BusinessPartner PBS

Punkten im Projektgeschäft

Durch die Verschmelzung von Utax in die TA Triumph-Adler will der Dokumenten-Spezialist seinen indirekten Vertrieb stärken. Partner sollen von einer besseren Betreuung und neuen Services aus dem Direktvertrieb profitieren, beispielsweise bei Logistik, Installation und Roll-out.

Alle Abläufe sind IT-gestützt von der Anlieferung im Container und der Lagerung im Hochregallager über die Vorinstallation und den Qualitätscheck bis hin zur Verpackung und dem Abtransport.
Alle Abläufe sind IT-gestützt von der Anlieferung im Container und der Lagerung im Hochregallager über die Vorinstallation und den Qualitätscheck bis hin zur Verpackung und dem Abtransport.

Nach Abschluss der Umstrukturierung blickt TA Triumph-Adler auf ein positives Geschäftsjahr zurück. Mit einem Gesamtumsatz von 254,1 Millionen Euro verzeichnete das Traditionsunternehmen erstmals seit 2008 wieder Wachstum, wenn auch nur zwei Prozent. Darauf will man sich aber nicht ausruhen.

Nachdem in den vergangenen 18 Monaten in allen Unternehmensbereichen des Direktvertriebskanals Prozesse vereinheitlicht, Funktionen zentralisiert und Strukturen verschlankt wurden, plant man für das laufende Geschäftsjahr ein deutlich zweistelliges Wachstum. Mit einem erweiterten Portfolio an IT-Services will sich TA Triumph Adler verstärkt als IT-Systemintegrator etablieren. Daneben soll die Integration von Utax in den TA-Konzern den indirekten Vertrieb stärken, Partner von einer besseren Betreuung und Services aus dem Direktvertrieb profitieren. Dazu gehören die Unterstützung durch ein erweitertes Team für das Lösungsgeschäft, speziell für den Fachhandel konzipierte Software-Pakete aber auch der Zugang zu Leistungen rund um Logistik und Wiederaufbereitung.

Wichtiger Baustein des Konzeptes ist das neue Logistik- und Vorinstallationscenter in Hamburg-Altenwerder. Gleichbleibende Qualität und einheitlich hohe Standards bei allen Arbeitsschritten der Lieferkette waren die Ziele, als im Juli 2013 die Planungen des 7200 Quadratmeter großen Logistik- und Vorinstallationscenters begannen.Bei der Logistik setzt TA Triumph Adler auf den Partner Remus Midi Data, der umfangreiche Lagerflächen in Altenwerder, dem logistischen Herzen der Hansestadt, vorhält. Innerhalb von fünf Monaten entstand hier zudem ein Preconfiguration Center, das nicht nur durch die räumliche Nähe Synergien bietet, sondern durch zahlreiche Spezialanfertigungen genau auf die Bedürfnisse des direkten und indirekten Vertriebskanals zugeschnitten ist.

Mit den neuen Strukturen und Services verschaffe man dem Fachhandel „ganz neue Zugänge zum Mittelstand“, betonen Christopher Rheidt (l.), Vice President von TA Triumph-Adler, und Utax-Vertriebsdirektor Joachim Brensing.
Mit den neuen Strukturen und Services verschaffe man dem Fachhandel „ganz neue Zugänge zum Mittelstand“, betonen Christopher Rheidt (l.), Vice President von TA Triumph-Adler, und Utax-Vertriebsdirektor Joachim Brensing.

„Unsere Prozesse und Tools sind einzigartig und nicht austauschbar, so dass eine hohe Umschlaggeschwindigkeit erreicht werden kann“, erläutert Karl-Heinz Loy, General Manager Change & Transition bei TA Triumph-Adler. In Spitzenzeiten schafft das Team in Altenwerder aktuell die Vorbereitung von bis zu 350 Maschinen am Tag. Kapazitäten, die durch eine Erweiterung der Fläche bei Bedarf schnell ausgebaut werden können. Alle Abläufe von der Anlieferung im Container und der Lagerung im Hochregallager über die Vorinstallation und den Qualitätscheck bis hin zur Verpackung und dem Abtransport sind IT-gestützt. Durch das Ineinandergreifen der Arbeitsschritte minimieren sich Such- und Ablagezeiten. Dies beginnt schon mit dem Auspacken, bei dem mit einer eigens angefertigten Anlage eine schnelle, platzsparende und umweltfreundliche Entsorgung von Altpapier und Pappe gewährleistet wird. In spezielle Fertigungs- und Konfigurationsstationen für A3- und A4-Systeme können zahlreiche Sonderanfertigungen realisiert werden. Ebenso gibt es ein umfassendes Qualitätsmanagement, das alle Maschinen abschließend auf Herz und Nieren prüft. Schnittstellen zu Vertrieb und Service stellen dabei eine hohe Transparenz in allen Phasen des Roll-outs sicher.

Karl-Heinz Loy, General Manager Change & Transition, hat die Planungen zum Logistik- und Vorinstallationscenter maßgeblich mitgestaltet.
Karl-Heinz Loy, General Manager Change & Transition, hat die Planungen zum Logistik- und Vorinstallationscenter maßgeblich mitgestaltet.

„Wir haben die gesamte Prozesskette gestaltet und mit Spezialanfertigungen ausgestattet“, betont Loy. Dabei waren vor allem zwei Punkte wichtig: Die Effizienz der Abläufe sowie die Sicherheit der 20 Mitarbeiter. Auch die Wahl des Standortes im Hamburger Hafen wurde bewusst getroffen. Denn die Lage mitten im logistischen Herzen der Hansestadt sorgt dafür, dass die Container kurze Wege haben.

Seit März stehen die überregionalen Serviceleistungen wie Installation, Transport und Roll-out auch allen Utax-Vertriebspartnern zur Verfügung und können zentral für Kundenaufträge in ganz Deutschland gebucht werden.

„Mit dem Zugang zum Vorinstallationscenter, der Wiederaufbereitung sowie dank der neuen vernetzten Strukturen bei TA verschaffen wir dem Fachhandel ganz neue Zugänge zum Mittelstand“, betont Christopher Rheidt, Vice President TA Triumph-Adler GmbH, Sales & Service Group. „Aufträge mit größeren Stückzahlen oder für einen Kunden, der mehrere Filialen an unterschiedlichen Standorten ausstatten will, kann der Fachhändler mit uns transparent und zuverlässig abwickeln“, ergänzt Utax-Vertriebsdirektor Joachim Brensing.

www.utax.de

Verwandte Themen
Christopher Rheidt, Geschäftsführer von TA Triumph-Adler
TA Triumph-Adler wächst gegen den Markttrend weiter
TA Triumph-Adler meldet Wachstum für das am 31. März endende Geschäftsjahr.
TA Triumph-Adler trotzt Markttrend weiter
Christopher Rheidt übernimmt in der TA Triumph-Adler-Geschäftsführung die Aufgaben des Vorgängers Masafumi Yoda.
Christopher Rheidt übernimmt Geschäftsführung bei TA Triumph-Adler weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Utax-Vertriebsdirektor Joachim Brensing - Foto: Utax/Mertsch
Positive Resonanz auf Utax-Lösungstrainings weiter
Christopher Rheidt, Geschäftsführer der TA Triumph-Adler GmbH
TA Triumph-Adler weiter auf Wachstumskurs weiter