BusinessPartner PBS

Meetings aktuell gestalten

Kommunikation in Konferenzen, Besprechungen oder kleinen Meetings bildet nach wie vor den Kernbereich der Büroarbeit. Mit „senor“ der Marke Martin Stoll select und „Multicom plus“ bietet der Büroeinrichtungsspezialist Kinnarps hochwertige und multifunktionale Konferenzprogramme.

Das neue „senor“-Chefprogramm von Martin Stoll select mit Konferenztisch
Das neue „senor“-Chefprogramm von Martin Stoll select mit Konferenztisch

Eine inspirierende Atmosphäre spielt heute in Meetings und Konferenzen eine ebenso wichtig Rolle wie eine funktionsorientierte Technik. Repräsentativ und auf die optimale Konzentration der Geschäftspartner ausgerichtet ist das Konferenzprogramm „senor“ der Kinnarps-Marke Martin Stoll select – eine hochwertige Design-Einrichtung für den gehobenen Managementbereich. Hier zählen wertvolle Materialien und eine optimale technische Ausstattung für Präsentationen und Kommunikation. Um Besprechungen mit Hilfe aktueller IT problemlos zu gestalten, nimmt die integrierte Technik bei „senor“ eine wichtige Rolle ein. Das Programm umfasst eine Stuhlserie, ein Tischprogramm, Sideboards und eine Medienwand. Im Herbst wird ein „senor“-Chefprogramm international gelauncht.

Polster, Netz und Holz zu kombinieren, ist ungewöhnlich. Der neue Besucher- und Konferenzstuhl „senor“, macht aus diesem außergewöhnlichen Materialmix ein hochwertiges Sitzmöbel für den repräsentativen Management- und Konferenzbereich. Konstruktives Hauptelement der vier Rückenlehnenvarianten ist eine Aluminiumspange, die den Rücken optisch teilt. Besonderes Detail: Die Armlehne läuft konisch in die Rückenspange. Die Wertigkeit des Stuhls spiegelt sich auch in seinem handwerklichen, manufakturhaften Charakter. Die von Volker Eysing für Martin Stoll gestaltete neue Besucher- und Konferenzstuhlserie ist in zwei Gestellvarianten erhältlich: als Freischwinger und als Konferenzstuhl mit fünf-strahligem Fußkreuz auf Gleitern. Die vier unterschiedlichen Rücklehnen ergeben sich aus den verschiedenen Materialkombinationen Polster, Netz und Holz, wobei die Netzausführung in zwei Höhen erhältlich ist. Körpergerecht geformte Schalen und Armlehnen sorgen bei „senor“ für hohen Sitzkomfort.

Im Rahmen der „senor“-Serie hält Martin Stoll unterschiedlich große Konferenztische bereit. Die Tische punkten mit Elektrifizierung. Für problemloses Präsentationen, Videokonferenzen oder gemeinsames Konferieren sorgt die Technikausstattung im großzügig dimensionierten Kabelkanal.

Variabel arbeiten zu können steht bei bei „Multicom Plus“ im Vordergrund. Meetingzonen und Loungebereiche können problemlos in den Raum integriert werden.
Variabel arbeiten zu können steht bei bei „Multicom Plus“ im Vordergrund. Meetingzonen und Loungebereiche können problemlos in den Raum integriert werden.

Die „senor“-Medienwand überrascht durch eine Besonderheit: Mittels LED-Technik strahlt sie unterschiedlich farbiges Licht ab. Ein Effekt, der den Konferenzraum belebt und eine wechselnde Atmosphäre schafft. Die LED/RGB-Beleuchtung kann über eine separate Steuerung individuell eingestellt oder an eine Mediensteuerung angebunden werden. Sie gibt jede gewünschte Farbe und auch Farbverläufe wieder. Hinter der im „senor“-Look gestalteten Medienwand verbirgt sich eine komplexe Technik. Die Möglichkeiten reichen vom Präsentationsbildschirm bis hin zur Plattform für Videokonferenzen. Die Größe der Wand und des Bildschirms sowie die Details der Technik werden dem Kundenwunsch entsprechend gestaltet. Möglich sind u. a. ein oder zwei Bildschirme sowie unterschiedliche Monitormaße. Integrierbar sind ebenfalls Funktionen, die die Raumtechnik steuern, inklusive Beleuchtung, Sound und Klima.

Einzeln oder verkettet

Gestern noch Besprechungsraum, morgen Arbeitsplatz und nächste Woche eine Schulung? Mit den digitalen Umwälzungen hat sich auch unsere Art zu arbeiten grundlegend verändert. Das verlangt multifunktionale Einrichtungssysteme, die sich unkompliziert den wechselnden Bedingungen anpassen. Das Kinnarps Programm „Multicom plus“ bietet dafür die Voraussetzungen.

„Multicom plus“ liefert den passenden Rahmen für eine zielführende, interne Kommunikation. Immer mehr erfolgreiche Unternehmen leben es vor: Austausch findet abteilungsübergreifend statt, projektfokussierte Besprechungen erzielen bessere Ergebnisse und strategische Workshops liefern neue Ideen. Ob multimedial unterstützt oder nur wortbasiert: der passende Rahmen für die Kommunikation ist das flexibel nutzbare „Multicom plus“, das sich einzeln oder verkettet in unterschiedlichsten Konstellationen werkzeuglos gruppieren, rasch umstellen oder platzsparend lagern lässt. Die hohe Funktionalität wird durch technische und optische Features ergänzt. So sorgt beispielsweise das E-Modul, ein mit LEDs hinterleuchtetes Akzentelement für individuelle, unterschiedliche Schnittstellen und lässt sich für die Strom- und Datenversorgung bestücken. Ebenso funktional zeigt sich das Service-Modul mit seiner integrierten Ablage, die neben Flaschen auch Blumen aufnimmt.

Im Konferenzraum der egeb Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel sind die Flügel der Konferenztischanlage „senor“ schwenkbar. Der Winkel ist aus ergonomischen Gründen variabel und sorgt dafür, dass alle Teilnehmer einen ungehinderten Blick auf den Bildschir
Im Konferenzraum der egeb Entwicklungsgesellschaft Brunsbüttel sind die Flügel der Konferenztischanlage „senor“ schwenkbar. Der Winkel ist aus ergonomischen Gründen variabel und sorgt dafür, dass alle Teilnehmer einen ungehinderten Blick auf den Bildschirm haben.

Da Kommunikationsbereich und Arbeitsplatz immer stärker ineinander greifen, lassen sich Kinnarps Arbeitsplatzsysteme und „Mulitcom plus“ optisch und funktional miteinander kombinieren. Ziel ist es dabei, eine kommunikationsfördernde Einheit entstehen zu lassen. Und mit dem zugehörigen Besprechungstresen, der „M-Brigde“, lässt sich die klassische Konferenzanordnung in ein dynamisches Arbeitsmeeting verwandeln.

Eine Vielfalt an Materialien für Oberflächen und die Gestelle setzen der Gestaltungsmöglichkeit mit „Multicom plus“ kaum Grenzen. Darüber hinaus werten Beinraumblenden aus Holz oder satiniertes Glas das hochwertige Konferenzsystem auf. Optional können mit LED-Streifen als Hinterleuchtung Akzente gesetzt werden.

www.kinnarps.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter