BusinessPartner PBS

Datenschutz-Wissen vermitteln

Der im südbadischen Frickingen ansässige Aktenvernichter-Hersteller HSM baut seine Marktbearbeitungsaktivitäten weiter aus. Besonders wichtig sind die Qualifizierung und Weiterqualifizierung der Handelspartner.

Komplett den Neubau bezogen: HSM-Firmensitz in Frickingen
Komplett den Neubau bezogen: HSM-Firmensitz in Frickingen

Herr Walker, HSM setzt auf eine verstärkte Unterstützung der Handelspartner. Was sind die wesentlichen Tools bzw. die Aktivitätenpakete in 2010?

Walker: Wir qualifizieren unsere Handelspartner weiterhin durch mindestens zwei Datenschutz-Schulungen pro Jahr sowie durch permanente Schulungen zum Thema Datenschutz bei Datenträgern sowie Produktschulungen usw. Darüber hinaus führen wir Informationsveranstaltungen mit Händlern für deren Endkunden durch und kümmern uns gemeinsam um die Bearbeitung der Office-Gold-Club-Kontakte.

Gemeinsam mit unseren Handelspartnern besuchen wir die entsprechenden Key-Accounts aus der Industrie, der Versicherungsbranche und der Behörden und stellen gemeinsam unsere vorhandenen Dienstleistungen wie zum Beispiel unsere 30-Jahre-Garantie auf die Schneidwellen, die Austauschgarantie, aber auch die Aktionen zur Abverkaufsunterstützung, die Datenschutzbroschüre etc. vor. Dazu trägt auch unsere neueste Strukturveränderung bei: Spezialisierte Key-Account-Manager kümmern sich um den Fachgroßhandel und die Endkundenberatung, während sich die Gebietsverkaufsleiter auf den Fachhandel konzentrieren. Dadurch bieten wir eine kompetente Unterstützung der verschiedenen Absatzkanäle.

Bauen auf die qualifizierte Unterstützung der Handelspartner in Sachen Datenschutz: HSM-Marketingchef David Vitrano (links) und Jürgen Walker, Vertriebsleiter Zentraleuropa
Bauen auf die qualifizierte Unterstützung der Handelspartner in Sachen Datenschutz: HSM-Marketingchef David Vitrano (links) und Jürgen Walker, Vertriebsleiter Zentraleuropa

Welche Möglichkeiten bietet der auf der Paperworld vorgestellte „web-to-print-wizard“?

Vitrano: Der „web-to-print-wizard“ eignet sich zur Herstellung von hochwer-tigen Print-Kommunikationsmedien. Der Händler kann Flyer und Werbebroschüren individualisiert gestalten, indem eine spezifische Produktauswahl getroffen werden kann. Zudem kann er seine eigenen Preise, die eigene Adresse sowie sein Logo mit eindrucken lassen – und dies alles schnell und effizient. Seit wir dieses Online-Tool auf der Paperworld vorgestellt haben, bekommen wir sehr viele positive Rückmeldungen und arbeiten bereits an weiteren Templates, die wir den Händlern zur Verfügung stellen können.

Demnach spielen generell die Online-Aktivitäten eine besondere Rolle?

Vitrano: Richtig, das Internet ist ein absolut wichtiges Kommunikations- und Interaktionsmedium sowohl für den Handel als auch für die Endverwender unserer Produkte. Für Händler gibt es ein so genanntes „eXtraWeb“, ein geschützter Bereich mit speziellen Informationen wie unter anderem eine Mediendatenbank, die neben Bildern in verschiedensten Auflösungen auch Videos zur Verfügung stellt. Daneben können sich Händler und Endkunden für den monatlich erscheinenden E-Newsletter anmelden, der kostenlos über Neuigkeiten rund um HSM berichtet. Zudem ist der „Commerce Connector“ fast schon traditionell ein weiteres, sehr wichtiges Tool zur Marktunterstützung.

Wir haben eingangs das Thema Qualifizierung angesprochen. Welche Möglichkeiten bietet zukünftig die neue E-Learning-Plattform?

Vitrano: Die neue Plattform stellt eine Erweiterung und Ergänzung zu unserem bereits jetzt schon vielfältigen Angebot der HSM-Akademie rund um die Themen Datenschutz und Datensicherheit dar. Die Vermittlung von Basis-Inhalten und die Auffrischung des aktuellen Akademie-Programms sind zwei Punkte, die wir fokussieren wollen. Die Konzeption ist bereits in Arbeit, aber noch möchten wir nicht zuviel darüber verraten.

Neue Geräte, neue Features: Mit den Modellen „P40“ und „P44“ wird die „Securio“-Linie im Professional-Bereich ergänzt.
Neue Geräte, neue Features: Mit den Modellen „P40“ und „P44“ wird die „Securio“-Linie im Professional-Bereich ergänzt.

Aktenvernichter mit neuen Features

Mit den neuen Geräten „P40“ und „P44“, die erstmals auf der Paperworld vorgestellt wurden, wird die „Securio“-Linie im Professional-Bereich vervollständigt. Der „P40“ hat ein Auffangvolumen von 145 Litern und kann eine Schnittleistung von bis zu 60 Blatt vorweisen. Der „P44“ ist das größte und leistungsstärkste Modell der Linie. Mit einem Auffangvolumen von 205 Litern und einer Schnittleistung von bis zu 78 Blatt kann man ihn als stärkstes Modell im Wechselstrom-Bereich bezeichnen. Die neuen Modelle sind mit dem klappbaren Sicherheitselement ausgestattet. Hinzu kommen bekannte Features wie zum Beispiel der automatische Öler für das Schneidwerk in den Partikelschnitt-Versionen sowie ein optional erhältliches separates Schneidwerk zur Vernichtung von CDs, Kredit- und Kundenkarten etc. plus Auffangbehälter zur sortenreinen Trennung des geshredderten Materials. Ein neues Feature ist die Papierdicken-Messung. Sie gibt dem Benutzer die Möglichkeit, einen Stapel Papier vor dem Vernichten zu prüfen, ob dieser in einem Arbeitsgang vernichtet werden kann. Eine LED-Leuchte am Multifunktionsknopf signalisiert in den Farben Rot, Gelb und Grün, ob der Papierstapel dem Gerät zugeführt werden kann oder ob der Stapel verringert werden muss.

www.hsm.eu

Verwandte Themen
Gut informiert zum Thema Datenschutz: Fachhändler bei der HSM-Schulung
HSM informiert Fachhändler in puncto Datenschutz weiter
Zu Besuch beim Hersteller HSM: Mitarbeiter des Fachhändlers Messerle informieren sich
Fachhändler Messerle zu Besuch bei HSM weiter
Informativ: Zwölf Mitarbeiter des Bürodienstleisters Streit zu Besuch bei HSM
Fachhändler Streit zu Besuch bei HSM weiter
Jetzt auch bei Despec im Programm: die Aktenvernichter von HSM (Bild: HSM-Messestand auf der Paperworld)
Despec nimmt HSM-Aktenvernichter ins Programm weiter
Thorben Buck, Bürotechnik-Gebietsverkaufsleiter bei HSM
Thorben Buck verstärkt HSM weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter