BusinessPartner PBS

Hohe Reichweite, brillante Farben

Die kontinuierliche Verbesserung der Tintenstrahltechnologie ist das erklärte Ziel von HP, seit das Unternehmen vor 25 Jahren den ersten Tintenstrahldrucker auf den Markt brachte.

Einzeltinten sind sparsam, denn hier muss nur die jeweils verbrauchte Farbe ausgewechselt werden.
Einzeltinten sind sparsam, denn hier muss nur die jeweils verbrauchte Farbe ausgewechselt werden.

Seitdem hat HP nicht nur mehr als hundert neue Tinten entwickelt, sondern auch viele der technologischen Neuerungen in diesem Industriesegment auf den Weg gebracht. In Zukunft will HP weiter in die Entwicklung neuer Drucker, All-in-Ones, Tinten und Papiere investieren, damit Unternehmen und Konsumenten ihre Texte, Fotos oder Präsentationen jederzeit und überall brillant ausdrucken können.

Die kontinuierlich hohen Investitionen von HP in die Weiterentwicklung der Drucktechnologien – jährlich circa eine Milliarde US-Dollar – sorgen dafür, dass Anwender in kleinen und mittelständischen Unternehmen, im Start-up oder Home Office immer die effizientesten Drucker und Tinten einsetzen können. Die Entwicklung einer neuen Tinte dauert drei bis vier Jahre. Während dieser Zeit experimentiert HP mit Hunderten verschiedener Zusammensetzungen, um die perfekte Mischung zu erhalten, mit der die konstante Qualität, Farbdarstellung, Lichtechtheit, Trocknungszeit und Wischfestigkeit im Hinblick auf unterschiedliche Druckpapiere sichergestellt wird – und die auch Umweltaspekte nicht außer Acht lässt. Ein Ergebnis der Tintenentwicklung sind beispielsweise pigmentierte Tinten, die wischfest sind und besonders schnell trocknen.

Die „HP Officejet Pro“-Serie setzt diese Tintenpatronen ein und eignet sich damit für Anwender, bei denen die Ausdrucke besonders brillant und wasserfest sein müssen.

Größere Reichweite und ein verbessertes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten die XL-Patronen.
Größere Reichweite und ein verbessertes Preis-Leistungs-Verhältnis bieten die XL-Patronen.

Mit verschiedenen Patronen macht HP das Drucken kostengünstiger. So nutzen viele Farb-Tintenstrahler Einzeltinten, bei denen nur die jeweils verbrauchte Farbe ausgewechselt werden muss. Diese Einzeltinten gibt es sowohl als Standardpatrone als auch als XL-Patrone mit einer größeren Reichweite und damit einem besseren Preis-Leistungs-Verhältnis. Die unterschiedlichen Größen gibt es genauso bei den Kombipatronen: Beim Kauf der „HP 350XL“-Patrone erhält der Kunde beispielsweise fünfmal so viele Seiten wie bei der Standardpatrone „HP 350“, und das bei nur doppeltem Kaufpreis. Dies bestätigt auch die Stiftung Warentest, die die „HP 350XL“-Patrone mit dem Testurteil „gut“ auszeichnete.

Darüber hinaus gibt HP bereits seit 2008 auf den Verpackungen seiner Tintenpatronen die Anzahl der durchschnittlich druckbaren Seiten (nach dem offiziellen ISO-Standard) an. So weiß jeder Kunde direkt beim Kauf, was seine gedruckten Seiten kosten. Generell sind die Kosten für einen Ausdruck über die Jahre kontinuierlich gesunken. Momentan liegt eine Textseite im Monochrom-Druck bei 1,4 Cent, eine Farbseite bei 4,1 Cent, ausgedruckt auf dem „HP Officejet Pro“. Gerade bei der Reichweite haben laut Firmeninformation HP-Tintenpatronen die Nase vorn: Sie bieten durchschnittlich 34 Prozent mehr Seiten als wiederbefüllte Patronen von Fremdanbietern und Tintentankstellen.

Features

· fünf Mal höhere Reichweite mit XL-Patronen

· neue pigmentierte Tinten sind wischfest und trocknen schnell

· Angabe der druckbaren Seiten auf der Verpackung

www.hp.com

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter