BusinessPartner PBS

Hilfestellung für das MPS-Geschäft

Um Kunden qualifiziert beraten zu können, benötigen Fachhändler die richtigen Tools zur präzisen Ist-Analyse und fortlaufenden Optimierung der Outputlandschaft. Lexmark unterstützt seine BSD-Partner dabei mit dem „Fleetmanager 2.0“.

„Wir wollen unsere Partner dabei unterstützen, ihren Kunden professionelle Beratung und Betreuung rund um MPS anzubieten“, betont Michael Lang, Direktor Channel & Retail DACH bei Lexmark Deutschland.
„Wir wollen unsere Partner dabei unterstützen, ihren Kunden professionelle Beratung und Betreuung rund um MPS anzubieten“, betont Michael Lang, Direktor Channel & Retail DACH bei Lexmark Deutschland.

Lexmark ist einer der Pioniere im Bereich Managed Print Services (MPS) und verfügt in dem Bereich über mehr als zehn Jahre Erfahrung. Dieses umfassende Know-how gibt der Hersteller auch an seine BSD-Partner weiter. Den „Fleetmanager“ hat Lexmark auf Basis dieser Erfahrungen entwickelt, um seine Business Solutions Dealer dabei zu unterstützen, ihren Kunden Managed Print Services anzubieten. So sollen sich die Partner im Wettbewerb bestmöglich positionieren können.

Mit der aktuellen zweiten Generation des „Fleetmanagers“ können Lexmark-Fachhändler die Druckerflotten ihrer Kunden umfassend managen. Die herstellerübergreifende Software „beobachtet“ die Output-Umgebung des Kunden und informiert über die Auslastung jedes Geräts sowie über besondere Vorkommnisse wie Papierstau oder Tonerstandswarnmeldungen. Kunden und Partner erhalten somit eine höhere Transparenz über Gerätenutzung, Ausfallzeiten und mögliche Kostenersparnis. Auch der zukünftige Bedarf lässt sich mit dem Fleetmanager planen. Beispielsweise kann der Partner ermitteln, welche Anforderungen der Kunde an MPS-Leistungen stellt, um so eine passende Outputstrategie zu entwickeln.

Mit dem „Fleetmanager 2.0“ können Lexmark-Fachhändler die Druckerflotten ihrer Kunden umfassend managen.
Mit dem „Fleetmanager 2.0“ können Lexmark-Fachhändler die Druckerflotten ihrer Kunden umfassend managen.

Um die BSD-Partner über die Funktionen und Anwendungsbereiche umfassend zu informieren, hatte Lexmark vom 12. bis 13. Juni zu einem Fleetmanager-Workshop eingeladen. „Ziel des Workshops war es, die Partner über Neuentwicklungen und Einsatzbereiche des Fleetmanagers zu informieren und eine Plattform für den Erfahrungs- und Wissensaustausch zu schaffen“, erläutert Michael Lang, Direktor Channel & Retail DACH, Lexmark Deutschland. „Damit wollen wir unsere BSD-Partner dabei unterstützen, ihren Kunden professionelle Beratung und Betreuung rund um MPS anzubieten.“

www.lexmark.de

Verwandte Themen
Richard Geruson ist neuer President und Chief Executive Officer bei Lexmark.
Richard Geruson wird neuer Lexmark-CEO weiter
Schottland und die Hauptstand Edinburgh sind das Ziel der Incentive-Reise von Systeam und Lexmark im kommenden Jahr.
Systeam und Lexmark loben Schottland-Reise aus weiter
Lexmark will hunderte Stellen weltweit streichen.
Lexmark streicht hunderte Jobs weltweit weiter
Titelblatt der Quorcirca-Studie zum weltweiten MPS-Markt
Lexmark zählt zu führenden MPS-Anbietern weiter
Lexmark sucht nach dem Rücktritt von David Reeder nach einem neuen CEO.
Lexmark-CEO David Reeder tritt zurück weiter
Lexmark-Logo
Lexmark und Nuance schließen strategische Partnerschaft weiter