BusinessPartner PBS

Noch viel Aufklärungsarbeit

Alternativ oder Original, Qualität oder Preis: Das Geschäft mit Verbrauchsmaterialien für Drucker und Kopierer bietet noch zahlreiche Profilierungschancen für den Fachhandel, weiß Klaus Baumann, Geschäftsführer bei Compatech.

Ob Original-Tinte und -Toner, kompatible Produkte oder Bulk-Tinte – in puncto Drucker-Verbrauchsmaterialien bietet der Wuppertaler Distributor ein ebenso breites wie tiefes Portfolio.
Ob Original-Tinte und -Toner, kompatible Produkte oder Bulk-Tinte – in puncto Drucker-Verbrauchsmaterialien bietet der Wuppertaler Distributor ein ebenso breites wie tiefes Portfolio.

Der Wuppertaler Distributor Compatech hat sich auf Tinte und Toner spezialisiert. 2007 von Klaus Baumann gegründet, hat sich Compatech als unabhängiger Großhändler vor allem bei Refill-Shops bereits etabliert. In der Branche ist Baumann auch kein Unbekannter. Bis zur Gründung des Spezialdistributors war der Unternehmer für die europaweit agierende Refill-Kette Tintenstation tätig, die mit damals rund 150 Franchise-Filialen zu den größten Anbietern der Branche gehörte. Seit rund drei Jahren nun ist Baumann mit dem Supplies-Distributor Compatech erfolgreich am Markt aktiv. Seitdem verzeichnet das Wuppertaler Unternehmen kontinuierlich steigende Umsätze. Und das Wachstum von 20 Prozent, das man sich für 2010 vorgenommen habe, sei bereits übertroffen, berichtet der Compatech-Geschäftsführer. Ziel sei es, „langsam, aber dafür stetig zu wachsen“, meint Baumann.

Zum Portfolio des Grossisten gehören Zubehör für Refiller wie diverse Bulk-Tinten, Tonerpulver, Resetter und Chips ebenso wie Rebuild-Toner, wiederaufbereitete Tintenpatronen von JetTec und Armor, Papier, Thermotransfer-Rollen und Farbbänder. Darüber hinaus führt Compatech aber auch OEM-Supplies aller gängigen Marken sowie ein umfangreiches Tinten- und Toner-Portfolio als Eigenmarke.

Zudem agiert der Wuppertaler Großhändler als Exklusiv-Distributor für Sensient und Planet Green. Sensient bietet ein großes Produktsortiment in allen Bereichen der Tintenlösungen. Der Konzern, der mit Farb- und Geschmacksstoffen sowohl in der Lebensmittel- und Kosmetikindustrie als auch im pharmazeutischen und industriellen Bereich aktiv ist, hat sich bereits in vielen Ländern mit Qualität und Beständigkeit etabliert.

„Das Thema Qualität ist immer ein Thema, wenn es um Supplies geht“, weiß Compatech- Geschäftsführer Klaus Baumann.
„Das Thema Qualität ist immer ein Thema, wenn es um Supplies geht“, weiß Compatech- Geschäftsführer Klaus Baumann.

Verschiedene Dye-, Pigment- und Lebensmittel-Tinten sind nur ein kleiner Auszug aus dem umfangreichen Sortiment des Tintenherstellers. Planet Green, seit einem Jahr ebenfalls exklusiv bei Compatech erhältlich, gehört zu den größten Wiederaufbereitern für Tintenpatronen in den USA und zeichnet sich durch einen nachhaltigen Produktionszyklus aus.

Abgerundet wird das Compatech-Sortiment von Büromaterial und -technik sowie Schulbedarf. Hier bietet der Distributor Produkte rund um den Arbeitsplatz, EDV-Zubehör, Drucker, Präsentationstechnik und vieles mehr. Rund 3500 der etwa 8000 verschiedenen Produkte hat Compatech in Wuppertal permanent auf Lager. Der Schwerpunkt liegt dabei klar auf Tinte und Toner, doch auch alle anderen Produkte sind bei einer Bestellung bis 16 Uhr in der Regel am nächsten Tag da.

„Das Thema Qualität ist immer ein Thema, wenn es um Supplies geht“, weiß Baumann. Egal ob Refill- oder Alternativ-Produkt, Endkunden wollen die gleiche Qualität, wie sie ein Original-Produkt bietet, aber weniger zahlen. Mittlerweile habe sich bei kompatiblen Produkten, aber auch bei Refill-Produkten sowohl bei Schwärzungsgrad als auch bei Trocknungszeiten und Farbechtheit viel getan. Dennoch habe auch ein Alternativ-Produkt seinen Preis. „Hier ist noch viel Aufklärungsarbeit zu leisten“, weiß Baumann. Den ersten Schritt hierzu hatte der Distributor bereits im Herbst unternommen. Mehr als 100 Teilnehmer kamen zum ersten Compatech-Marktplatz, den die Wuppertaler im Oktober veranstalteten. „Der große Zuspruch hat uns gezeigt, dass ein solches Treffen überfällig war“, resümiert der Compatech-Geschäftsführer. Die zweitägige Veranstaltung bot nicht nur eine gute Gelegenheit zum Austausch, sondern auch zur Information bei den Herstellern. Zudem prägten Fachvorträge das Programm.

Als weitere Ziele hat sich Baumann zum einen vorgenommen, den Umsatz auszubauen und die Bekanntheit des Distributors gerade auch im Bürofachhandel zu steigern. Zum anderen sei es von besonderer Bedeutung, über die Chancen, die alternative Druckerverbrauchsmaterialien bieten, weiter aufzuklären. Die Remax, auf der der Distributor in Frankfurt ausstellt, bilde dafür die optimale Plattform. Und auch der Compatech-Marktplatz soll im Herbst 2011 wiederholt werden.

www.compatech.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter