BusinessPartner PBS

Für verbesserte Klickpreise

Lexmark bringt ab sofort die LVP-Linie, bestehend aus 26 Modellen, auf den Markt. Mit den neuen Produkten sollen die Fachhandelspartner zukünftig Projektgeschäfte mit mittelständischen Kunden einfacher umsetzen können.

Lexmark „XS654de“ und „XS463de“ (oben) sowie „TS650n“ und „XS544dn“ (unten) der neuen LVPSerie: zugeschnitten auf den Bedarf der Fachhandelspartner
Lexmark „XS654de“ und „XS463de“ (oben) sowie „TS650n“ und „XS544dn“ (unten) der neuen LVPSerie: zugeschnitten auf den Bedarf der Fachhandelspartner

Die Geräte können vom Fachhandel in einem deutlich vereinfachten Bestellprozess bezogen werden, teilt der Hersteller mit. Passend zu den Geräten der LVP-Linie bietet Lexmark ab sofort die passenden Toner- beziehungsweise Druckkassetten an, mit denen günstige Klickpreise erzielt werden können, so das Unternehmen. Neben den neuen LVP-Verbrauchsmaterialien passen auch die bisher bekannten Verbrauchsmaterialien in die LVP-Geräte, allerdings werden die LVP-Verbrauchsmaterialien ausschließlich von LVP-Druckern und -Multifunktionsgeräten (MFPs) akzeptiert.

Michael Lang, beim Anbieter Lexmark Direktor Channel & Retail DACH: „Ziel der LVP-Linie ist es, unseren Vertriebspartnern das Geschäft mit mittelständischen Kunden zu erleichtern.“
Michael Lang, beim Anbieter Lexmark Direktor Channel & Retail DACH: „Ziel der LVP-Linie ist es, unseren Vertriebspartnern das Geschäft mit mittelständischen Kunden zu erleichtern.“

„Die Geräte der LVP-Linie basieren auf den schon bekannten Druckern und MFPs. Daher zieht die LVP-Linie weder neue Prozesse noch Schulungen nach sich – den Fachhandelspartnern entsteht kein Mehraufwand“, unterstreicht Michael Lang, Direktor Channel & Retail DACH bei Lexmark Deutschland, und betont: „Ziel der LVP-Linie ist es, unseren Vertriebspartnern das Geschäft mit mittelständischen Kunden zu erleichtern.“

Die Partnerlandschaft von Lexmark bestehe inzwischen schon zu 50 Prozent aus Bürofachhändlern, die sich mit Leasingverträgen und Klickverträgen beschäftigen. Das LVP-Konzept soll beide Gruppen gleichermaßen ansprechen. Um die Produkte zu beziehen, müssen Fachhändler zunächst LVP-Partner werden. Derzeit arbeitet Lexmark im LVP-Bereich mit Ingram Micro und Systeam zusammen, weitere Distributoren sollen folgen.

Lexmark ist für das Jahr 2011 von der Marktforschungs- und Beratungsgesellschaft Gartner als „Leader“ im so genannten „Magischen Quadranten“ für MFPs und Drucker positioniert worden. Lexmark bietet ein umfangreiches Portfolio an Business-Druckern, MFPs und All-in-one-Geräten. Viele davon sind mit einem intuitiven e-Task-Interface ausgestattet, das komplexe Prozesse vereinfacht und an die Bedürfnisse und Workflow-Anwendungen der Kunden angepasst werden kann.

www.lexmark.de

Verwandte Themen
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter
Titelblatt der Quorcirca-Studie zum weltweiten MPS-Markt
Lexmark zählt zu führenden MPS-Anbietern weiter
Lexmark sucht nach dem Rücktritt von David Reeder nach einem neuen CEO.
Lexmark-CEO David Reeder tritt zurück weiter
Lexmark-Logo
Lexmark und Nuance schließen strategische Partnerschaft weiter
Lexmark verkauft seine Enterprise-Software-Sparte.
Lexmark verkauft Bereich Enterprise-Software weiter
Die Corporate-Druckkassette von Lexmark garantieren laut Unternehmen Wiederverwendbarkeit sowie und den höchsten Anteil an gebrauchten, recycelten Inhaltsstoffen auf dem Markt.
Lexmark setzt verstärkt auf Wiederaufbereitung weiter