BusinessPartner PBS

Enorme Einsparpotenziale für den Kunden

Unter anderem mit „One-Stop-Shopping“ will Katun beim Fachhandel punkten. Wir sprachen darüber mit Kirstin Banditt, Sales and Operations Manager bei Katun Germany, und Hannelore Koellen-Wisser, Sales Channel Managerin für den Vertrieb der Media Sciences-Produkte.

Katun-Solid-Inks für Xerox-Geräte
Katun-Solid-Inks für Xerox-Geräte

Frau Banditt, obwohl bei vielen Fachhändlern ein Großteil der Wertschöpfung mit Verbrauchsmaterialien erzielt wird, halten sie viele für austauschbare Standardprodukte. Zu Recht?

Banditt: Katun ist seit über 35 Jahren mit qualitativ hochwertigen Produkten im Markt. Wir heben uns damit bewusst von Billigprodukten ab. Damit tappt der Handel auch nicht in Patent- oder Lizenzfallen, wie sie bei einigen vermeidlich preiswerten Produkten lauern – und das weiß der Handel zu schätzen. Katun-Produkte sind für den Handel eine interessante Alternative zu den OEM-Produkten.

Welche Neuigkeiten gibt es bei Katun in puncto Supplies?

Banditt: Wir wollen dem Handel ein „One-Stop-Shopping“ für Verbrauchs- und Verschleißmaterialien bieten. Dafür erweitern wir unser Produktsortiment laufend. Zuletzt etwa die Toner für die stark nachgefragten Konica-Minolta „Bizhub 220“-Serie und die „Canon ImageRunner C5030“ und „C5235“. In Ergänzung zu den eigenen Produkten bietet Katun seinen Händlern auch Original-Produkte der OEM-Hersteller, die ebenfalls ab Lager verfügbar sind. Damit kann der Händler seinen kompletten Supplies-Bedarf bei Katun decken. Um den Handel noch effektiver zu unterstützen, bieten wir jetzt auch einen mobilen Katalog an. Damit hat der Vertriebsmitarbeiter des Händlers auch vor Ort beim Kunden direkten Zugriff auf die mehr als 6000 angeboten Produkte. Dazu gehören neben Toner und Trommeln auch die sonstigen Verbrauchsmaterialien, Verschleißteile und Ersatzteilprodukte. Zusätzlich zum „Performance“-Produktsegment von Katun bieten wir mit der Marke MediaScience ein umfangreiches Sortiment für A4-Farbdrucker und MFPs. Die MediaScience-Produktlinie wird in der Regie von Hannelore Koellen-Wisser über den Handel vertrieben.

Frau Koellen-Wisser, welche konkreten Mehrwerte bietet denn das MediaSience-Sortiment dem Händler?

Koellen-Wisser: Katun bietet dem Handel mit MediaScience hochwertige Produkte, die den Originalen qualitativ vergleichbar sind. Die attraktiveren Preise geben dem Handel die Chance für mehr Marge. Dabei können sich unsere Kunden auf die Zuverlässigkeit und Langlebigkeit der Produkte verlassen. Darauf gibt Katun drei Jahre Garantie. In Zeiten sinkender Margen im Hardwaregeschäft und Servicepreisen, die durch den harten Wettbewerb weiter unter Druck geraten, sind zusätzliche Margenbringer gefragter denn je.

Wie sieht für die MediaScience-Produkte ihre Vertriebsstrategie zum Fachhandel aus? Wird Katun, so wie es inzwischen viele Hersteller tun, die Produkte auch direkt im eigenen Shop verkaufen?

Koellen-Wisser: Wir stehen zum Fachhandel. Daher werden wir die MediaScience Produkte nicht direkt an Endkunden verkaufen. Unseren Händlern steht ein Online-Shop zur direkten Ordereingabe zur Verfügung. Unsere Produkte werden über den IT-Fachhandel und den Bürofachhandel verkauft. Wir haben dazu inzwischen mit den großen Fachhandelsgemeinschaften Kooperationsvereinbarungen geschlossen. Die namhaften Händler wollen ihre Kunden mit hochwertigen und zuverlässigen Produkten versorgen – und das kann Katun mit der MediaScience-Linie garantieren, denn wir liefern ausschließlich „New Build“-Ware. Der Kunde kann also sicher sein, keine aufgearbeiteten Alt-Materialien zu bekommen. Die Produkte kommen aus einer modernen, industriellen Fertigung, die den hohen Qualitätsansprüchen genügt. Durch unsere strengen Maßstäbe und eine ständige Qualitätskontrolle haben wir eine extrem geringe Fehlerquote von unter einem Prozent. Sollte es doch einmal zu Problemen kommen haben wir im Rahmen unserer Drei-Jahres-Garantie eine unbürokratische Garantieabwickelung. Das wissen unsere Händler und Kunden zu schätzen.

Sie hatten die Kooperation mit Fachhandelsverbänden angesprochen. Welche Vorteile bieten Sie den Mitgliedern hierbei?

Toner-Kartuschen von Media Sciences für HP
Toner-Kartuschen von Media Sciences für HP

Koellen-Wisser: Durch diese Kooperationen kommt der Händler auch beim Einkauf der MediaScience-Produkte in den Genuss der Vorteile seiner Fachhandelsgemeinschaft oder er kann über den Webshop oder den Katalog zum Beispiel bei Soennecken bestellen. Wir legen viel Wert auf eine ansprechende Verkaufsverpackung. Die aktuellen informativen und farbig bedruckten Verpackungen unterstreichen die Eigenständigkeit und Wertigkeit der Produkte. Im Verkaufsregal oder auch im Onlineshop des Händlers können die Produkte somit attraktiv dargestellt werden. Damit heben sie sich auch optisch von den Billigwaren in Einheitsverpackungen ab. Die Resonanz im Handel ist hervorragend und wir sind überzeugt, dass damit für den Handel die Beschaffung deutlich erleichtert und attraktiver wird. Wir sehen schon jetzt einen positiven Trend im Abverkauf und hoffen, dass sich dieser fortsetzt.

Was kann der Handel in der Zukunft von Katun erwarten?

Koellen-Wisser: Wir werden unser Produktportfolio weiter ausbauen. Da ständig neue Geräte auf den Markt kommen, werden wir unsere Taktung erhöhen. Bereits Anfang des Jahres hat es einige Umstrukturierungen gegeben. Zukünftig werden wir schneller mit Verbrauchsmaterialien für aktuelle Geräte auf den Markt kommen können. Damit entsprechen wir den Wünschen vieler Kunden. Die Qualität wird dabei auch in Zukunft unverändert oberste Priorität haben.

www.katun.com/eu/de

Verwandte Themen
Screenshot des neuen Katun Marketplace
Katun startet mit Online-Marktplatz für Bürogeräte weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter