BusinessPartner PBS

Wachstum in turbulenten Zeiten

Der Alternativtoner-Spezialist Pedro Schöller Printservice nutzt die weltweite Wirtschaftskrise als Chance und investiert rund 1,2 Millionen Euro in die Automatisierung der Produktion am Standort Eschweiler.

Neben zunehmenden Verkaufszahlen ist auch die Vielfalt an Produkttypen für den Hochbetrieb im Lager von Pedro Schöller Printservice verantwortlich.
Neben zunehmenden Verkaufszahlen ist auch die Vielfalt an Produkttypen für den Hochbetrieb im Lager von Pedro Schöller Printservice verantwortlich.

Neben zunehmenden Verkaufszahlen ist auch die Vielfalt an Produkttypen für den Hochbetrieb im Lager von Pedro Schöller Printservice verantwortlich.„Qualität gewinnt“ ist das Motto des Unternehmens, was sich nicht zuletzt in der Tatsache widerspiegelt, dass jeder vierte der rund 230 Mitarbeiter im Bereich der Qualitätssicherung tätig ist. Ständige Kontrollen im laufenden Produktionsprozess sowie ein aufwändiges Einzelstückprüfungsverfahren sorgen nach Angaben des Unternehmens für eine gleichbleibend hohe Produktqualität und – daraus resultierend – für einen steigenden Absatz der Tonerprodukte.

Auf die zunehmenden Verkaufszahlen, die Vielfalt an Produkttypen und die deutlich angestiegene Nachfrage im Bereich von hochwertigen Farbtonern reagiert Pedro Schöller mit dem weiteren Ausbau seines Betriebs. So investiert das mittelständische Unternehmen entgegen dem Trend in den Ausbau der Produktion. Für rund 1,2 Millionen Euro schafft das Unternehmen 15 weitere Industrieroboter an. Neben der Steigerung der Produktionskapazitäten – Arbeitsplätze sollen durch die Roboter übrigens nicht abgebaut werden – verspricht sich das Unternehmen durch die zunehmende Automatisierung auch die Sicherung der Produktionsqualität.

Ein weiterer Effekt: Es entstehen mo­­derne Arbeitsplätze mit einem hohen Maß an Arbeitssicherheit und Ergonomie.

Investiert hat Pedro Schöller unlängst auch in den Umweltschutz: Für rund 100 000 Euro wurde eine moderne Wärmerückgewinnungsanlage angeschafft, die helfen soll, Energie einzusparen und einen Beitrag zur CO2-Reduzierung zu leisten.

Jeder vierte der rund 230 Mitarbeiter in Eschweiler ist im Bereich der Qualitätssicherung tätig.
Jeder vierte der rund 230 Mitarbeiter in Eschweiler ist im Bereich der Qualitätssicherung tätig.

Jeder vierte der rund 230 Mitarbeiter in Eschweiler ist im Bereich der Qualitätssicherung tätig.Pedro Schöller und sein Team setzen aber auch auf andere Maßnahmen, um die Arbeitsabläufe im Unternehmen zu optimieren: So wird in den nächsten Monaten ein Arbeitsschutz-Managementsystem nach OHSAS 18001 eingerichtet. Und in der Fertigung werden alle Arbeitsplätze mit einer neuen EDV ausgestattet, die eine direkte Erfassung der Produkte in einer eigens dafür programmierten Datenbank direkt am Fertigungsplatz ermöglichen soll. In Echtzeit laufen dann sämtliche Daten der Produktion, der Qualitätssicherung, des Labors, von sämtlichen Maschinen, Anlagen und Geräten in einem Leitstand zu­­sammen und werden von dort aus ständig überwacht.

Der Erfolg des nach ISO 9001 (Qualitätsmanagement) und ISO 14001 (Umweltmanagement) zertifizierten Unternehmens wird aktuell durch die erfolgreiche Teilnahme am bundesweiten Wettbewerb „Großer Preis des Mittelstands 2009“ untermauert. Mit einer Urkunde wird dem Unternehmen bestätigt, zu den mittelständischen Unternehmen zu gehören, die sich in ihrer Region mit ihrem Umfeld überdurchschnittlich entwickeln und besondere Leistungen in der Gesamtentwicklung des Unternehmens sowie bei Service, Kundennähe und Marketing aufzeigen.

www.printservice.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter