BusinessPartner PBS

Kostenloses Angebot: Leergut sammeln als doppelt gute Tat

Jährlich wandern in Europa rund 250 Millionen leere Tintenpatronen und Tonerkartuschen in den Hausmüll. Für Hersteller von Druckerzubehör wie KMP PrintTechnik sind diese wertvolle Rohstoffe.

Für das Sammeln des Leergutes stellt Save Resources kostenlos Sammelboxen zur Verfügung.
Für das Sammeln des Leergutes stellt Save Resources kostenlos Sammelboxen zur Verfügung.

Deren Recycling-Center „Save Resources“ sammelt Leergut nicht nur, sondern bietet sogar die Möglichkeit, den Wert des Leerguts zu spenden. Für das Sammeln des Leergutes stellt Save Resources kostenlos Sammelboxen zur Verfügung. Diese können von Firmen im Büro, von Händlern in ihren Verkaufsräumen, von Schulen, Behörden, Warenhäusern oder in Vereinsgebäuden aufgestellt werden. Ist die Box gefüllt, kann die kostenlose Abholung beauftragt werden. Das gesammelte Leergut wird sortiert, einem Sichttest unterzogen und nicht verwendbare Patronen und Kartuschen fachgerecht entsorgt. Geeignetes Leergut wird entweder der eigenen Produktion zugeführt oder auf dem Leergutmarkt angeboten.

Doch bevor die gebrauchten Patronen und Kartuschen dem Wirtschaftskreislauf wieder zugeführt werden, erhalten Sammler eine Vergütung oder – und das ist das Besondere – sie lassen den Betrag einer Organisation der KMP-Humanitätsinitiative zukommen. Der Initiative sind derzeit vier Organisationen angeschlossen: Die Deutsche Kinderkrebsstiftung, terre des hommes Deutschland, die Deutsche Diabetes-Stiftung und die Hilfsorganisation „Apotheker helfen e. V.“. Unter ihnen können die Sammler auswählen und ihr den Wert ihres zugesandten Leerguts zukommen lassen. Als der Ideengeber der Initiative, Horst Schmeer, an den KMP-Vorstandsvorsitzenden Jan-Michael Sieg herantrat, konnten sich beide schnell für eine Zusammenarbeit begeistern. Denn jeder, der einen Drucker nutzt, kann einen Beitrag leisten. Schließlich wird hier „nur“ um die Überlassung von Abfall gebeten.

Abfall, der für Recycler wie KMP notwendiger Rohstoff ist. Bisher konnten auf diesem Weg bereits über 5000 Euro an die Organisationen gespendet werden. Aus diesen zusätzlichen Mitteln können verschiedene Hilfsprojekte realisiert werden. Eine deutliche Steigerung ist aber durchaus möglich. So werden auch die Organisationen selbst aktiv: Sowohl die Deutsche Diabetes-Stiftung als auch Apotheker helfen e. V. machen über ihre Medien auf die Aktion aufmerksam und fordern Ärzte wie Apotheker auf, Sammelboxen aufzustellen und so einen Beitrag zu wohltätigen Zwecken zu leisten. Doch noch ein Aspekt zeichnet die Initiative aus: Alle an der Sammelkette Beteiligten leisten einen wertvollen Beitrag zum schonenden Umgang mit der Umwelt. Denn KMP bereitet die Patronen und Kartuschen wieder auf. Das Leergut wird gereinigt, die Elektronik geprüft, Verschleißteile getauscht und im Anschluss mit spezifischen und qualitativ hochwertigen Tinten und Tonern neu befüllt.

www.save-resources.com

www.kmp.com

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Empfangsgebäude des Bundesgerichtshofs in Karlsruhe Foto: Nikolay Kazakov
BGH kippt Canon Patentklage gegen wta und KMP weiter
KMP-Vorstand Jan-Michael Sieg, Firmengründer Heinz G. Sieg gemeinsam mit Karl Kallinger (v.l.)
KMP verabschiedet Karl Kallinger weiter
v.l.n.r.: Kingsley Owusu, Susanne Reichhardt, Anett Pietsch, Jan-Michael Sieg, Evi Altmannshofer, Monika Heinig, Heinz G. Sieg - Foto K. Bauer
KMP ehrt langjährige Mitarbeiter weiter
Vier neue Azubis starten bei KMP: (v.l.) Stefan Harböck, Nico Reitberger, Jacqueline Mahnke, Saskia Hohenwarter mit den KMP-Vertretern Bernhard Engelbrecht, Werner Watzinger, Sandra Dadinger
KMP setzt auf Ausbildung weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter