BusinessPartner PBS

Alternativen im Blick

Auch in diesem Jahr findet parallel zur Paperworld die Remanexpo statt. Neben aktuellen Produktinnovationen stehen auf Europas größter Fachmesse für die Wiederaufbereitung von Druckerzubehör auch übergeordnete Themen wie Business-Ink oder MPS auf dem Programm.

Abschied von Halle 4.0. Nach zwei Jahren zieht die Remanexpo in die Halle 3.1.
Abschied von Halle 4.0. Nach zwei Jahren zieht die Remanexpo in die Halle 3.1.

Mit rund 130 Ausstellern zeigt die Fachmesse, die nun zum dritten Mal parallel zur Paperworld stattfindet, den gesamten Lebenszyklus alternativen Druckerzubehörs. Durch die Umstrukturierung der Messe wird es für die Remanexpo in 2013 zwar eine Änderung geben. Da das komplette Bürobedarfsangebot auf den beiden Ebenen der Halle 3 zu finden sein soll, ziehen die Anbieter von EDV-Zubehör und die Remanexpo, die bislang in Halle 4.0 untergebracht waren, in die Halle 3.1. Für die Besucher sind damit alle relevanten Anbieter von gewerblichem Bürobedarf auf rund 10 000 Quadratmetern der Halle 3 zu finden. An der Ausrichtung der Remanexpo ändert sich durch den Umzug nichts. Neben den Anbietern gebrauchsfertiger Alternativ-Produkte sind auch die Hersteller und Zulieferer einzelner Komponenten – von Tonerpulver und Tinte über Kartuschen, Patronen, Trommeln und Walzen bis hin zu Verpackung und Recycling – auf der Remanexpo in Frankfurt vertreten. Im Rahmen des Messeauftritts zeigen die Aussteller nicht nur Neuentwicklungen, sondern geben auch Einblick in Liefer- und Produktionsprozesse.

Neben dem reinen Produkt rücken dabei auch für die Alternativanbieter zunehmend begleitende und unterstützende Services in den Fokus. Katun plane im Rahmen seines Messeauftritts nicht nur neue Hardware, sondern auch die MPS-Software „Katun Dealer Fleet Management“ zu zeigen, kündigt Unternehmenssprecher Cornelis Alderlieste an. Mit der Flottenmanagement-Software unterstützt der Hersteller seine Partner beim Monitoring von Druckgeräteinfrastrukturen. Ein Thema, das auch bei anderen Alternativ-Anbietern, beispielsweise dem österreichischen Hersteller Embatex oder Distributor THS weit oben auf der Agenda steht.

Wie wichtig die Remanexpo für die Branche ist zeigt nicht nur die rege Resonanz der Aussteller. Bereits Ende Oktober waren nur noch wenige Standflächen verfügbar. Die Messe sei eine gute Chance zum Networking, teilt der US-amerikanische Hersteller Uninet mit. Sie bringe Menschen aus Europa und dem Rest der Welt zusammen, nicht nur um Geschäfte zu machen, sondern auch um gemeinsam über die Entwicklung und Potenzial des Marktes zu diskutieren. Gerade in Zeiten, in denen Wirtschaft und Industrie mit Schwierigkeiten zu kämpfen habe, biete die Remanexpo eine gute Gelegenheit Handel, Großhandel und Endkunden zu treffen, um Trends und Entwicklungen zu besprechen und Ideen auszutauschen, heißt es von Seiten des französischen Herstellern Polypore.

Um den Besuchern aktuelle Markttrends vorzustellen und Hintergrundwissen zu vermitteln, wird es auch in diesem Jahr ein abwechslungsreiches Vortragsprogramm geben. Dazu konnten die Veranstalter unter anderem Charlie Brewer, Analyst und Gründer des Marktforschungsunternehmens Actionable Intelligence, gewinnen, der über die Wachstums­po­tenziale im Markt für alternative Druc­ker­ver­brauchsmaterialien spricht. David Connet, Herausgeber des Magazins „The recycler“ und Gründer der Remanexpo, spricht über die Marktveränderungen durch Inkjet- und Tonertechnologien, Managed Print Services (MPS) sowie Toner-Clones. Andrew Carroll, vom Marktforschungsunternehmen Infotrends, präsentiert neue Erkenntnisse zum wachsenden Business-Ink-Segment. Und Mark Dawson, CEO des Herstellers MSE-Europe, geht in seinem Vortrag auf die Mehrwerte und Alleinstellungsmerkale alternativer Toner ein.

paperworld.messefrankfurt.com

Verwandte Themen
Auch in diesem Jahr ist THS mit einem eigenen Stand in Halle 6 der Paperworld vertreten.
Team Hell und Schulte nutzt Remanexpo erneut als Plattform weiter
Die Aussteller der Remanexpo präsentieren Neuheiten rund um wiederaufbereitetes Druckerverbrauchsmaterial und Hardcopy-Komponenten.
Rund 150 Aussteller auf der Remanexpo weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter