Farbmultifunktionssysteme der „imageRunner Advance C2000“-Serie

Die neuen Einstiegssysteme „C2020“ und „C2030“ der „imageRunner Advance C2000“-Serie sind mit innovativer Farbsteuerungs-Technologie ausgestattet und entsprechen damit den Anforderungen kleiner und mittlerer Arbeitsgruppen in Büroumgebungen. Mit einer Geschwindigkeit von 20 und 30 Seiten pro Minute bieten sie eine Reihe von Optionen und Funktionen, um die Netzwerksicherheit, die Produktivität der Mitarbeiter, die Kosteneffizienz und die Umweltfreundlichkeit zu erhöhen.

Die neuen Modelle sind als „Lite“-Version (L-Version) mit Flash-Speicher oder als Vollversion (i-Version) mit Festplattenspeicher erhältlich. Die L-Version bietet Basisfunktionalität und eignet sich besonders für den kostengünstigen Farbdruck in kleinen und mittleren Arbeitsgruppen. Die i-Version unterstützt weitere Funktionen, die auf der „imageRunner Advance“-Plattform basieren.

Ausgestattet mit zahlreichen verbesserten Funktionen ersetzen die neuen Systeme die „imageRunner C2380i“ und „C3080/i“. Sie verfügen über einen innovativen Controller, ein hochwertiges TFT-Touchscreen-Bedien-Panel und ein verbessertes Designkonzept, um die Betriebskosten zu reduzieren und die Betriebslaufzeit zu verlängern. Die Festplatten-Version bietet zusätzlich vollen Zugriff auf die neueste Version von „uniFlow v5“ zur Drucksteuerung und Verbesserung der Sicherheit.

Die Multifunktionssysteme kombinieren Druck-, Kopier- und Scanfunktionen, programmierbare Workflows, USB-Multimedia-Support, einen internen Finisher und bis zu 2000 Blatt Papiervorrat für Grammaturen von 64 bis 220 g/m2. „Damit bieten sie eine leistungsstarke Funktionspalette zum attraktiven Einstiegspreis“, so die Ankündigung des Herstellers.

Zusätzlich erhältlich sind systemorientierte Lösungen zur Steuerung der Sicherheit und der Kostenkontrolle sowie zum Drucken und Scannen in Verbindung mit mobilen USB-Datenträgern.

Mit der „iW360“-Dokumenten-Management-Suite lassen sich professionell aussehende Dokumente erzeugen, Arbeitsmethoden optimieren und die Dokumentenspeicherung verbessern. Beide Modelle unterstützen die Mitarbeiter außerdem bei der effektiveren Zusammenarbeit untereinander.

Christoph Losemann, Product Manager bei Canon Deutschland, erklärt: „Mit der ,imageRunner Advance‘-Plattform haben wir unseren Anteil im westeuropäischen Markt für Multifunktionssysteme in den letzten neun Monaten schnell ausbauen können. Die Kunden erkennen die Vorteile, die diese Systeme bringen. Mit ihren leistungsstarken Funktionen und der prämierten Technologie bieten die ,imageRunner Advance C2030‘ und ,C2020‘ kleinen und mittleren Unternehmen eine kosteneffektive und flexible Möglichkeit zur hochwertigen Farbausgabe.“

Im Hinblick auf Umweltaspekte kann das A3-Sortiment mit einigen Alleinstellungsmerkmalen aufwarten. So bieten die neuen Systeme laut Canon nicht nur den niedrigsten TEC (Total Energy Consumption)-Wert, sondern auch die kleinste Stellfläche ihrer Klasse. Hinzu kommen schnelle Aufwärmzeiten und doppelseitiger Druck als Standardfunktion.

Die hohe Grundsicherheit der Systeme kann durch den optionalen Einsatz von „uniFlow“ weiter gesteigert werden (zum Beispiel Secureprint, verschiedene Authentifizierungs-Methoden). Verbesserte Zuverlässigkeit, E-Maintenance per Ferndiagnose, eine Auswahl an Konfigurationen zur Erfüllung individueller Anwenderanforderungen und ein „Seitenpreis-Modell“ bieten Kosteneinsparungspotenzial.

Features

· neue „imageRunner“-MFP-Farbserie für A3

· als „Lite“- und Voll-Version lieferbar

· komfortabel und kostensparend

www.canon.de

Verwandte Themen
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH kippt Canon Patentklage gegen wta und KMP weiter
Händlershop von JT company bei Amazon
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen JT Company weiter
Screenshot des Amazon-Händlershops DISA-SHOP24
Canon legt Rechtsstreit mit Jakubowski und Gert bei weiter
Amazon-Shop von Printperfect
Canon erwirkt einstweilige Verfügung gegen Printperfect weiter
Canon Partner Convention 2017: Klares Bekenntnis zum Handel vermittelt
Canon will Partner-Business weiter ausbauen weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter