BusinessPartner PBS

Eigenständige Positionierung

Mit dem Auftritt auf der Paperworld nach zwei Jahren Pause war der Bürogeräte-Anbieter ProfiOffice mehr als zufrieden. Am Messestand stand neben dem Bereich Binden und Laminieren vor allem das umfangreiche Aktenvernichter-Programm im Blickpunkt.

Umfangreiches Aktenvernichter-Programm: Funktionalität und Leistungsfähigkeit in Verbindung mit einem ansprechenden Gerätedesign bei der „Alligator“-Range
Umfangreiches Aktenvernichter-Programm: Funktionalität und Leistungsfähigkeit in Verbindung mit einem ansprechenden Gerätedesign bei der „Alligator“-Range

Im Vergleich zur zehnjährigen Erfahrung auf der Paperworld in Frankfurt konnte ProfiOffice sowohl von der Anzahl der Besucher als auch unter qualitativen Aspekten deutlich zulegen, wie Geschäftsführer Sergej Tarshish und Vertriebsleiter Jo Orsag unisono bestätigen. Dies gilt für die bestehenden sowie die zahlreichen neuen Kontakte aus dem In- und Ausland. Im wichtigen Segment Aktenvernichter standen bei den Besuchern vor allem die Einstiegsmodelle mit CD-Vernichtung sowie die Büroaktenvernichter im oberen und mittleren Segment im Mittelpunkt.

Unter der Dachmarke hat das Unternehmen die beiden Gerätelinien und Produktmarken „Alligator“ und „Piranha“ zu bieten. Die Aktenvernichter der „Piranha“-Reihe richten sich vor allem an den privaten Endanwender, der entweder gelegentlich Papier, CDs, Kreditkarten zu vernichten hat, aber auch unter Umständen etwas mehr Papier vernichten möchte. Angeboten werden hier Lösungen ab fünf und bis 15 Blatt, mit Sicherheitsstufen von 1 bis 4 (DIN 32757) und unterschiedlichen Korbvolumina. Mehrere Modelle verfügen über Zusatzfunktionen wie CD und Kreditkartenvernichtung mit separatem Schneidmechanismus und Auffangbehälter bzw. Signalisierung bei vollem Abfallbehälter. Die empfohlene ununterbrochene Laufdauer bei maximaler Auslastung beträgt zwei Minuten.

Großer Auftritt auf der Paperworld: ProfiOffice- Geschäftsführer Sergej Tarshish (l.) und Vertriebsleiter Jo Orsag am Messestand in der Halle 3.0
Großer Auftritt auf der Paperworld: ProfiOffice- Geschäftsführer Sergej Tarshish (l.) und Vertriebsleiter Jo Orsag am Messestand in der Halle 3.0

Die Aktenvernichter der „Alligator“-Range zielen auf Anwender, die häufig und viel Papier vernichten wollen und müssen. Das Angebot ist somit insbesondere auf den Bedarf in kleineren Büros und Unternehmen mit Abteilungsstrukturen ausgerichtet. Den Anwendern stehen verschiedene Modelle zur Auswahl, die fünf oder 28 Blätter in einem Durchgang vernichten können oder jeweils eine CD bzw. Kreditkarte. Die maximale empfohlene Auslastung dieser Geräte im Dauerbetrieb liegt zwischen zehn und 20 Minuten. Mit diesen Modellen werden die Anforderungen an die Datensicherheit im Bereich der Stufen 2 - 4 gemäß DIN 32757 erfüllt. Neben den klassischen Funktionen wie automatischem, manuellem Vor- und Rücklauf sowie Anzeige bei vollem Abfallkorb bieten einige Modelle digitale Anzeigen über ihren Status, einen beleuchteten Abfallkorb während des Betriebs und einen automatischen Stand-by-Modus, der alle unnötigen Anzeigen ausschaltet. Erst bei Annäherung im Umkreis von zwei Metern aktiviert der Bewegungsmelder das Display des Gerätes. Diese Funktion bieten die Modelle „Alligator 808 CC+“ und „Alligator 815 CC+“. Alle Geräte der „Alligator“-Linie haben eine Garantie von fünf Jahren auf das Schneidwerk (bei konformer Benutzung gemäß der Bedienungsanleitung).

Das in Kriftel bei Frankfurt ansässige Unternehmen ProfiOffice hat unter der Dachmarke neben den genannten Akten­vernichtern weitere Bürogerätereihen und Marken wie „Bindstream“ (Bindegeräte), „Prolamic“ (Laminiergeräte), „Cutstream“ (Hebelschneider), „Rollstream“ (Rollschneider) sowie „Office Force“ (Büroartikel) zu bieten. Im Bereich Laminiergeräte stand auf der Paperworld die Modellreihe „Prolamic HRD“, die Design, Funktionsumfang und Verarbeitungsqualität auf einem hohen Level vereint, im Mittelpunkt.

www.profioffice.de

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter
Energiesparend, langlebig und leise weiter