BusinessPartner PBS

„Starke Marken sind wichtig”

Gute Beratung, Service und ein sinnvolles Sortiment: Ludwig Bunse, Vertriebsleiter Calculators bei Citizen Systems Europe, weiß, worauf Händler achten sollten und wie sich das Geschäft mit Rechnern rechnet.

Schulrechner, Tischrechner oder Rechner für Werbezwecke: Welche Entwicklung beobachten Sie im Rechnermarkt?

Der Rechnermarkt schrumpft weltweit, Citizen kann sich dennoch über Zuwachsraten freuen. Der Schulrechnermarkt in Deutschland ist umkämpft und preissensitiv. Die Industrie ist gefordert, Schulrechner zu attraktiven Preisen anzubieten. Wir sehen hier eine Chance, uns in diesem Segment zu positionieren, und werden uns intensiv mit dem Markt befassen. Im Office-Bereich ist unter anderem durch die Wirtschaftskrise ein Umdenken zu bemerken. Der Handel benötigt Marken-Alternativprodukte, die eine attraktivere Marge garantieren und preislich so positioniert sind, dass No-Name-Produkte abgewehrt werden. Dieser Herausforderung hat sich Citizen schon vor der Krise gestellt und verzichtet auf kostenintensive Vertriebsstrukturen. Schlanke Strukturen durch die strategische Zusammenarbeit mit dem Distributor Moravia, unser Fokus auf Produktentwicklung sowie auf unsere Kunden erlauben uns, hohe Qualität zum guten Preis zu bieten. Der Werbemarkt ist überwiegend durch No-Name-Produkte besetzt. Die Markenhersteller sind gefordert, ansprechende Produkte zu präsentieren, die auch die Werbebranche verwenden kann. Unser Distributionspartner stellt deshalb Fachhändlern diverse Dienstleistungen zur Verfügung, vom Bedrucken mit Kundenlogos bis zur kundenspezifischen Verpackung. Der Werbemarkt hat noch Potential.

Ludwig Bunse, Vertriebsleiter Calculators bei Citizen Systems Europe: „Der Fachhandel ist ein wichtiges Standbein, das wir pflegen und ausbauen werden.“
Ludwig Bunse, Vertriebsleiter Calculators bei Citizen Systems Europe: „Der Fachhandel ist ein wichtiges Standbein, das wir pflegen und ausbauen werden.“

Ludwig Bunse, Vertriebsleiter Calculators bei Citizen Systems Europe: „Der Fachhandel ist ein wichtiges Standbein, das wir pflegen und ausbauen werden.“Das Schulgeschäft ist ein wesentliches Kerngeschäft vieler Händler, die sich mit dem Thema befassen. Welche Entwicklungen erwarten Sie aufgrund der rückläufigen Schülerzahlen?

Citizen ist im Schulgeschäft in Deutschland noch nicht positioniert. Rückläufige Schülerzahlen sind deshalb für uns noch keine Belastung. Wir sehen den Schulmarkt jedoch als strategisches Marktsegment. Engagierte Händler werden auf die rückläufigen Schülerzahlen reagieren und Alternativen suchen, Alternativen im Einkauf und/oder in Produkten. Dies ist unsere Chance, uns mit Schulrechnern richtig zu positionieren.

Mit welchen Segmenten sollten sich Händler befassen? Welche Geräte sind für welche Händler interessant und wie wichtig sind starke Marken?

Citizen hat einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Starke Marken sind wichtig für den Handel, da der Kunde sich mit diesen Marken identifizieren kann. Office-Produkte geben dem Handel die Chance, sich im Hinblick auf Kundenbindung und Marge am stärksten zu profilieren. Der Fachhandel sollte sich auf seine Beratungskompetenz besinnen und sich bei der Beratung nicht scheuen, den Kunden auch über Herstellerkompetenzen aufzuklären. Taschen- und Tischrechner bieten eine Chance für jeden Vertriebskanal, dem qualitativen Fachhandel wie der Fläche. Designrechner runden das Programm ab, damit jeder Händler sich entsprechend seiner Ausrichtung positionieren kann. Kundenbindung durch Qualität, Design und Preis sowie attraktive Margen und Vertriebsprogramme sind Stärken der Citizen Rechner Division.

Wie kann sich der Fachhandel vom Wettbewerb – vom Flächenmarkt bis hin zum Discounter – differenzieren, und wie unterstützen Sie den Handel beim Abverkauf der Produkte?

Beratungskompetenz, Warenbevorratung sowie ein Fachhandelssortiment mit Produkten, die nicht über die Fläche oder den Discounter vertrieben werden, unterstützen den Fachhandel. Citizen hat zusammen mit unserem Distributionspartner Moravia ein Fachhandelskonzept entwickelt, das diesen Anforderungen gerecht wird. Wir empfehlen dem Fachhandel ein spezifisches Fachhandelssortiment, das wir nicht aktiv der Fläche oder dem Discounter anbieten. Dies gewährleistet Margenstabilität und Differenzierungsmöglichkeiten. Eine Unterstützung des Fachhandels erfolgt durch unser geschultes Team, das Marketingmaterialien vorbereitet und zur Verfügung stellt. Wir können und wollen jedoch nicht die Vertriebsverantwortung des Fachhandels übernehmen. Damit würden wir dem Fachhandel die Existenzberechtigung entziehen und unsere Strategie der Partnerschaft ad absurdum führen. Wir bauen auf die Kompetenz unserer Partner und unterstützen diese mit allen uns zur Verfügung stehenden Mitteln. Der Fachhandel ist ein wichtiges Standbein, das wir pflegen und ausbauen werden.

Mit der neuen Rechnerserie „NewColours” bringt Citizen Europe insgesamt zwölf Modelle mit frischen Farben auf den Markt.
Mit der neuen Rechnerserie „NewColours” bringt Citizen Europe insgesamt zwölf Modelle mit frischen Farben auf den Markt.

Das Auge rechnet mit Mit der neuen Rechnerserie „NewColours” bringt Citizen Europe insgesamt zwölf Modelle mit frischen Farben auf den Markt.Aufregende Farben und ein junges, attraktives Design: Mit insgesamt zwölf Modellvarianten der neuen Rechnerserie „NewColours” gibt Citizen Europe eine frische Antwort auf die Herausforderungen im Bereich Tisch- und Taschenrechner. Vier Modelle in jeweils drei attraktiven Trendfarben – „Burgundy“, „Blue“ und „Champagne“ – sollen die Aufmerksamkeit der Kunden auf sich ziehen und dem Fachhandel neue Umsatzchancen bieten. Die Auswahl reicht vom Basis-Taschenrechner mit den Grundrechenarten über Business-Modelle für unterwegs mit praktischem Klappgehäuse bis hin zu Desktop-Rechnern mit Funktionen für kaufmännische Berechnungen wie Check&Correct oder Gewinn-Kosten-Marge-Funktion. Alle Modelle sind mit Dualbetrieb ausgestattet und können so umweltfreundliche Solarenergie nutzen. Mit der Modell- und Ausstattungsvielfalt bietet die neue Serie nicht nur für unterschiedliche Kundenwünsche die richtige Lösung, sondern auch etwas fürs Auge. Und mit schönen Dingen macht das Arbeiten doch gleich viel mehr Spaß.

www.citizen-europe.com

Verwandte Themen
Maul – hier der Standort in Kirchen – vertreibt ab sofort Citizen-Taschenrechner in Deutschland.
Maul startet Vertriebskooperation mit Citizen weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter