BusinessPartner PBS

Kompakt, leise, umweltfreundlich

Mit zwei neuen Druckern und drei Multifunktionsgeräten steigt Brother in die LED-Farbdrucktechnologie ein und will damit die mittlere Leistungsklasse der tonerbasierenden Farbdrucker für sich erobern.

Kaum größer als manches Tintengerät, aber besser ausgestattet als viele größere Lasergeräte – die kleinen lichtemittierenden Dioden, kurz LED, machen es möglich. LED bietet gegenüber Laserdruckern mit vergleichbarer Leistung und Ausstattung eine Reihe von Vorteilen. Vor allem können die Geräte – da die LEDs sehr dicht an der Trommel sind – kompakter gebaut werden. Und weil sie weniger bewegliche Teile benötigen, arbeiten sie leiser, verbrauchen weniger Strom und erfordern weniger Wartung, so die Information des Herstellers.

Brother bringt zwei Drucker (HL-3040CN und HL-3070CW), ein 3-in-1- (DCP-9010CN) und zwei 4-in-1-Modelle (MFC-9120CN und MFC-9320CW) mit LED-Farbdrucktechnologie auf den Markt. Neben Tinten- und Laserdruckwerken bietet Brother damit nun drei Technologien aus eigener Entwicklung und Produktion an.

Beispiele aus der neuen LED-Geräte-Serie: der Drucker HL3040CN (l.) und das Multifunktionsgerät MFC-9320CW (r.)
Beispiele aus der neuen LED-Geräte-Serie: der Drucker HL3040CN (l.) und das Multifunktionsgerät MFC-9320CW (r.)

Alle fünf Modelle verbindet das einheitliche LED-Farbdruckwerk, das nicht nur in Schwarzweiß, sondern auch in Farbe bis zu 16 Seiten in der Minute druckt. Die Geräte sind Ethernet- bzw. WLAN-fähig und verfügen für den Einsatz in sicherheitsrelevanten Bereichen über einen PIN-geschützten Druckmodus. Außerdem lässt sich an allen Geräten die Farbdruckfunktion im Treiber einschränken, sodass nur der farbig drucken kann, der auch farbig drucken soll. Die Unterstützung aller gängigen Internetprotokolle der Versionen IPv4 und IPv6 ist ebenso selbstverständlich wie Windows-, Mac- und Linux-Treiber oder PCL-6- und PS-3-Emulationen (außer HL-3040CN).

Eine vollständig integrierte 250-Blatt-Papierkassette, das LCD-Display und der 35-Seiten-Dokumenteneinzug (nur bei den Multifunktionsgeräten) runden die Geräte hardwareseitig ab. Alle fünf Modelle sind mit dem „Blauen Engel“ ausgezeichnet und von Brother, als Zeichen ihrer Zuverlässigkeit, mit einer 3-Jahres-Vor-Ort-Garantie versehen.

Bezogen auf Leistung und Preis liegt die neue Geräteklasse als „Business Colours Compact“ unterhalb der gegenwärtigen Farblaserdrucker, die als „Business Colours Professional“ weitergeführt werden. Mit dieser Erweiterung seines Portfolios will Brother gleichzeitig eine Marktlücke schließen, denn der Markt in Deutschland teile sich, besonders bei den multifunktionalen Systemen, in Einstiegs- und Profigeräte auf, in der mittleren Leistungsklasse habe bisher ein attraktives Angebot gefehlt. Paul Schalk, Leiter Produktmanagement bei Brother, erwartet, dass „die neuen Modelle aufgrund der professionellen Ausstattung mit Sicherheits- und Netzwerkfunktionen auch in der höheren Leistungsklasse wildern werden. Aufgrund des attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnisses und der kompakten Bauweise wird der deutlich größere Teil der Marktverschiebung aus der unteren in die mittlere Leistungsklasse stattfinden“. Weitere Käufer sieht er auch bei derzeitigen Nutzern von Business-Tintengeräten. Denn vor allem im Businesskanal sei das Potential der LED-Technologie bei weitem noch nicht ausgeschöpft. Hier spricht Brother mit seiner neuen Technologie eine weitere Zielgruppe an, die, so Schalk, „bisher in einem Dilemma steckt und sich meist zwischen Größe und Leistungsfähigkeit entscheiden muss“.

Features

· neue Geräteklasse mit LED-Technologie

· deckt mittlere Leistungsklasse ab

· kompakte Bauweise, umweltfreundlicher Betrieb

www.brother.de

Verwandte Themen
Brother-Toner
Brother erhält Schadensersatz weiter
Matthias Kohlstrung: „Vor allem im SMB-Bereich sehen wir nach wie vor Wachstumschancen vor uns.“
Brother will im SMB-Markt punkten weiter
Umsatzstarke Händler belohnen Brother und Systeam mit einem frisch geschlagenen Weihnachtsbaum.
Brother und Systeam starten Händler-Incentive weiter
Im Kaufpreis der Laserdrucker und Multifunktionsgeräte der „L6000er“-Serie von Brother sind ein „tesa clean air -Feinstaubfilter sowie eine optionale Filterhalterung inbegriffen.
Tesa und Brother kooperieren weiter
Bei seiner TV-Kampagne baut Brother auf eine eingängige Melodie sowie eine Bildsprache mit lustigen Alltagssequenzen.
„P-touch“-Werbung geht wieder auf Sendung weiter
Der Dash Button bringt Amazons bequemes 1-Click-Bestellen nach Hause – geht der Vorrat zu Neige, einfach den Knopf drücken, und die Bestellung wird automatisch durchgeführt.
Amazon Dash Button kommt nach Deutschland weiter