BusinessPartner PBS

Verlässlichkeit beim Laminieren

Kernprodukte der Sparte Laminieren im Segment „Office Line“ von Renz sind die neuen Taschenlaminatoren der HT-Serie, die über eine hochwertige Heiztechnik und stabile Gehäuse verfügen.

Drei neue Taschenlaminatoren stellt Renz mit den Produkten der HT-Serie vor.
Drei neue Taschenlaminatoren stellt Renz mit den Produkten der HT-Serie vor.

Die Produktserie „Office Line“ besteht aus den drei Systemen Renz „HT 330 L“, Renz „HT 330 Dual“ und „Renz HT 330 P“. Der „HT 330 L“ ist das preisgünstige Einsteigergerät, der „HT 330 Dual“ ist besonders vielseitig und für die regelmäßige Anwendung im Büro, im Betrieb oder in Copyshops gedacht. Der „HT 330 P“ ist ein leistungsstarkes Profigerät für den Dauerbetrieb. Seine Laminiergeschwindigkeit lässt sich variieren.

Das „Herz“ aller Maschinen ist die Heiztechnik. Alle Typen verfügen über innen beheizte Rollen, laut Hersteller die hochwertigste Heiztechnik. Der „HT 330 Dual“ hat zusätzlich eine Plattenheizung. Im „HT 330 P“ schließlich kommen insgesamt vier beheizte Rollen und zwei zusätzliche Abzugsrollen zum Einsatz. Die Heizung im Inneren der Laminationsrollen ist dabei von einer Hülle aus hochwertigem Silikon ummantelt. Mit allen Geräten lassen sich auch Fotopapiere, hochwertige Ausdrucke und Vorlagen in verschiedenen Papierstärken laminieren. Ein Teil der am Markt erhältliche Laminatoren mit Plattenheizung oder indirekter Heizung erzielt dagegen laut Renz bei manchen Vorlagen nur mangelhafte Ergebnisse.

Ein praktisches Detail unterscheidet den „HT 330 Dual“ und den „HT 330 P“ vom Einsteigermodell: Sie verfügen über eine Strom sparende Standby-Funktion. Wird das Gerät in aufgeheiztem Zustand 30 Minuten nicht benutzt, schaltet der Motor ab, und die Temperatur wird abgesenkt. Sobald man den Einschaltknopf drückt, läuft der Motor wieder an, das Gerät heizt auf die zuletzt eingestellte Temperatur auf und ist dann erneut betriebsbereit. Dies ist vor allem dann nützlich, wenn über den Tag verteilt immer wieder neue Vorlagen laminiert werden.

Die Motoren der Geräte sollen sehr langlebig ausgelegt sein und die Laminationsrollen leise antreiben. Der Antrieb erfolgt durch Metallzahnräder. Alle HT-Laminatoren haben ein stabiles, sauber verarbeitetes Metallgehäuse.

Verschiedenste Dokumente können durch Lamination dauerhaft geschützt werden.
Verschiedenste Dokumente können durch Lamination dauerhaft geschützt werden.

Die variable Temperatureinstellung mit automatischem Temperaturfühler übernimmt die Regelung der Laminiertemperatur. Dank des übersichtlichen Bedienfelds ist es möglich, die Laminatoren auch ohne Vorkenntnisse intuitiv richtig einzustellen. Falls das zu laminierende Gut schräg eingezogen wird, sorgt eine Rücklauffunktion dafür, dass es nicht zu Gerätestörungen kommt.

Wert gelegt haben die Entwickler auf das Design. Mit abgerundeten Konturen fügen sich die Taschenlaminatoren gut ins Büro des Anwenders ein. In Form und Farbe sind die Geräte den anderen Produkten der „Office Line“ angepasst. Sie wirken nicht nur hochwertig, sondern fühlen sich auch so an.

Neben den Laminatoren sind auch Verbrauchsmaterialien Bestandteil des Produktportfolios von Renz: Hochwertige Folientaschen mit einer passenden Materialkomposition aus Polyethylenterephthalat (PET) und Ethylen-Vinylacetat (EVA) in verschiedenen Stärken und Formaten sorgen für gute Laminationsergebnisse. Renz will sich mit den Produkten vom Billigmarkt distanzieren, wovon aufgrund der zu erzielenden Margen auch der Fachhandel profitieren soll.

Features

· Taschenlaminatoren mit hochwertiger Heiztechnik

· robuste und langlebige Konstruktion

· schönes Design, passend zu den anderen Produkten der „Office-Line“

www.renz-germany.de

Verwandte Themen
Mehr Flexibilität, hohe Kundenorientierung – Raphael Barth (links) und Michael Schubert führen seit drei Jahren den Hersteller Renz aus Heubach.
Renz will Wachstum vorantreiben weiter
Raffaele Del Papa
Renz baut Außendienst aus weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter