BusinessPartner PBS

Kickoff für den Fachhandel

Auf der zweitägigen Ricoh-Partnertagung stellte sich Uwe-Jens Nonnsen als neuer Geschäftsführer vor und erläuterte, wie der Wandel vom Hardware-Lieferanten zum Lösungsanbieter und Systemintegrator vollzogen werden soll.

120 Fachhändler informierten sich in Hannover über die „Neue Ricoh“.
120 Fachhändler informierten sich in Hannover über die „Neue Ricoh“.

120 Fachhändler informierten sich in Hannover über die „Neue Ricoh“.Die strategische Ausrichtung und das Ziel der „Neuen Ricoh“ standen neben aktuellen Informationen zur beabsichtigten Zusammenlegung von Ricoh und NRG im Mittelpunkt der zweitägigen Veranstaltung im Hannover Congress Centrum. NRG-Geschäftsführer Uwe-Jens Nonnsen, der seit Juli 2007 gemeinsam mit Yutaka Miura die Geschäfte von Ricoh Deutschland leitet, hob die zentrale Bedeutung eines tiefgreifenden und permanenten Change Management hervor und demonstrierte den Händlern, wie der Wandel vom Hardware-Lieferanten zum Lösungsanbieter und Systemintegrator weiter vorangetrieben und konsolidiert werden soll. Bewährte und erfolgreiche Marketing- und Vertriebskonzepte wie beispielsweise das Seitenpreismodell „1=1 Pay Per Page“ sollen neben neuen Themen und Ansätzen zum Erfolg beitragen. Insbesondere das neue Vertriebs-Konzept „MDS – Managed Document Services“ stieß auf großes Interesse bei den Teilnehmern.

NRG-Geschäftsführer Uwe-Jens Nonnsen
NRG-Geschäftsführer Uwe-Jens Nonnsen

„Multi-Brand – Multi-Channel”NRG-Geschäftsführer Uwe-Jens NonnsenNonnsen bezeichnete es als die künftige Globalstrategie der „Neuen Ricoh“. Auch nach der Zusammenführung von Richoh und NRG will der Hersteller von Bürosystemen an seiner „Multi-Brand – Multi-Channel”-Strategie festhalten. Die Marke Ricoh soll weiterhin sowohl im Fachhandel als auch im Direktvertrieb angeboten werden, die Marken Nashuatec, Rex Rotary und Gestetner werden dem Fachhandel vorbehalten bleiben.

Am Standort der zukünftigen Hauptverwaltung in Hannover konnten sich die Fachhandelspartner bei der „Future Office Live“-Tour ein Bild davon machen, wie diese Konzepte gelebt werden sollen. In verschiedenen Workshops gab es zudem die Möglichkeit, diese und weitere Themen zu vertiefen. „Wichtig war mir vor allem, den Händlern aufzuzeigen, wie stark und nachhaltig sie und wir gemeinsam von der ,Neuen Ricoh’ profitieren können und werden“, hebt Uwe-Jens Nonnsen hervor. „Unser Ziel“, so Nonnsen weiter, „ist ganz klar. Mit MDS werden wir das Beratungsgeschäft in der Branche völlig neu definieren und unsere dominante Marktposition weiter aggressiv ausbauen. Das können wir nur gemeinsam mit unseren Fachhändlern erreichen, und mit diesem Kickoff wollen wir den Fachhandel nun endgültig mitnehmen.“

www.ricoh.de

Verwandte Themen
Ricoh erhält Gold-Zertifikat von EcoVadis weiter
Ricoh-Multifunktionsgerät aus der „Aficio“-Reihe: Der Hersteller stellt die komplette „Gelsprinter“-Reihe ein. (Bild: Ricoh)
Ricoh stellt „Gelsprinter“-Sortiment ein weiter
Ricoh-Logo auf dem Gebäude der Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh Deutschland entlässt fast 500 Mitarbeiter weiter
Ricoh-Deutschland-Zentrale in Hannover
Ricoh streicht Mitarbeitern das Weihnachtsgeld weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Uwe Gohr ist neuer Director Human Resources bei Ricoh Deutschland.
Uwe Gohr ist neuer Director Human Resources bei Ricoh weiter