BusinessPartner PBS

Neues Drucker-Etiketten-Sortiment

Nach der Einführung der „Post-it“-Etikettenblöcke im vergangenen Jahr legt 3M nun nach. Das neue Druckeretiketten-Portfolio beinhaltet sowohl Produkte der Marke „Post-it“ als auch der Marke „3M“.

„Post-it Super Sticky“-Ordneretiketten haften zuverlässig und sind rückstandsfrei wieder ablösbar.
„Post-it Super Sticky“-Ordneretiketten haften zuverlässig und sind rückstandsfrei wieder ablösbar.

Während die „Post-it Super Sticky“ - Druckeretiketten dank der bewährten „Post-it“-Technologie mit zuverlässiger Haftung und einer rückstandsfreien Ablösbarkeit überzeugen, punkten die neuen „3M“-Druckeretiketten mit besonderer Klebkraft und einer vielseitigen Anwendbarkeit.

Stark haftend und leicht zu entfernen: Das sind die überzeugenden Features der „Post-it Super Sticky“-Druckeretiketten. Sie haften vollflächig und fast überall. Ob auf Ordnern, Mappen oder Ablagekörben – die Beschichtung sorgt stets für zuverlässigen Halt. Darüber hinaus lassen sie sich jederzeit problemlos wieder ablösen, ohne Rückstände zu hinterlassen.

Die „Post-it Super Sticky“-Etiketten sind auch in einer ressourcenschonenden Recycling-Variante

erhältlich, bei der die Verpackung, das Etikett und das Trägerpapier aus 100 Prozent Altpapier sind. Darüber hinaus besteht der Klebstoff der naturweißen „Post-it Super Sticky“-Recycling-Etiketten zu 67 Prozent aus nachwachsenden pflanzlichen Rohstoffen.

Für die dauerhafte Beschriftung: Die neuen „3M“-Druckeretiketten kleben permanent.
Für die dauerhafte Beschriftung: Die neuen „3M“-Druckeretiketten kleben permanent.

Für die dauerhafte Etikettierung eignen sich die Druckeretiketten der Marke „3M“. Diese sind in vier permanent klebenden Varianten erhältlich: Neben den Universaletiketten, den blickdichten Etiketten und den Recycling-Etiketten aus 100 Prozent Altpapier, gehören auch so genannte „Premium-Etiketten“ speziell für Laserdrucker zur „3M“-Druckeretiketten-Range. Diese basieren auf einer neuartigen „No-Curl“-Technologie, die verhindert, dass sich das Etikett beim Abziehen aufrollt. Dadurch lassen sich die Etiketten problemlos auch nur mit einer Hand anbringen. Viele der „3M“-Druckeretiketten verfügen zudem über eine intelligente Abziehhilfe, die es ermöglicht, die Etiketten schnell, sauber und unkompliziert vom Etikettenbogen abzulösen.

Von Ordner- und Kennzeichnungsetiketten über Adress- und Versandetiketten bis hin zu ganzseitigen Etiketten – das Sortiment beider Marken beinhaltet zahlreiche Produkte für unterschiedliche Anwendungsmöglichkeiten. Dazu zählen Etiketten, die universell für Kopierer, Laser- und Tintenstrahldrucker verwendet werden können, wie auch Etiketten, die sich speziell für die Anwendung auf Laser- oder Tintenstrahldruckern eignen. Alle Produkte sind kompatibel mit den gängigen Etiketten-Vorlagen sowie der entsprechenden Software und ermöglichen ein optimales Druckbild und einen problemlosen Druckerdurchlauf. Alternativ können Vorlagen kostenfrei unter www.post-it.eu/labels heruntergeladen werden.

Der Handel wird mit aufmerksamkeitsstarken Kommunikationsmitteln wie Web-Bannern, Kataloglayouts und Produktmustern bei der Markteinführung der Druckeretiketten unterstützt.

Features

· „Super Sticky“-Etiketten sind rückstandsfrei ablösbar

· dauerhafte Etikettierung mit „3M“-Druckeretiketten

· leichte und komfortable Anwendung

www.3M.de

www.post-it.de

Verwandte Themen
3M schließt Übernahme von Scott Safety ab – und baut sein wachstumsstarkes Kerngeschäft rund um Persönliche Schutzausrüstungen weiter aus. (Bild: 3M)
3M baut Geschäftsbereich weiter aus weiter
Damit niemand unberechtigte Blicke auf sensible Unternehmensdaten werfen kann, bietet der Spezialdistributor dexxIT Fachhändlern eine umfassende Auswahl an Blickschutz- und Blendschutzfilter der Marke 3M.
DexxIT vertreibt Blickschutzfolien von 3M weiter
3M baut den Bereich „Persönliche Schutzausrüstung“ durch Zukauf weiter aus. (Bild: 3M)
3M kauft im Bereich PSA weiter zu weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter