BusinessPartner PBS

Auf dem richtigen Weg

Kompakte Informationen und intensiver Austausch standen bei den Print- und Consulting Days der Büroprint-Gruppe auf der Agenda. Mit über 180 Teilnehmern verzeichnete die Tagung in Göttingen erneut eine enorme Resonanz.

Auch in diesem jahr gabe es wieder reichlich Zeit für interessante Gespräche und zum Networking.
Auch in diesem jahr gabe es wieder reichlich Zeit für interessante Gespräche und zum Networking.

Ein hochkarätiges Programm wartete Mitte März auf die Teilnehmer der Print- und Consulting Days, die zum zweiten Mal in Göttingen stattfand. Nach der Eröffnung durch Büroring-Vorstand Ingo Dewitz stimmte Fußballexperte Urs Meyer auf zwei intensive Tage ein. Mit „Entscheidungen unter Druck“, dem Motto seiner Keynote, kennt sich der ehemalige Fifa-Schiedsrichter aus. Bis 2010 selbst Inhaber eines Haushaltsgeräte- und Küchengeschäfts, weiß er, wie wichtig Entscheidungen nicht nur auf dem Fußballplatz, sondern auch für den Geschäfterfolg sind. Damit traf Meyer einen wesentlichen Nerv. Denn auch bei der Ausrichtung auf das MPS-Geschäft sind unternehmerische Entscheidungen gefragt.

Gemeinsam wolle man ein starker Verbund in Deutschland werden und das „MPS-Haus weiter ausbauen“, erklärte Büroprint-Projektleiter Holga Rosa.
Gemeinsam wolle man ein starker Verbund in Deutschland werden und das „MPS-Haus weiter ausbauen“, erklärte Büroprint-Projektleiter Holga Rosa.

Wichtige Entscheidungen getroffen hat die Büroprint-Gruppe schon vor einem Jahr: Mit neuen Lieferanten und Strukturen, Schulungen und Software-Lösungen und einem einheitlichen Außenauftritt unterstützt die Marketing-Gruppe innerhalb des Bürorings ihre rund 70 Mitglieder. Man wolle gemeinsam ein starker Verbund in Deutschland werden und das im vergangenen Jahr begonnene „MPS-Haus weiter ausbauen“, erklärte Büroprint-Projektleiter Holga Rosa, der nicht nur die Entwicklung der Gruppe aufzeigte, sondern auch in diesem Jahr wieder einige Neuheiten im Gepäck hatte. Vorangekommen ist man beispielsweise bei der Strukturierung der Gruppe in drei Partnerstufen, für die Leitungsportfolio und -voraussetzungen definiert wurden. So können alle Büroprint-Mitglieder die Plattform der Gruppe und sämtliche Leistungen des MPS-Konzepts nutzen sowie an Weiterbildungen und Zertifizierungen teilnehmen. Voraussetzungen sind der Betrieb einer eigenen Fachwerkstatt, mindestens zwei Techniker, eine Person im Vertrieb, Reaktionszeit von 48 Stunden und regelmäßige Teilnahme an Büroprint-Schulungen. Premium-Mitgliedern sind Unternehmen, die bereits MPS- oder Dokumentenmanagement-Projekte oder IT-Lösungen realisieren. Neben einer eigenen Fachwerkstatt, mindestens drei Technikern, darunter ein Netzwerktechniker oder Meister sowie drei Personen im Vertrieb müssen sie Reaktionszeiten von 24 Stunden gewährleisten können. Eine MPS-Zertifizierung sowie Zertifizierungen nach Comptia A+ und Comptia N+ sowie die regelmäßig Teilnahme an Hersteller-Schulungen gehören ebenso zu den Kriterien. Ein wenig schwerer tut man sich noch mit der „Newpage“-Gruppe, die mit einer Zielgröße von etwa 20 Mitgliedern in der Lage sein soll, größeren Kunden bundesweit komplexe Leistungen und Services aus einer Hand zu bieten, gegebenenfalls auch im Verbund. Auch Newpage-Mitglieder müssen definierte Kriterien erfüllen, beispielsweise ein hohes Know-how in Technik und Vertrieb vorhalten und über ausgeprägte Kenntnisse in den Bereichen MPS und DMS verfügen. Aufgrund der heterogenen Mitgliederstruktur habe man die Gruppe noch nicht final formieren können, erklärt Dewitz.

Fortschritte gibt es auch bei der gemeinsam mit MHS angebotenen Fleetmanagement-Lösung „Newfleet“, wo bereits 20 Lizenzen vergeben wurden und aktuell rund 10 000 Maschinen gemonitort werden. Ziel sei es bis Ende des Jahres den Bestand auf 20 000 Maschinen zu verdoppeln. Anreiz dafür könnte auch das ab Mai zur Verfügung stehende neue Zentrallager schaffen, aus dem über den Fleetmanager Toner direkt an Endkunden geliefert werden kann.

Volle Unterstützung

Auch in punkto Marketing gibt es Neuigkeiten: So präsentierte die Gruppe in Göttingen die erste personalisierte Imagebroschüre, die mit dem Bendorfer Händler Körber + Sachs umgesetzt wurde. Ein Dienstleistungskatalog mit Leistungen, die die Händler, so Rosa, „vielleicht heute noch verschenken“, ein neuer Internetauftritt sowie ein Messestand, den Mitglieder bei Hausmessen nutzen können, sind ebenfalls verfügbar. Premium-Mitglieder können kostenlos zudem den Perform IT „Workflow-Manager“, eine Software zur Prozesskostenanalyse, nutzen. Tools wie ein Newsletter, eine neue Video- und Vertrags-Datenbank, ein zweiter Schulungskatalog sowie ein Call Center, das von den Mitglieder in der zweiten Jahreshälfte genutzt werden kann, sollen das Angebot abrunden.

Eine hervorragende Besucherresonanz, hochkarätige Referenten, und Raum für Gespräche“, resümierte Büroring-Vorstand Ingo Dewitz.
Eine hervorragende Besucherresonanz, hochkarätige Referenten, und Raum für Gespräche“, resümierte Büroring-Vorstand Ingo Dewitz.

Die Resonanz zeigt, dass die Gruppe auf einem guten Weg ist. Bereits im Vorfeld der Veranstaltung hätten fünf Fachhändler ihre Mitgliedschaft angekündigt, weitere vier Anwärter stehen kurz vor dem Einstieg. Und auch für die Industrie wird die Gruppe immer interessanter: So präsentierte Fabian van Hoegee, Partner Channel Director bei Canon, nicht nur die ehrgeizigen Wachstumsziele der Krefelder, sondern auch das neue MPS-Konzept des Herstellers und beteuerte, das man „viel ins Partnergeschäft investieren“ werde.

Utax-Geschäftsführer Thomas Grethe stellt das neue Vertriebskonzept „Utax Smart Consulting“ vor. Zudem gaben Oki Sales Director Olaf Sepold, Epson Partner-Manager Jens Greine, Sharp General Manager Klaus Bergter, Samsung Printing Division-Leiter Jürgen Krüger und Kodak Key Account-Manager Godo Jessen Tipps für erfolgreiches MPS- und DMS-Geschäft. Dietmar Goralczyk, Geschäftsführer der Antares Consulting Croup, zeigte schließlich den Weg zum DMS-Lösungsanbieter auf.

„Eine hervorragende Besucherresonanz, hochkarätige Referenten, Raum für Gespräche, informative Workshops und nicht zuletzt eine sehr gute Stimmung haben keine Wünsche offen gelassen“, resümiert Dewitz. „Hier spiegelt sich die Neuausrichtung der Gruppe wider“, unterstreicht Rosa. „Wir drängen verstärkt ins Lösungs- und MPS-Geschäft und unsere Industriepartner haben uns durchweg bestätigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind.“

Händler-Beirat wieder vervollständigt

 

In Göttingen komplettierten die Mitglieder auch wieder den Händler-Beirat (v.l.): Neben Norman Herting (Prüfer und Herting, Otterndorf), Lutz Voigt (LV Kopier-Mietservice, Erfurt) und Ulrich Backhausen (Backhausen Bürotechnik, Jülich) gehören nun Werner Quessel (Datalink EDV Service, Leonberg) und Ralf Bock (Bock Büroorganisation, Hallstatt) zum fünfköpfigen Gremium.

www.bueroprint.de

www.bueroring.de

Verwandte Themen
Holger Rosa, Projektleiter Büroprint beim Büroring gemeinsam mit Infominds-Berater Frank Lenz, der für den Vertrieb der Software in Deutschland zuständig ist.
Büroring schließt strategische Partnerschaft mit Infominds weiter
Ingo Dewitz (links) und Holger Rosa
Büroprint-Gruppe mit neuen Kooperationsmodellen weiter
Auch zur zweiten Auflage der „Office Innovation Days“ kamen wieder zahlreiche Besucher ins Göttinger Hotel „Freizeit In“.
„Office Innovation Days“ locken 200 Besucher weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter