BusinessPartner PBS

Es geht auch Krüger

Überraschend hat sich Samsung Ende Oktober von seinem Director Printing Division Jürgen Krüger getrennt. Wohin die Reise der Printing-Sparte geht, bleibt unklar. Im Gegensatz zur Ausrichtung des Konzerns, der sich auf die Anforderungen einer mobilen Welt ausrichtet.

Nach sechs erfolgreichen Jahren gehen der koreanische Technologiekonzern Samsung und sein Druckerchef Jürgen Krüger getrennte Wege.
Nach sechs erfolgreichen Jahren gehen der koreanische Technologiekonzern Samsung und sein Druckerchef Jürgen Krüger getrennte Wege.

Noch Mitte Oktober stand Jürgen Krüger beim Samsung „Printing Day & Night“, nur wenige Tage später bei den „Print & Consulting Days“ der Büroprint-Gruppe als Director Printing Division auf der Bühne und berichtete von den Erfolgen, die er als Leiter der Samsung-Druckersparte gemeinsam mit den Handelspartner verzeichnet hat. Nur rund eine Woche später wurde schließlich bekannt, dass sich der koreanische Konzern und der Leiter der Druckersparte trennen. Nach sechs erfolgreichen Jahren habe sich Krüger dazu entschlossen, sich neuen Aufgaben zu widmen, heißt es aus Schwalbach. Dabei betont der Hersteller vor allem die erfolgreiche Zusammenarbeit auf die man zurückblicke.

Mit Jürgen Krüger verliert Samsung einen Branchenkenner mit langjähriger Erfahrung und guten Kontakten. So war er vor seinem Engagement bei Samsung unter anderem in leitenden Positionen bei Canon sowie danach bei Kyocera Mita tätig. Als Krüger Mitte 2007 bei Samsung begann, zählte das Team 22 Mitarbeiter und erwirtschaftete einen Jahresumsatz von 106 Millionen Euro. Mittlerweile beschäftigt der Bereich rund 100 Leute, der Umsatz konnte inzwischen verdoppelt werden. Dieses dynamische Wachstum spiegelt sich auch in den Marktanteilen wieder. In Deutschland stehen die A4-Geräte an der Spitze. Bei A3-Multifunktionsgeräten liege man IDC-Zahlen zufolge hierzulande bereits auf Rang fünf. Ein Nachfolger für die Leitung der Printing Sparte, die zum Samsung IT Cluster unter Leitung von Roland Schweyer gehört, steht noch nicht fest.

Ungewiss bleibt auch, ob die Position in dieser Form neu besetzt wird. Erst im Sommer hatte sich Samsung von Michael Grote dem Director der Display-Sparte getrennt und mit Markus Korn einen Manager geholt, der vor allem den Display-Vertrieb forcieren soll. Ob dieses Model als Vorbild auch für Printing-Sparte dient, muss sich erst noch zeigen. Aktuell sind mit Norbert Höpfner für das B2B-Geschäft und Nedzad Gutic für das Consumer-Business zwei erfahrene Manager für das operative Geschäft der Sparte verantwortlich. In den vergangenen Jahren habe Krüger „ein starkes Team aufgebaut, Spitzenpositionen in wichtigen Zielmärkten erreicht und neue Trends gesetzt – optimale Voraussetzungen, um den eingeschlagenen Erfolgskurs zukünftig fortsetzen zu können“, heißt es bei Samsung. Darauf will der Technologiekonzern aufbauen.

Beim Event in Frankfurt zeigte Samsung zumindest wohin die technologische Entwicklung geht. Unter dem Motte „Reinvent Mobility“ präsentierte der Hersteller seine Lösungen rund um mobiles Arbeiten. Mit Fokus auf Mobile Printing, ging es dabei nicht nur um die Integration von NFC-Technologie in Laserdrucker und Multifunktionsgeräte oder in eine umfassende Managed Information Services (MIS)-Strategie. Verstärkt befasst man sich bei Samsung auch mit den Themen Umwelt und Emissionen. 20 aktuelle Lasersysteme hat der Hersteller bereits nach den Kriterien des neuen Blauen Engels zertifizieren lassen. Man nehme die Verantwortung zum Schutz der Umwelt sehr ernst und richte dannach auch die Entwicklung aus. Die Produktqualität genieße auch künftig oberste Priorität.

www.samsung.de

Verwandte Themen
Jan Riecher, Geschäftsführer von HP Deutschland und Österreich
Samsungs Druckersparte gehört jetzt zu HP weiter
Simon Sung tritt als neuer Präsident bei Samsung Electronics die Nachfolge von Sungwan Myung an.
Simon Sung ist neuer Präsident bei Samsung Electronics weiter
„RemoteView“ kann kostenlos aus dem Printing-App-Center auf Geräte mit Samsung „Smart UX Center“ heruntergeladen werden.
Samsung erweitert Lösungsportfolio mit „RemoteView“ weiter
Michael Vorberger übernimmt zum 1. Juli die Sales-Verantwortung für das IT-Display-Portfolio von Samsung Electronics.
Michael Vorberger verantwortet Display-Vertrieb von Samsung weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Norbert Höpfner, Head of Printing Solutions bei Samsung Electronics
Also MPS und Samsung intensivieren Zusammenarbeit weiter