BusinessPartner PBS

Außerordentlich flexibel

Mit dem neuartigen MPS-Konzept „SamPage Plus“ bietet der koreanische Druckerhersteller Samsung Fachhändlern lukrative Möglichkeiten, auch ohne eigene Serviceressourcen einsetzen zu müssen.

Für den Handel gewinnen nicht nur innovative Produkte wie das Samsung Multifunktionsgerät „MultiXpress C8385ND“, sondern auch entsprechende Konzepte wie „SamPage Plus“ an Bedeutung.
Für den Handel gewinnen nicht nur innovative Produkte wie das Samsung Multifunktionsgerät „MultiXpress C8385ND“, sondern auch entsprechende Konzepte wie „SamPage Plus“ an Bedeutung.

Managed Print Services (MPS) bedeuten eine bereits weitverbreitete Möglichkeit für Unternehmen, Druckkosten zu senken sowie den Verwaltungs- und Wartungsaufwand auf ein Minimum zu reduzieren. Allerdings besteht hier noch ein hoher Aufklärungsbedarf, vor allem bei mittelständisch organisierten Kunden, dass sich mit MPS bis zu 30 Prozent der Outputkosten im Unternehmen einsparen lassen.

Im Vergleich zum Mitbewerb weisen die Samsung-MPS-Konzepte gravierende Unterschiede auf: Die Koreaner bekennen sich zum ausschließlichen Vertrieb über den Fachhandel. Dies hat den Vorteil, dass alle Kundendaten direkt beim Händler verbleiben; er ist und bleibt also alleiniger Geschäftspartner des Kunden. Darüber hinaus unterstützt der Samsung-Ansatz auch den Einsatz von Geräten von Drittanbietern, was das System außerordentlich flexibel macht. Zudem ist das Konzept modular aufgebaut, so dass nur die Teile übernommen werden müssen, die auch tatsächlich benötigt werden.

„SamPage Plus“ erweitert das MPS-Konzept auch für Fachhandelspartner, die keine eigene Servicemannschaft vorhalten können oder wollen: Nahezu ohne zusätzlichen Aufwand können Händler ihr eigenes Leasing-Konzept so um beliebige MPS-Bausteine erweitern, denn es umfasst bereits alle Kosten für das Verbrauchsmaterial, die Wartung sowie den Service der Systeme. Auf Wunsch analysiert Samsung sogar die bestehende Drucker- und Kopiererlandschaft des Kunden und gibt Empfehlungen zur Optimierung und Verschlankung. Weitere Bausteine, die von Samsung dabei übernommen werden können, sind Vertragsverwaltung, zentrale Call-Annahme, Verbrauchsmaterialservice und -logistik sowie der gesamte Reparatur- und Wartungsservice. Alle Leistungen werden dabei im Namen des Fachhandelspartners von autorisierten Samsung-Servicepartnern erbracht, die selbst keinerlei Vertriebsaktivitäten betreiben. So braucht der Händler keine Konkurrenz beim Kunden zu befürchten.

„Für die nächsten Jahre beinhaltet das Geschäft mit MPS das größte Potenzial im Geschäftskunden-bereich“, sagt Jürgen Krüger, Director Digital Printing bei der Samsung Electronics.
„Für die nächsten Jahre beinhaltet das Geschäft mit MPS das größte Potenzial im Geschäftskunden-bereich“, sagt Jürgen Krüger, Director Digital Printing bei der Samsung Electronics.

Beim Kunden punkten kann der Fachhändler auch mit Tools wie der „Audit II Box“: Sie steuert und überwacht Drucker und Multifunktionsgeräte aller Hersteller, die dem System angeschlossen sind, denn schließlich möchte der Kunde nicht für jeden Anbieter eine separate Software einsetzen. Die Funktionen gehen dabei über eine reine Zählerstandskontrolle und -übermittlung hinaus, denn es werden auch Störungen sowie der Füllstand der Verbrauchsmaterialien erfasst. Auf diesem Wege können auch Druckvolumenanalysen über längere Zeiträume durchgeführt werden, das Druckverhalten einzelner Gerätetypen oder Abteilungen beobachtet und in Form von Reports ausgewertet werden.

„SamPage Plus“ ist eine flexible Möglichkeit für Händler, einen Einstieg in das lukrative MPS-Geschäft zu finden. Ein weiterer Vorteil ist, dass der Händler in der Preisgestaltung gegenüber dem Kunden frei ist, denn er erhält das Paket bei einer Mindestlaufzeit von 24 Monaten zu einem garantierten Nettopreis und kalkuliert für seinen Kunden einen marktfähigen Preis. Informationen zum Konzept gibt es online unter www.sampage.eu oder www.partner-samsung.com.

Features

· modulares Konzept mit zahlreichen Bausteinen

· reiner Fachhandelsvertrieb

· innovative Mehrwert-Tools

www.samsung.de

Verwandte Themen
Simon Sung tritt als neuer Präsident bei Samsung Electronics die Nachfolge von Sungwan Myung an.
Simon Sung ist neuer Präsident bei Samsung Electronics weiter
„RemoteView“ kann kostenlos aus dem Printing-App-Center auf Geräte mit Samsung „Smart UX Center“ heruntergeladen werden.
Samsung erweitert Lösungsportfolio mit „RemoteView“ weiter
Michael Vorberger übernimmt zum 1. Juli die Sales-Verantwortung für das IT-Display-Portfolio von Samsung Electronics.
Michael Vorberger verantwortet Display-Vertrieb von Samsung weiter
Zentrale von Samsung Electronics in Schwalbach
EU Kommission billigt Übernahme der Samsung-Druckersparte durch HP weiter
Norbert Höpfner, Head of Printing Solutions bei Samsung Electronics
Also MPS und Samsung intensivieren Zusammenarbeit weiter
Mit dem „Smart UX“-Bedienkonzept soll das Handling von Multifunktionsgeräten so einfach und intuitiv sein, wie es Anwender von Smartphones oder Tablets her gewohnt sind.
Samsung macht „Smart UX“ mobil weiter