BusinessPartner PBS

„Im Tonergeschäft ist noch Luft nach oben“

Der Vorstandsvorsitzende der KMP PrintTechnik, Jan-Michael Sieg, sieht aktuell weiter Wachstumspotenziale für das Geschäft mit recycelten Tintenpatronen und Tonerkartuschen. Der Hersteller ist mit Set-Aktionen für Color- und XXL-Tonerkartuschen ins Jahr gestartet.

Neben der Präsentation der Tintenpatronen gab KMP auf der Paperworld unter anderem einen Ausblick auf die Erweiterung des Toner-Sortiments.
Neben der Präsentation der Tintenpatronen gab KMP auf der Paperworld unter anderem einen Ausblick auf die Erweiterung des Toner-Sortiments.

KMP hat auf der Paperworld zwei neue Verkaufsaktionen für den Fachhandel vorgestellt. Zum einen können jetzt ausgewählte Farbtoner im 4er-Set bestellt werden. Zum anderen werden monochrome XXL-Kartuschen mit extra hoher Reichweite im Doppelpack angeboten. KMP-Partner können dabei von einem attraktiven Aktionspreis profitieren, betont der Anbieter, wenn sie die Set-Ware auch ihrerseits in einer Aktion an Endkunden weiterverkaufen.

Das Marktpotenzial für die Laserdruck-Technologie ist in Büro und Home Office ist unterdessen weiter gestiegen, zitiert der Hersteller wiederaufbereiteter Tonerkartuschen und Tintenpatronen aktuelle Studien. „Im Tonergeschäft ist noch Luft nach oben“, erklärt Jan-Michael Sieg, Vorstandsvorsitzender der KMP PrintTechnik, auf der Messe in Frankfurt. In den vergangenen Monaten habe KMP die Weichen entsprechend gestellt, so wurde in Forschung und Entwicklung sowie in die Fertigung investiert: So wurde am Produktionsstandort in Tschechien ein zusätzliches Hochregallager errichtet. In der Entwicklung am deutschen Standort wurde das Entwicklerteam weiter vergrößert.

Toner-Set-Aktion in der Präsentation auf der Paperworld
Toner-Set-Aktion in der Präsentation auf der Paperworld

Hohe Qualität und Quantität im Fokus

„Über jedem quantitativen Ziel steht aber die Qualität der Produkte“, ergänzt Vertriebsvorstand Karl Kallinger. Darum habe man weitere Maßnahmen ergriffen, um auch in Zukunft das hohe Qualitätsniveau – weit über die Anforderungen der DIN-Normen hinaus – gewährleisten zu können: „So muss beispielsweise jedes Produkt zusätzlich den strengen Anforderungen eines Qualitätsgremiums standhalten, bevor es auf den Markt gebracht werden darf. Darüber hinaus verlassen bei KMP schon immer nur die Tonerkartuschen die Produktion, die einen Anschreibtest zu 100 Prozent bestanden haben.“

Neben einem hohen Qualitätsanspruch an die Produkte will der bayerische Zubehörspezialist gegenüber den Händlern mit seinem Service punkten: „Persönliche Betreuung vor Ort, aktive Unterstützung bei Ausschreibungen und der Versand von Lagerware noch am selben Werktag bei Bestelleingang bis zwölf Uhr“, zählt Kallinger als Beispiele auf.

KMP-Partner profitieren nach Unternehmensangaben außerdem von einer großen Auswahl an Zubehör für aktuelle Laserdrucker und Multifunktionsgeräte. Alleine in den letzten zwölf Monaten kamen rund neunzig neue Produkte, unter anderem für die gängigen Druckermodellen von Brother, HP, Lexmark, Kyocera, Oki, Ricoh oder Samsung hinzu. Auch beim Thema Business Inkjet sieht sich KMP schon gut aufgestellt, „als einer der wenigen Anbieter im Markt“, unterstreicht der Marketingchef.

www.kmp.com

Weitere Artikel zu:
Verwandte Themen
KMP-Vorstand Jan-Michael Sieg, Firmengründer Heinz G. Sieg gemeinsam mit Karl Kallinger (v.l.)
KMP verabschiedet Karl Kallinger weiter
v.l.n.r.: Kingsley Owusu, Susanne Reichhardt, Anett Pietsch, Jan-Michael Sieg, Evi Altmannshofer, Monika Heinig, Heinz G. Sieg - Foto K. Bauer
KMP ehrt langjährige Mitarbeiter weiter
Vier neue Azubis starten bei KMP: (v.l.) Stefan Harböck, Nico Reitberger, Jacqueline Mahnke, Saskia Hohenwarter mit den KMP-Vertretern Bernhard Engelbrecht, Werner Watzinger, Sandra Dadinger
KMP setzt auf Ausbildung weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter