BusinessPartner PBS

Gute Argumente für grüne Konzepte

Echte Innovationen auf Messen sind selten geworden. Mit dem „EvoJet Office“ von Lomond präsentiert der Wuppertaler Distributor Compatech im Rahmen der Remanexpo den derzeit schnellsten Tintenstrahldrucker der Welt.

Die hohe Geschwindigkeit erreicht der „EvoJet Office“ durch einen speziellen Druckkopf von Memjet.
Die hohe Geschwindigkeit erreicht der „EvoJet Office“ durch einen speziellen Druckkopf von Memjet.

60 Farbseiten pro Minute mit einer Auflösung von 1600 x 800 dpi, das Ganze mit niedrigem Stromverbrauch und zu einem Seitenpreis, der weit unter dem vergleichbarer Lasergeräte liegt: Mit dem „EvoJet Office“ hat Lomond, US-amerikanischer Hersteller kompatibler Verbrauchsmaterialien, einen Tintenstrahldrucker mit beeindruckenden Leistungswerten auf den Markt gebracht. Die hohe Geschwindigkeit erreicht der „EvoJet Office“ durch einen speziellen Druckkopf von Memjet. Das Ungewöhnliche an dieser Technologie besteht darin, dass der Druckkopf mit einer durchgängigen Düsenreihe im A4-Format ausgestattet ist. Dadurch kann das Papier am starren Druckkopf vorbeigezogen und von den mehr als 70 000 Düsen mit bis zu 700 Millionen Tropfen pro Sekunde bedruckt werden.

„Die Drucker bieten Händlern die Möglichkeit, ihr Portfolio zu erweitern, neue Zielgruppen zu bedienen und neue Servicekonzepte zu entwickeln“, sagt Klaus Baumann, Geschäftsführer des Wuppertaler Distributors, der den Vertrieb in Deutschland übernimmt. 2007 gegründet, hat sich Compatech als Großhändler mit Fokus auf Druckerverbrauchsmaterialien bei Refill-Shops und Bürofachhändlern etabliert. Zum Portfolio gehören Zubehör für Refiller ebenso wie Rebuild-Toner, wiederaufbereitete Tintenpatronen, Papier, Thermotransfer-Rollen und Farbbänder, aber auch OEM-Supplies aller gängigen Marken sowie ein umfangreiches Tinten- und Toner-Portfolio als Eigenmarke. Abgerundet wird das Sortiment von Büromaterial und -technik sowie Schulbedarf.

Compatech- Geschäftsführer Klaus Baumann
Compatech- Geschäftsführer Klaus Baumann

Mit dem Vertrieb des Hightech-Printers, den der Distributor erstmals auf seiner Hausmesse im Oktober 2011 zeigte, startet Compatech nun mit einem Produkt, das nicht nur für Kunden, die Wert auf Geschwindigkeit und Kostenersparnis legen, interessant ist, sondern auch für Händler, die sich mit einem innovativen Produkt differenzieren wollen. Im Rahmen der Kooperation mit Lomond übernimmt Compatech nicht nur den Vertrieb, sondern hat auch ein Refill-Konzept entwickelt. Es handelt sich dabei um eines der ersten Refill-Konzepts eines OEM-Anbieters. In einem zentralen Refill-Center in Wuppertal will der Distributor sämtliche Service-Tätigkeiten, wie Hotline, Garantieabwicklung, und Reparaturen, bündeln sowie ein Ersatzteillager einrichten. Damit Händler Refill-Produkte anbieten können, hat der Distributor zudem eine Logistik-Lösung erarbeitet, um leere und wiederbefüllte Patronen zu versenden. Zudem plane man ein flächendeckendes Netz mit autorisierten Refillern aufzubauen.

Wer sich den „Evojet Office“ ansehen will, bekommt schon bald Gelegenheit. Auf der Remanexpo in Frankfurt wird Compatech den Hochleistungsdrucker in der Halle 4.0 präsentieren. Die Remanexpo sei eine wichtige Plattform für die Branche, auf der immer wieder neue Konzepte vorgestellt werden, weiß Baumann. Gerade die Verknüpfung mit der Paperworld biete Händlern eine gute Gelegenheit, sich über neue Produkte und Sortimente zu informieren. Der Remanexpo-Auftritt stehe „natürlich ganz im Zeichen des ‚Evojet Office“, berichtet der Compatech-Geschäftsführer. Zudem stelle man aber auch ein neues umweltfreundliches Konzept für remanufactured Tintenpatronen vor und zeige Händlern Möglichkeiten auf gemeinsam mit Compatech Eigenmarkenprodukte umzusetzen. „Immer mehr Newbuild-Produkte drängen auf den Markt und untergraben den Gedanken von Rebuild- und Remanufactured-Produkten“, kennt Baumann die aktuelle Entwicklung im Aftermarkt. „Mit guten Argumenten und der Nachhaltigkeit von Rebuild und Remanufactured wollen wir diesem Trend entgegentreten.“

www.compatech.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter