BusinessPartner PBS

„Nicht nur digitale Technik ist in”

Großer Andrang herrschte auf der Ringfoto-Herbstmesse. Verkaufsschlager sind weiterhin alle Produkte rund um die digitale Fotografie. Neben Outputlösungen, digitalen Bilderrahmen und Co., halten auch Mobiltelefone und Navigation Einzug in die DI-Branche.

Die Ringfoto Herbstmesse lockte zahlreiche Besucher nach Erlangen
Die Ringfoto Herbstmesse lockte zahlreiche Besucher nach Erlangen

Die Ringfoto Herbstmesse lockte zahlreiche Besucher nach ErlangenGut 2700 Besucher aus mehr als 1250 Fachgeschäften kamen an den drei Veranstaltungstagen Mitte Oktober nach Erlangen, um sich über die Neuheiten und Trends der DI-Branche zu informieren. Etwa 120 namhafte Aussteller von Canon, Nikon, Epson und Kodak über Panasonic, Samsung und Olympus bis hin zu Hama, German Hardcopy und Ricoh und vielen mehr präsentierten auf rund 4000 m2 im und um das Kongresszentrum das gesamte Produktsortiment von Foto, Kommunikation, Video, Bildausgabe und Dienstleistungen. Neben Kameras, Objektiven und Zubehör zeigten auch Aussteller wie der DI-Distributor und Hersteller S&M Rehberg oder der Fotokiosk-Hersteller Di-Support aktuelle und innovative Produktlösungen aus ihrem Sortiment. „Wir sind sehr zufrieden mit der Resonanz und der Anzahl der ausstellenden Hersteller”, erzählt Michael Gleich, Geschäftsführer der Nürnberger Fachhandelskooperation Ringfoto. Und so ergänzten auch in diesem Jahr große Zelte die Ausstellungsfläche der Herbstmesse. Der Platz im Erlangener Kongresszentrum sei begrenzt, einige Aussteller somit leider nur auf der Warteliste, bedauert Gleich. Dennoch wolle die Fachhandelskooperation nicht woanders ausstellen. Gerade das persönliche Ambiente der Messe sei wichtig und verleihe der Veranstaltung ihren Flair. Entsprechend positiv fiel auch die Bewertung der Besucher aus, die in Scharen ins Kongresszentrum strömten. „Die Besucherzahlen sind einfach sensationell, absoluter Rekord“, resümierte der Ringfoto-Geschäftsführer nach dem erfolgreichen Wochenende zufrieden. Dementsprechend gut sei auch das Ordergeschäft verlaufen, dessen Volumen deutlich über dem des Vorjahres liege.

Digitales und Analoges
Blickt zuversichtlich aufs Jahresendgeschäft: Michael Gleich, Geschäftsführer der Ringfoto-Fachhandelskooperation.
Blickt zuversichtlich aufs Jahresendgeschäft: Michael Gleich, Geschäftsführer der Ringfoto-Fachhandelskooperation.

Blickt zuversichtlich aufs Jahresendgeschäft: Michael Gleich, Geschäftsführer der Ringfoto- Fachhandelskooperation.Der Trend im Fotofachhandel gehe sicherlich weiter in Richtung digitale Spiegelreflex-Fotografie samt Zubehör, meint der Geschäftsführer der Nürnberger Fachhandelskooperation. Zu den Trendprodukten gehören laut Gleich Kameras ebenso wie digitale Bilderrahmen, die sicher gerade im Jahresendgeschäft ein Renner würden. Aber „nicht nur digital ist in“, auch analoge Lösungen sind nach wie vor gefragt. Schließlich komme niemand auf die Idee, all seine herkömmlichen Bilderrahmen gegen einen digitalen zu tauschen.

Ein wichtiger Geschäftszweig sei deshalb weiterhin das Produktionsgeschäft vom Foto bis hin zum Poster sowie das Dienstleistungssortiment, das nur der Fachhandel biete. Neben der Konzentration auf die klassischen Kernkompetenzen sei es für den Fotofachhandel aber ebenso bedeutend, sich mit neuen Sortimenten zu beschäftigen und dem Kunden ein umfangreiches Portfolio bereitzustellen, weiß der Geschäftsführer. Produkte wie Drucker, Tinten, Toner und Papiere, die die Fachhandelkooperation immer wieder penetriert habe, hätten im Fotofachhandel mittlerweile eine gute Durchdringung erreicht. Weitere Potentziale sieht der Ringfoto-Geschäftsführer zudem bei Mobilfunk- und Navigationslösungen. Auf der Herbstmesse in Erlangen präsentierte neben Anbietern von Mobilfunklösungen, Navigationsgeräten und –software wie Falk und Debitel, erstmals auch der Mobilfunkanbieter The Phone House, mit dem die Verbundgruppe erst kürzlich einen Kooperationsvertrag geschlossen hatte, sein Portfolio. In der Schweiz ist der Telekommunikationsanbieter seit Anfang 2007 Vertragspartner des führenden Bürofachmarkt-Betreibers Office World. The Phone House, bislang bereits mit rund 500 Ladengeschäften in Deutschland vertreten, hat somit die Möglichkeit, über die rund 2200 Standorte der Ringfoto-Gruppe Flagge zu zeigen. Neben den Endgeräten und Zubehörartikeln können die Fotofachhändler zukünftig auch eine Shop-Einrichtung von The Phone House beziehen. Ein weiterer Pluspunkt ist ein kürzlich zwischen The Phone House und T-Mobile geschlossener Kooperationsvertrag.

Im Ringfoto-Musterladen, der permanent weiterentwickelt wird, konnten sich die Fachbesucher über Möglichkeiten der Ladengestaltung informieren.
Im Ringfoto-Musterladen, der permanent weiterentwickelt wird, konnten sich die Fachbesucher über Möglichkeiten der Ladengestaltung informieren.
Marketing- und Abverkaufsunterstützung

Im Ringfoto-Musterladen, der permanent weiterentwickelt wird, konnten sich die Fachbesucher über Möglichkeiten der Ladengestaltung informieren.Wie sich solche Produkte passend in das bestehende Portfolio integrieren lassen, zeigte anschaulich der Ringfoto-Musterladen, den die Fachhandelskooperation in einer erweiterten Version zum zweiten Mal auf ihrer Messe zeigte. Der Ringfoto-Musterladen, an dem permanent in einem dynamischen Prozess gearbeitet wird, zeigte, was in puncto Ladengestaltung geht. Weitere Tipps zur Marketingunterstützung konnten sich die Fachbesucher auch bei den zahlreichen Fachvorträgen zu Werbemöglichkeiten, POS-Marketing, DI- und HD-Neuigkeiten holen, bei denen Referenten wie der Ringfoto-Verkaufsleiter Martin Wagner und Thomas Merklein von Epson, Anregungen und Informationen zum Abverkauf gaben und über Produkttrends und Techniken informierten. Auch für das Gesamtjahr 2007 gibt Gleich eine positive Prognose. Erst im September hatte die Fachhandelskooperation die Erweiterung ihres Lagers in Fürth abgeschlossen, das um 20 Prozent vergrößert nun 5000 m2 Platz bietet und somit dem erweiterten Portfolio Rechnung trägt. „Wir liegen leicht über dem Vorjahr und blicken zuversichtlich aufs Jahresendgeschäft“, berichtet der Ringfoto-Geschäftsführer.

www.ringfoto.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter