BusinessPartner PBS

Komplette Neuausrichtung eingeleitet

Der in Markdorf am Bodensee ansässige Bürogeräte-Hersteller Martin Yale hat sich neu aufgestellt. Die Konzentration auf den Kernbereich Daten- und Informationssicherheit steht klar im Vordergrund. Weitere bedeutende Veränderungsschritte werden folgen.

Reiner Eckhardt: „Wir konzentrieren uns auf professionelle Aktenvernichter und Hochleistungs-Shredderanlagen.“
Reiner Eckhardt: „Wir konzentrieren uns auf professionelle Aktenvernichter und Hochleistungs-Shredderanlagen.“

Ende März des vergangenen Jahres hat Reiner Eckhardt die Position des Geschäftsführers bei der Martin Yale International GmbH in Markdorf übernommen. In nur knapp einem dreiviertel Jahr wurden unter seiner Führung grundlegende Entscheidungen getroffen und damit die wesentlichen Schritte der geplanten Neuausrichtung eingeleitet. Eckhardt, mit mehr als 25 Jahren Management-Erfahrung ausgestattet, profitiert dabei vom umfassenden Know-how, das er in Führungspositionen bei namhaften Unternehmen wie Heidelberger Druckmaschinen, Wacom Europe, Office Depot, Smead Europe sowie Atlanta Office Products sammeln konnte.

Stolz auf die breite Akzeptanz des „intimus 007 SL“: Dagmar Strunz und Reiner Eckhardt
Stolz auf die breite Akzeptanz des „intimus 007 SL“: Dagmar Strunz und Reiner Eckhardt

„Martin Yale hat es sich zum Ziel gesetzt, Systemanbieter und Innovationsführer im Markt für Daten- und Informationsvernichtung zu werden“, so Reiner Eckhardt zur Aufgabenstellung. Damit verbunden ist die Konzentration auf Geräte für den professionellen Einsatz zur sicheren Vernichtung von Informationen. „Die Marke intimus steht seit den 50er Jahren des vorigen Jahrhunderts für qualitativ hochwertige Produkte rund um die Informationssicherheit. Den guten Namen als echten Pionier wollen wir verstärkt in Richtung Zukunftsausrichtung nutzen“, so Eckhardt. So sind Aktenvernichter der Marke intimus durch die amerikanische Sicherheitsbehörde NSA zum weltweiten Einsatz in US-Regierungsbehörden zugelassen. „Heute sind Aktenvernichter vom Typ ,intimus 007‘ in nahezu allen US-Botschaften im Einsatz“, berichtet der Geschäftsführer mit einigem Stolz. Der „intimus 007 SL“, der „weltweit sicherste“ Schredder, zerkleinert ein DIN-A4-Blatt in ungefähr 30 000 Partikel mit einer Größe von 0,65 mal 1,5 bis 5 Millimeter. Das Gerät schneidet Papier in zwei Schritten. Die dabei entstehenden Partikel haben eine unregelmäßige Größe. Das macht sie nach heutigem Stand der Technik nicht wiederherstellbar.

Im Zuge der Neuausrichtung konzentriert sich das Unternehmen auf professionelle Aktenvernichter und Hochleistungs-Shredderanlagen. Damit verbunden ist die Verabschiedung aus dem Segment der Kleingeräte: die Marke Papermonster wurde konsequenterweise Anfang Dezember aus dem Programm genommen. Für Reiner Eckhardt spielen dagegen neue Anwendungsmöglichkeiten im professionellen Umfeld, „losgelöst vom Thema Papier“, eine zentrale Rolle. Mit den „intimus Degaussern“ stehen beispielsweise drei vielversprechende Geräte zur Verfügung, mit deren Hilfe Datenträger durch Entmagnetisierung zuverlässig gelöscht werden können.

Deutliche Fortschritte: Die Produktion in Markdorf wurde mit Hilfe von Lean Management neu organisiert.
Deutliche Fortschritte: Die Produktion in Markdorf wurde mit Hilfe von Lean Management neu organisiert.

In den vergangenen Monaten wurden bei Martin Yale zudem die internen Organisationsstrukturen mit einem jungen Führungsteam deutlich vereinfacht und effizienter gestaltet. Reiner Eckhardt, der die Gesamtverantwortung für den Unternehmensstandort in Markdorf sowie den weltweiten Vertrieb über die eigenen Vertriebsniederlassungen, die Exportorganisation und die DACH-Region hält, legt besonderen Wert auf schlanke Strukturen mit kurzen Entscheidungswegen und die enge Verzahnung der wichtigen Abteilungen Forschung & Entwicklung und Produktmanagement. Dies gilt auch für den Bereich Vertrieb, der weltweit in vier Regionen eingeteilt wurde. Dagmar Strunz hat dabei die Vertriebs- und Marketingleitung in der wichtigen Region Deutschland, Österreich, Schweiz und Benelux übernommen. Darüber hinaus wurde auch die Produktion mit Hilfe von Lean Management neu organisiert. Das hat Vorteile zum Beispiel für die Kostenstruktur und die Lieferzeiten. Am Logistik- und Fertigungsstandort Markdorf, wo Qualitätsmanagement im Einklang mit DIN EN ISO 9001:2000 zu den Grundprinzipien gehört, sind jetzt vor allem auch unter dem Aspekt Flexibilität ganz neue Möglichkeiten vorhanden, wie Eckhardt betont.

Perfektionierte Abläufe: mit Kanban die Voraussetzungen geschaffen
Perfektionierte Abläufe: mit Kanban die Voraussetzungen geschaffen

www.martinyale.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter