BusinessPartner PBS

Konzentration auf die Kernkompetenz

Aus Martin Yale wurde intimus: Anfang Februar hat der in Markdorf ansässige Hersteller von Aktenvernichtern und Lösungen für IT-Sicherheit seinen Namen geändert. Die Konzentration auf das Geschäftsfeld der sicheren Datenvernichtung steht zukünftig im Vordergrund.

Steht für die Neuausrichtung unter der bisherigen Dachmarke: Reiner Eckhardt, Geschäftsführer der intimus International GmbH
Steht für die Neuausrichtung unter der bisherigen Dachmarke: Reiner Eckhardt, Geschäftsführer der intimus International GmbH

Der neue Namen soll insbesondere die enge Verbindung zwischen der bekannten Dachmarke intimus und den Zukunftsplänen des Unternehmens widerspiegeln, bestätigt Reiner Eckhardt, Geschäftsführer der intimus International GmbH. Das vergangene Jahr stand dabei für das Unternehmen ganz im Zeichen der strategischen Neuausrichtung. Eckhardt, der im März die Position des Geschäftsführers der gesamten damaligen martin yale GmbH übernommen hatte, leitete umfangreiche Veränderungen ein, die Anfang 2014 mit der Umfirmierung ihren vorläufigen Höhepunkt erreichten. Zugleich wurde die Entscheidung getroffen, sich aus dem Produktbereich Print Finishing, der bislang hauptsächlich unter der Marke martin yale vertrieben wurde, genauso zurückzuziehen wie aus dem Vertrieb der Geräte unter der Marke papermonster.

Die Entscheidung, die Umfirmierung in Richtung der Dachmarke zu vollziehen, steht im Einklang mit den bisherigen Aktivitäten und soll zugleich den Aufbruch der Organisation in ein neues Zeitalter markieren. „Intimus ist weltweit ein Begriff für Datensicherheit. Was liegt also näher, als die künftige Konzentration auf das Geschäftsfeld der sicheren Datenvernichtung mit diesem Schritt zu beginnen“, betont Reiner Eckhardt. Gleichzeitig will man den Traditionen treu bleiben: das Flaggschiff der Hochsicherheitslinie „intimus 007“, das Modell „007SL“, auch bekannt als „der sicherste Shredder der Welt“, feiert in diesem Jahr seinen zehnten Geburtstag. „Ein Ereignis, das wir gebührend zu feiern gedenken“, so der Geschäftsführer.

Bewährte Deskside Shredder: ein Beispiel aus der Modellreihe 1000 bis 3000
Bewährte Deskside Shredder: ein Beispiel aus der Modellreihe 1000 bis 3000

Zeitgleich mit der Vorstellung der neuen Firmierung und der neuen Corporate Identity der Dachmarke hat das Unternehmen auch seine bewährte Linie an Personal Shreddern unter der Marke intimus präsentiert. Die Geräte, die bislang unter dem Namen martin yale vertrieben wurden, sind in vier Größen erhältlich: vom kleinen, kompakten „intimus 1000“, dem Schreibtischnachbarn im Klein oder Home Office, bis hin zu den größeren Modellen, die auch in Büros mit mehreren Nutzern Sicherheit zum überschaubaren Preis liefern. Alle Modelle der Reihe 1000 bis 3000 sind sowohl im Streifenschnitt als auch als Cross Cut lieferbar.

www.intimus.com

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter