BusinessPartner PBS

Trends im DMS-Markt

Der Verband Organisations- und Informationssysteme (VOI) hat anlässlich der DMS EXPO zu den wichtigsten Trends Stellung genommen. Themen wie Cloud, BYOD („Bring-your-own-device“) oder Big Data werden den DMS/ECM-Markt kurz- bis mittelfristig prägen, unterstreicht der Verband, aber auch „Evergreens“ wie die Integration in Fachanwendungen oder das Thema „Elektronische Signatur“ stehen nach wie vor auf der Agenda.

Aktuelles Titelblatt des VOI-Magazins: Viele Anwendungen werden mobil und müssen zugleich die sichere Nutzung ermöglichen.
Aktuelles Titelblatt des VOI-Magazins: Viele Anwendungen werden mobil und müssen zugleich die sichere Nutzung ermöglichen.

Einer der aktuellen Trends ist Sicherheit: Elektronisches Dokumentenmanagement und Enterprise-Content-Management (ECM) sind seit jeher besonders sicherheitssensible Bereiche. Aufgrund neuer Trends wie BYOD oder Cloud überdenken Unternehmen derzeit die Sicherheit ihrer Systeme, dazu gehört beispielsweise die Fragestellung, wie Sicherheitsrisiken bei der Einbindung mobiler Endgeräte vermieden werden können, wenn deren Kontrolle nicht oder nur teilweise durch die Unternehmens-IT erfolgt. Ein zweites Thema sind elektronische Signaturen. Sie finden Anwendung als Unterschrift auf Pads & Tablets und zwar immer dort, wo Kunden Verträge unterschreiben oder den Nachweis einer Dienstleistung quittieren müssen. Zum anderen unterstützen zentrale Signaturdienste Unternehmen und Behörden, wenn sie viele gleichartige Bescheinigungen für ihre Kunden oder den Bürger ausstellen und einem Dritten (zum Beispiel dem Finanzamt oder der Rentenkasse) als Nachweis aushändigen. Der Verband nennt als weitere Aufgaben: die tiefe Integration von DMS in SAP und SharePoint, die Einbindung von Social Media in DMS-/ECM-Prozesse, das Thema Automatisierung der Rechnungseingangsbearbeitung, fortgeschrittene ECM-Plattformen besitzen daher semantische, selbstlernende Technologien zur Digitalisierung von Arbeits- und Archivdokumenten. Auch das Thema „Mobile ECM“ gehört zu den zehn Top-Trends, die für Unternehmen in der DACH-Region besonders relevant sind. Dies besagt die ECM-Trendstudie 2012 des Marktanalyse- und Beratungsunternehmens Pierre Audoin Consultants (PAC).

Darüber hinaus investieren öffentliche Verwaltungen in Deutschland verstärkt in Mobile Government. Dem „Branchenkompass 2012 Public Services“ von Steria Mummert Consulting und dem F.A.Z.-Institut zufolge, haben bereits 42 Prozent der befragten Entscheider aus Bundes-, Landes- und Kommunalverwaltungen Vorhaben für die Entwicklung von Smartphone-Anwendungen angestoßen.

www.voi.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter