BusinessPartner PBS

Mehr Spaß am Bildergeschäft

Mit der 3. Generation der „FotoToGo“-Kiosk-Software bietet DI-Support dem Handel die Möglichkeit, durch ein großes Sortiment an Bildprodukten sich vom Wettbewerb abzuheben und seine Erträge zu steigern.

Die Software überzeugt durch eine intuitive Nutzerführung sowohl bei der Bildauswahl als auch beim Erstellen von Fotobüchern.
Die Software überzeugt durch eine intuitive Nutzerführung sowohl bei der Bildauswahl als auch beim Erstellen von Fotobüchern.

Die Software überzeugt durch eine intuitive Nutzerführung sowohl bei der Bildauswahl als auch beim Erstellen von Fotobüchern.„Mit der neuen Version haben wir nicht nur technisch, sondern auch konzeptionell einen großen Schritt nach vorne gemacht“, meint DI-Support-Geschäftsführer Ralph Naruhn. Im Fokus der Entwicklung lagen die Funktionserweiterungen zur Erstellung eines umfangreichen Sortiments an Fotobüchern, Fotokalendern, Grußkarten und anderen Mehrwertprodukten. Ziel sei es, Händler in die Lage zu versetzen, unabhängig von Labor-Angeboten zu agieren und durch gesunde Margen zu mehr Spaß am Bildergeschäft zurückzufinden. Bei der Auswahl der Produktionspartner wird neben Qualität und Innovativität auch auf die Herstellungskosten geachtet, um dem Handel möglichst hohe Margen bieten zu können. Neben der Vielfalt sind es insbesondere die vielen Produkte der Produktionsspezialisten wie Hochglanz-Fotobücher, vollflächig bedruckte Kissen, Duschvorhänge, Bettwäsche und vieles mehr, die es Händlern ermöglichen, sich vom Wettbewerb zu unterscheiden.

Dabei besteht die Möglichkeit, Selbst- und Fremdproduktion miteinander zu kombinieren. Aktuell können Händler ihren Kunden etwa 500 Artikel aus der „FotoToGo“-Bilderproduktlinie anbieten. Möglich ist dies durch die neue Auftragsverwaltung der G3-Software-Familie, die im Hintergrund läuft. Einzige Voraussetzung des fremdproduzierten Produktangebots ist ein Internetanschluss. Sämtliche Artikel, die fremdproduziert werden, schickt die Software via Internet an einen Server, der die jeweiligen Produkte an die entsprechenden Produzenten weiterleitet. Das fertige Produkt wird später vom Produzenten zurück in den Laden geschickt, wo es sich der Kunde abholen kann. Über eine spezielle Internetseite kann sich jeder Händler über die Auftragsdetails seiner Kunden informieren. Neben Datum, Inhalt und Umsatz kann auch der aktuelle Status eines jeden Auftrags verfolgt werden.

Das neue Softwaredesign hilft dem Benutzer, sich schnell und intuitiv zurechtzufinden. Die Besonderheit liegt nicht nur im Design, sondern in einer neuen Art der Benutzerführung. So wurden viele Bedienschritte, beispielsweise das animierte dreidimensionale Blättern einer Fotobuchseite oder das Drehen einer Tasse, aus der Realität in die Software übertragen.

Die Software soll es nicht nur installiert auf Touch-Terminals, sondern auch als separate Anwendungen für Bestellungen über das Internet geben. Der Händler bekommt eine auf ihn personalisierte Software, die er im Internet zum Download anbieten, auf CDs im Laden verteilen oder selbst nutzen kann. Ist die Software auf dem PC des Kunden installiert, so erscheint das vom Händler vorab bestimmte Produktangebot mit den zugehörigen Preisen. Natürlich erscheinen auch Adresse und Logo des Händlers in der Software, so dass auch dem Kunden bewusst wird, bei wem er eine Bestellung tätigt.

www.di-support.de  

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter