BusinessPartner PBS

Mehrwert und Kundenbindung

Mit der neuen Generation multifunktionaler A3-Kopiersysteme der „MultiXpress“-Reihe bietet Samsung auch ein umfangreiches Lösungs-Portfolio und eröffnet Kunden und Fachhändlern ein breites Spektrum an Mehrwerten.

Die neuen A3-Systeme sind auf hohe Druck- und Kopierleistungen getrimmt.
Die neuen A3-Systeme sind auf hohe Druck- und Kopierleistungen getrimmt.

Druck- und Kopierleistungen von bis zu 35 Seiten pro Minute und der schnelle Druck der ersten Seite von teils unter zehn Sekunden machen sie zu perfekten Arbeitskollegen für alle anfallenden Büroaufgaben. Die 1-GHz-Dual-Core-Prozessoren und die Integration aller Steuerelemente auf nur einem einzigen Board ermöglichen die rasche und energieeffiziente Verarbeitung selbst umfangreichster Druck-, Kopier- und Scanjobs. Durch den modularen Aufbau können die Systeme schnell, unkompliziert und kostengünstig den wachsenden Bedürfnissen im Unternehmen angepasst werden. Die Samsung-eigene offene Plattform „XOA“ (eXtensible Open Architecture) unterstützt Java-Programmierschnittstellen und vielfältige Web-Services: Damit ermöglicht sie es, Komponenten, Applikationen und Programme von Drittanbietern – beispielsweise Scanlösungen zur Dokumentenerfassung – in die Systeme zu integrieren und bietet so einen weiteren Mehrwert. Die Funktionen können direkt auf den farbigen Touchscreens der Kopiersysteme abgebildet werden, sind direkt verfügbar und intuitiv zu bedienen, so der Hersteller. Schnelle Scan-Einheiten sowie umfangreiche optionale Softwarelösungen zur Verteilung und Abspeicherung der Informationen machen die Systeme der „MultiXpress“-Reihe gerade auch für den Einsatz im DMS-Bereich interessant.

Nicht nur gute Leistungswerte und schickes Design: Durch die offene „XOA“-Plattform lassen sich in die neuen Samsung-A3-Multifunktionsgeräte Komponenten, Applikationen und Programme auch von Drittanbietern einfach einbinden.
Nicht nur gute Leistungswerte und schickes Design: Durch die offene „XOA“-Plattform lassen sich in die neuen Samsung-A3-Multifunktionsgeräte Komponenten, Applikationen und Programme auch von Drittanbietern einfach einbinden.

Weitreichende Analyse- und Steuerungstools

Neben den Geräten stellt Samsung seinen Fachhandelspartnern weitreichende Analyse-, Informations- und Steuerungs-Tools zur Verfügung, mit denen die Geräte nahtlos in bereits bestehende MPS-Lösungen integriert werden können. Mit den Samsung Managed Information Services (M.I.S.) können Fachhändler ihren Kunden darüber hinaus aber auch ein neues und innovatives Seitenpreiskonzept anbieten. Der koreanische Anbieter bekennt sich hierbei zu seinem rein indirekten Vertriebsmodell: Der Vertriebspartner bleibt stets alleiniger Vertragspartner des Kunden. Dabei kann er jedoch auf die Unterstützung des Technologiekonzerns bauen: Auf Wunsch steht Samsung seinen Partnern von der Kontaktanbahnung, über die Analysephase und Angebotserstellung bis hin zur Implementierung und dem After-Sales-Service in vollem Umfang zur Seite. Für notwendige Anpassungen von Hard-, Firm- und Software an spezifische Kundenbedürfnisse kann das Spezialisten-Team auf die geballte Kompetenz der Produktentwicklung der koreanischen Zentrale zurückgreifen.

Umfassende Überwachungswerkzeuge vereinfachen zudem die Fernwartung und ermöglichen es, automatische Bestellprozesse für Verbrauchsmaterial einzurichten. Zusammen mit einer breiten Palette zusätzlicher Softwarelösungen bieten die Druck- und Kopierlösungen von Samsung zahlreiche Mehrwerte und damit nicht nur zusätzliches Geschäft, sondern auch eine hohe Kundenbindung.

Features

· neue Generation von A3-MFP mit modularem Aufbau

· hohe Druck- und Kopierleistungen, schnelle Scanner

· Schnittstelle zur Einbindung zusätzlicher Applikationen

www.samsung.de

Verwandte Themen
Simon Sung tritt als neuer Präsident bei Samsung Electronics die Nachfolge von Sungwan Myung an.
Simon Sung ist neuer Präsident bei Samsung Electronics weiter
„RemoteView“ kann kostenlos aus dem Printing-App-Center auf Geräte mit Samsung „Smart UX Center“ heruntergeladen werden.
Samsung erweitert Lösungsportfolio mit „RemoteView“ weiter
Michael Vorberger übernimmt zum 1. Juli die Sales-Verantwortung für das IT-Display-Portfolio von Samsung Electronics.
Michael Vorberger verantwortet Display-Vertrieb von Samsung weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Norbert Höpfner, Head of Printing Solutions bei Samsung Electronics
Also MPS und Samsung intensivieren Zusammenarbeit weiter
Mit dem „Smart UX“-Bedienkonzept soll das Handling von Multifunktionsgeräten so einfach und intuitiv sein, wie es Anwender von Smartphones oder Tablets her gewohnt sind.
Samsung macht „Smart UX“ mobil weiter