BusinessPartner PBS

Die ganze Welt der visuellen Erfahrungen

Vom 4. bis 6. Februar trifft sich die AV-Branche wieder auf der Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam zur großen Trendshow. Mit erweiterter Ausstellungsfläche, neuen Themen und Services will die Messe den Wachstumskurs auch in diesem Jahr fortsetzen.

Vom 4. bis 6. Februar öffnet das Messe- und Kongresszentrum Amsterdam RAI seine Pforten zur elften Integrated Systems Europe (ISE) und damit zur europaweit größten Trendshow für AV- und Medientechnik. Seit ihrem Start im Jahr 2004 verzeichnet die Messe, auf der das Who-is-who der AV-Branche vertreten ist, stetig steigende Besucherzahlen. Auch im elften Jahr will die ISE unter dem Motto „Inspiring.Stimulating.Motivating.“ an diesen Kurs anknüpfen. Mehr als 900 Aussteller und über 45 000 Besucher erwarten die Veranstalter an den drei Messetagen in Amsterdam. Neben Herstellern, Distributoren, Händlern und Beratern verzeichnet die ISE dabei auch eine wachsende Zahl von Endkunden aus unterschiedlichsten Bereichen, von Bildung, Gastronomie über Sport- und Eventveranstalter bis hin zu Architekten und Einrichtungsplanern.

Im Fokus der Branchentreffs stehen die Trends rund um die Kernthemen Präsentations- und Medientechnik, Digital Signage, Unified Communication ebenso wie deren Integration. Auch in diesem Jahr haben die Aussteller hier wieder zahlreiche Neuheiten im Gepäck, vom großformatigen Display, lichtstarken Projektoren mit Laser-, LED und Hybrid-Technologie bis hin neuen technologischen Entwicklungen interaktiver Software.

Mit dabei in Amsterdam ist beispielsweise der japanische Hersteller Sony, der die ISE nutzt, um mit einer neuen „Multi View“-Präsentationslösung, professionellen 4K- und HTML5-Displays, leistungsstarken neuen Projektoren oder aktuellen Videokonferenzsystemen sein erweitertes Portfolio interaktiver AV-Produkte für den Unternehmens-, Bildungs-, Einzelhandels- und Heimkinomarkt zeigt. Oder der Anbieter NEC Display Solutions, der unter dem Motto „Eine Welt der visuellen Erfahrungen“ aktuelle Large-Format- und Multi-Touch-Displays, neue Installationsprojektoren aber auch neue Entwicklungen bei Multi-Touch, Sensortechnik und interaktiver Software anhand konkreter Szenarien aus interaktiven Schulungs- und Tagungsräumen, Digital Cinema oder Einkaufszentren zeigt.

Um dem Informationsbedürfnis der Fachbesucher gerecht zu werden, haben die Veranstalter für dieses Jahr nicht nur die Ausstellungsfläche auf über 30 000 Quadratmeter erweitert, sondern auch das inhaltliche Spektrum der Messe erweitert.

Auch in diesem Jahr zeigen die Aussteller der ISE wieder die Leistungsfähigkeit und Trends der AV-Branche.
Auch in diesem Jahr zeigen die Aussteller der ISE wieder die Leistungsfähigkeit und Trends der AV-Branche.

In vier speziellen Ausstellungsbereichen können sich die Fachbesucher über die neusten technologischen Entwicklungen bei der AV-Integration in den Wohn- und Arbeitsbereich, Unified Communications, Smart Building sowie Gebäudeautomation und Energiemanagement informieren. Mit der Halle 7, in der das komplette Portfolio rund um Hausautomation und Gebäudemanagement gezeigt wird, sowie der Halle 8, in der Endanwender wirtschaftliche Lösungen für unterschiedliche Branchen wie Gastgewerbe, Gesundheitswesen, Bildung, Unternehmen oder die öffentliche Hand finden, kommen zudem zwei weitere Ausstellungsthemen hinzu.

Um trotz der steigenden Besucherzahl einen effizienten und erlebnisreichen Messebesuch zu gewährleisten, haben die Veranstalter für die ISE 2014 zudem den Zugang und die Orientierung auf der Messe vereinfacht. Neben einem kostenlosen Shuttleservice zwischen den Eingängen und dem Bahnhof RAI wird in diesem Jahr zusätzlich zu den bekannten Eingängen C und K ein dritter Eingang geöffnet. Der Eingang F bietet direkten Zugang zu wichtigen Ausstellungsteilen wie dem Digital-Signage-Bereich sowie der neuen Business Lounge und dem Übergang zwischen den Hallen 7 und 8, wo Besuchern ein kostenloser WiFi-Bereich zur Verfügung steht. Investiert haben die Veranstalter zudem in ein neues Beschilderungssystem an den Eingängen der zwölf Hallen des Messezentrums, das als standardisierter Routenplaner die im vergangenen Jahr eingeführten Bildschirme ergänzen soll, sowie in einen eigenen ISE-Kanal, der über aktuelle Ereignisse der Messe auf großformatigen Displays informiert.

www.iseeurope.org

Verwandte Themen
Award-Verleihung auf der ISE: (v.l.) CTouch-Geschäftsführer Francois Barlinckhoff, Kai Ellingsen, Gebietsverkaufsleiter bei Kindermann, Remmelt van der Woude, Geschäftsführer CTouch und Frank Himmel, Produktmanager Projektoren & Displays, Interaktive Syst
CTouch zeichnet Kindermann aus weiter
Rafael Melson soll die Präsenz von InfoComm International im deutschsprachigen Raum stärken.
Rafael Melson wird Vertriebsmanager DACH bei InfoComm weiter
Das 9. AV-Fachsymposium bietet im Rahmen der ISE wieder eine Plattform, um sich über die wichtigsten Entwicklungen in der AV-Branche zu informieren.
AV-Fachsymposium auf der ISE weiter
Aufgrund des Wachstums der ISE wird es in 2017 zusätzliche Ausstellungsflächen, eine neue Hallennummerierung und erweiterte Parkmöglichkeiten geben.
ISE 2017 mit über 130 Neuausstellern weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter