BusinessPartner PBS

Wunsch nach Mobilität ist ungebrochen

Der Markt für Consumer Electronics (CE) ist in Deutschland seit 2004 von Wachstum bestimmt. Der stabile Aufwärtstrend im CE-Markt hat sich laut Consumer Electronics Markt Index (CEMIX) auch 2007 fortgesetzt.

Markttreiber bei Consumer Electronics sind nach wie vor LCD- und Plasma-TV-Geräte, daneben sorgen aber auch IT-Produkte für den stabilen Aufwärtstrend der Branche.
Markttreiber bei Consumer Electronics sind nach wie vor LCD- und Plasma-TV-Geräte, daneben sorgen aber auch IT-Produkte für den stabilen Aufwärtstrend der Branche.

Markttreiber bei Consumer Electronics sind nach wie vor LCD- und Plasma-TV-Geräte, daneben sorgen aber auch IT-Produkte für den stabilen Aufwärtstrend der Branche.Der Markt ist in den ersten drei Quartalen 2007 um 3,7 Prozent gewachsen. Wachstumstreiber sind Unterhaltungselektronik- und IT-Produkte. Der Bereich Unterhaltungselektronik trägt dazu 4,7 Prozent bei, die privat genutzten IT-Produkte 10,1 Prozent, während privat genutzte Telekommunikation im Umsatz um 6,7 Prozent zurückgeht. Die Umsatzzuwächse wurden hauptsächlich von den Produktbereichen LCD-TV, Digital-Kameras, AV-Zubehör, Navigation, Videogames und Notebooks generiert. Im TV-Bereich setzten LCD- und Plasma-Geräte ihren Siegeszug fort, dabei geht der Trend eindeutig zu höherpreisigen Fernsehgeräten. Die Konsumenten entscheiden sich laut CEMIX einerseits für höherwertige, zukunftssicher ausgestattete Fernsehgeräte und andererseits für Geräte mit größeren Bildschirmdiagonalen.

Den Wunsch der Konsumenten nach Mobilität spiegeln die Verkäufe mobiler Produkte wider: Digitale Kameras konnten im betrachteten Zeitraum ein Mengenwachstum von knapp elf Prozent und einen Umsatzzuwachs von fünf Prozent erreichen. 14 Prozent mehr verkaufte MP3-Player sorgten für ein Umsatzwachstum von mehr als zwei Prozent. Selbst Branchenexperten überrascht das gigantische Publikumsinteresse an Navigationsgeräten. So konnten in den ersten drei Quartalen 2007 85 Prozent mehr Navigationsgeräte abgesetzt werden. Beim Umsatz sorgt dieses Interesse für ein Plus von knapp 40 Prozent. Auch im Bereich der Videogames setzte sich die kräftige Belebung des Marktes fort. Der Gesamtumsatz stieg hier um 45 Prozent. Knapp 40 Prozent mehr Spielekonsolen und mehr als 26 Prozent mehr Spiele wurden bisher im Jahr 2007 verkauft. Im Umsatz stiegen die Sparten um 72 beziehungsweise 30 Prozent.

 Auch bei den Computern macht sich der Wunsch nach Mobilität deutlich bemerkbar. Notebooks erzielten beim Absatz ein Plus von 31 Prozent und beim Umsatz mehr als 22 Prozent Steigerung im Vergleich zu den drei Quartalen des Vorjahres. Umsatzrückgänge im IT-Segment verzeichnen allerdings Drucker und Scanner. Die Nachfrage privater Verbraucher sank im untersuchten Zeitraum um 15, 4 und 15,8 Prozent. Der Gesamtmarkt entwickelte sich in den ersten drei Quartalen dennoch positiver als erwartet. Weder die Erhöhung der Mehrwertsteuer zum Jahresstart noch die sehr positiven Zahlen des Vorjahres hemmten das Wachstum.

www.gfk.de, www.gfu.de, www.bvt-ev.de

Der CEMIX ist... ...ein Gemeinschaftsprojekt des Bundesverband Technik des Einzelhandels e.V. (BVT);

der GfK Marketing Services GmbH & Co. KG und der Gesellschaft für Unterhaltungs- und Kommunikationselektronik (gfu). Der CEMIX zeigt auf Basis Menge und Wert die Marktentwicklung im Bereich Consumer Electronics Deutschland auf. Der Consumer Electronics-Markt ist dabei fest und einheitlich definiert als die Summe der Verkäufe in Deutschland an private Konsumenten.

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter