BusinessPartner PBS
Einfach zusammenarbeiten: Das 84-Zoll-Touch-Display „RP840G“ von BenQ ist auch mit dem Plug-and-Play Präsentationssystem „InstaShow“, das kabelloses Full-HD-Streaming in Meetings und Konferenzen ermöglicht, kombinierbar.

Meeting + Konferenz: Einfach interaktiv präsentieren

Interaktivität und Benutzerfreundlichkeit sind wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche Präsentation. BenQ hat deshalb ein neues Multi-Touch-Display sowie eine Plug-and-Play-Lösung für kabelloses Streaming vorgestellt, mit denen Präsentationen einfach dynamisch werden.

Auf der Integrated Systems Europe (ISE) in Amsterdam hat BenQ mit dem „RP840G“ sein erstes 84-Zoll-Touch-Display mit Ultra HD-Auflösung präsentiert. Die Multi-Touch- Lösung eignet sich speziell für interaktive Präsentationen in Unternehmen und Bildungseinrichtungen und soll dank hoher Bildqualität auch Details wie Schriften und Linien gestochen scharf darstellen. Dabei sorgen die integrierte „Low Blue Light“-Technologie sowie das Anti-Glare-Panel durch die Reduzierung von Blendeffekten für ein augenschonendes Arbeiten, wie man beim Hersteller betont. Dank Multi-Touch-Funktion ist der simultane Zugriff mit bis zu zehn Berührungspunkten möglich. So können mehrere Personen gleichzeitig Ideen austauschen, im Team Lösungen entwickeln sowie Bilder und digitale Inhalte bearbeiten. Die Infrarot-Touch- Technologie erkennt die Berührungen in Echtzeit und stellt diese präzise und flüssig dar. Neben Multi-Touch-Gesten können die Anwender zusätzlich mit den im Lieferumfang enthaltenen Stiften arbeiten.

Für das gemeinsame Erarbeiten von Lösungen und deren Präsentation verfügt das großformatige Display über eine kostenlose „DisplayNote“-Lizenz. Mit der interaktiven Software können zum Beispiel Seminarteilnehmer die Ausführungen des Referenten auf ihren eigenen mobilen Endgeräten mit Anmerkungen versehen, verlinken und abspeichern. Die integrierte „EZ Write“-Whiteboard- Software macht es darüber hinaus möglich, einfach und schnell Anmerkungen auf das Display zu schreiben – ganz ohne Zusatzgerät. Durch den Einsatz eines optional erhältlichen „QCast Dongles“ wird die Interaktion zwischen Meeting-Teilnehmern zusätzlich erleichtert, da sich Bildschirminhalte von Notebooks, Smartphones oder Tablets drahtlos und in Echtzeit auf den BenQ „RP840G“ übertragen lassen.

Das neue Touch-Display bietet zudem viele Anschlussmöglichkeiten und ist mit einer Vielzahl an Betriebssystemen und mobilen Endgeräten kompatibel. Das „RP840G“ verfügt über vier HDMI- und drei VGA-Schnittstellen sowie über zwei USB-Ports. Darüber hinaus besitzt das Gerät zwei 10-Watt-Lautsprecher. Ein Android 4.2.1. System und der interne acht GB große Speicher bieten die Möglichkeit, nützliche Apps auf dem Display zu installieren. Administratoren können mithilfe der verfügbaren MDA-Software die Multi- Touch-Displays über das Netzwerk steuern und warten. Sowohl einzelne als auch kombinierte Systeme lassen sich auf diese Weise komfortabel aus der Ferne überwachen.

Kombinierbar ist das Multi-Touch-Display auch mit dem neuen Plug-and-Play-PrКsentationssystem „InstaShow“, das kabelloses Full-HD-Streaming in Meetings und Konferenzen ermöglicht. Das „InstaShow“-Kit besteht aus zwei Transmittern, die via HDMI und USB an die mobilen Endgeräte angeschlossen werden, und einem Receiver, der fest mit einem Display oder Projektor verbunden ist. Mit nur einem Tastendruck können bis zu acht Teilnehmer eines Meetings schnell und unkompliziert Bildschirminhalte von ihren Notebooks in Full-HD-Qualität auf den zentralen Bildschirm übertragen. Alle Konferenzteilnehmer haben so die Möglichkeit, sich aktiv und flexibel zu beteiligen – und das ohne störende Verkabelung.

www.benq.de 

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
Kai Volmer, Head of Sales Germany bei BenQ
BenQ und Delo kooperieren weiter
Andy Witte verstärkt das Team der Key Account Manager Pro-AV, das an Kai Volmer, Head of Sales Germany, berichtet. (v.l.)
BenQ erweitert Pro-AV-Team weiter
Jörg Hartmann, Business Development Manager Vertical Displays bei BenQ Deutschland
BenQ verstärkt Engagement in vertikalen Märkten weiter
Kai Vollmer leitet ab sofort den Gesamtvertrieb von BenQ in Deutschland
Kai Volmer wird neuer BenQ-Vertriebsleiter weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter