BusinessPartner PBS

Neuer Marktplatz für die gesamte Branche

Ein neues Event für die DMS- und ECM-Welt wird am 3. und 4. Juni im Congress Center Düsseldorf aus der Taufe gehoben: Die Kongressmesse ECM World öffnet dann unter dem Motto „Knowledge Transfer“ für zwei Tage ihre Pforten.

Das Congress Center Düsseldorf bildet die Bühne für die neue Kongressmesse ECM World.
Das Congress Center Düsseldorf bildet die Bühne für die neue Kongressmesse ECM World.

Die Kongressmesse ECM World steht für einen qualitativ hochwertigen Erfahrungsaustausch zu aktuellen Entwicklungen und Trends beim Enterprise-Content-Management (ECM). Dabei lautet die visionäre Leitlinie für 2014 „Büro 2020 und die Dokumentenprozesse der Zukunft“. Ziel ist aufzuzeigen, welche vielfältigen Möglichkeiten Dokumenten- und Enterprise-Content-Management (DMS/ECM) bieten, um Geschäftsabläufe effizienter zu gestalten. Angesprochen sind Entscheider auf Vorstands-, Geschäftsführungs- und Abteilungsebene, aber auch IT-, Organisations- und ECM-Verantwortliche.

„Die ECM World schafft Aufmerksamkeit für Themen rund um DMS und ECM“, betont Andreas Nowottka, Vorstandsvorsitzender des Kompetenzbereichs ECM des BITKOM.
„Die ECM World schafft Aufmerksamkeit für Themen rund um DMS und ECM“, betont Andreas Nowottka, Vorstandsvorsitzender des Kompetenzbereichs ECM des BITKOM.

Dabei sieht sich die ‚ECM World’ als komplementäre Veranstaltung im Westen Deutschlands. „Wir wollen neue Wege gehen hin zu einem ganzheitlichen Ansatz, der mehr Zeit für intensiven Erfahrungsaustausch lässt“, sagt Karl Heinz Mosbach. Neben Thomas Koch von Kongress Media ist der Elo-Chef einer der beiden Geschäftsführer der neuen Kongressmesse, die aus einer Initiative des BITKOM entstand. Deutschlands führender Verband der IT- und Telekommunikationsbranche unterstützt die Durchführung des neuen Branchen-events. „Die ECM World schafft Aufmerksamkeit für Themen rund um DMS und ECM. Daher will BITKOM die Veranstaltung mit allen Kräften unterstützen. Insbesondere unser Kompetenzbereich ECM kann sich eine aktive Gestaltung des Kongress-programms vorstellen. Auch eine Mitwirkung an der Kongress-Story wäre für uns denkbar“, sagte Andreas Nowottka, Vorstandsvorsitzender des Kompetenzbereichs ECM des BITKOM, als die konkrete Planung anlief.

So bilden die Mitglieder der ECM-Initiative des BITKOM den Programmbeirat. Das Gremium steht für die fachliche Qualität und Neutralität des Programms. In diesem Sinne ist der Programmbeirat in die thematische Ausgestaltung des Konferenzprogramms eingebunden. Das Themenspektrum bewegt sich im Spannungsumfeld von Prozessoptimierung und moderner Arbeitsorganisation.

„Wir wollen neue Wege gehen hin zu einem ganzheitlichen Ansatz, der mehr Zeit für intensiven Erfahrungsaustausch lässt“, sagt ECM-World-Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach.
„Wir wollen neue Wege gehen hin zu einem ganzheitlichen Ansatz, der mehr Zeit für intensiven Erfahrungsaustausch lässt“, sagt ECM-World-Geschäftsführer Karl Heinz Mosbach.

Das Konzept im Detail

Im Mittelpunkt der ECM-World steht der Kongress mit einer Vielzahl an Vorträgen, Roundtables, Podiumsdiskussionen sowie Workshops. Sie laufen in jeweils fünf parallelen Sessions. Renommierte Keynote-Speaker sorgen dabei für Spannung:

Einen visionären Einstieg bietet Bernhard Zöller vom Beratungshaus Zöller & Partner mit seinem Vortrag „Archiv, DMS, ECM & Co.: Auf dem Weg zum Büro 2020“.

Guido Schmitz von Pentadoc Consulting referiert zum Thema „Informationsmanagement – Treibstoff für Geschäftsprozesse“.

Dirk-Peter Kuballa vom Finanzministerium Schleswig-Holstein klärt über die Mythen rund um die digitale Betriebsprüfung auf.

Dr. Markus Merk, ehemaliger FIFA-Schiedsrichter, spricht zum Thema „Sich(er) entscheiden“ und zeigt humorvoll die Analogien zwischen der Sport- und Berufswelt auf.

Und Rav Dhaliwal, Director of Yammer Customer Success EMEA bei Microsoft, adressiert das Thema „Becoming a Responsive Organisation: The reason for Re-Thinking the Collaborative Approach“.

Der Ausstellungsbereich bildet die zweite Säule der Kongressmesse und lädt zum „Anfassen“ der Lösungen ein: ECM-Anbieter beraten hier individuell in vertraulicher, ruhiger Atmosphäre. Als Sponsoren konnte der Mega-Kongress bislang die ECM-Hersteller Docuware, ELO Digital Office, Optimal Systems und win-dream gewinnen. Auch IBM wird einen gewichtigen Part übernehmen. Partnerschaften mit der CeBIT und der PDF Association runden das Spektrum ab.

Kontakte knüpfen und Erfahrungen austauschen, dies ist die dritte Zielsetzung des Events. Ein neues Leit- und Orientierungssystem soll den Besuchern dazu verhelfen, zielgerichtet genau die für sie relevanten Informationen zu finden. Denn letztlich möchte die ECM-World die Unternehmen durch einen geballten Know-how-Transfer zukunftssicherer und erfolgreicher machen.

www.ecm-world.com

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter