BusinessPartner PBS

Gezielte Kundenansprache ist gefragt

Im Rahmen der Marketingunterstützung bietet die Overather Händlerkooperation Soennecken ihren Mitgliedern den neuen Themenflyer „Präsentation, Planung & Konferenz“. Zusätzlich gibt es drei Termine für spezielle Vertriebs- und Produktschulungen.

Hartwig Schneuer: „Das Sortimentsfeld Präsentation, Planung & Konferenz verspricht auch zukünftig Umsatzwachstum.“
Hartwig Schneuer: „Das Sortimentsfeld Präsentation, Planung & Konferenz verspricht auch zukünftig Umsatzwachstum.“

Der Flyer soll vor allem eine gezielte Ansprache der Bestandskunden ermöglichen und zudem die Grundlage bieten, neue Kunden wie Workshop-Moderatoren, Trainer und Konferenzhotels zu akquirieren. Um die Mitglieder, die das Werbemittel einsetzen, in ihrer Beratungs- und Verkaufsfunktion zusätzlich zu unterstützen, veranstaltet das Geschäftsfeld Streckenhandel kostenlose Vertriebs- und Produktschulungen in Kooperation mit den ausgewählten Lieferanten Durable, Franken, Holtz und Legamaster. Die beiden ersten Termine waren bereits im März in Hamburg und Overath; am 16. und 17. April findet eine weitere Schulungsveranstaltung in Sindelfingen bei Stuttgart statt. Im Fokus des neuen Themenflyers steht das breite Sortiment der Präsentations- und Konferenz-Produkte. Auf 32 Seiten werden die entsprechenden Produkte vom Beamer bis zum Namensschild vorgestellt, die Tagungshotels, Workshop-Moderatoren und Trainer griffbereit haben sollten. Der Flyer, der rund 450 Artikel aus dem Bereich Präsentation und Konferenz enthält, soll den Mitgliedern die Möglichkeit offerieren, ihren Kunden ein umfangreiches Produktsortiment anzubieten. Zusätzliche Tipps und nützliche Informationen helfen bei der Kaufentscheidung. Der Flyer ist vom 1. Mai bis 31. Oktober gültig.

Der neue Themenflyer: Auf 32 Seiten werden rund 450 Produkte geboten
Der neue Themenflyer: Auf 32 Seiten werden rund 450 Produkte geboten

Die Idee für den Flyer entstand in der Konzeption der „BüroBest“-Kontaktstrategie im vergangenen Jahr. Aus dem Mitgliederkreis kam die Anregung auch diesen Themenbereich mit einem eigenen Flyer zu bewerben, um so Kompetenz auf dem Gebiet der Präsentation und Konferenz zu zeigen. „Es handelt sich hier um einen Branchenzweig, der auch zukünftig Umsatzwachstum verspricht und durch den häufigen Nachkauf des Verbrauchsmateriales gekennzeichnet ist“, bestätigt Hartwig Schneuer, Geschäftsfeldleiter Streckenhandel bei Soennecken, das Potenzial. Die Vertriebs- und Produktschulungen richten sich dabei an die Mitglieder und sollen ihnen dabei helfen, die speziellen Bedürfnisse der Zielgruppe aus dem Segment Präsentation und Konferenz zu befriedigen. In den Schulungen erfahren die Mitglieder mehr über Funktionen und Merkmale der angebotenen Produkte und bekommen eine Hilfestellung bei der Beratung der Kunden. Die Schulung kann dabei sowohl von dem Außendienstberater, als auch von den Mitarbeitern des Innendienstes besucht werden. An jeweils zwei Tagen wird den Mitgliedern in Kooperation mit den genannten Lieferanten ein komprimierter Einblick in die Thematik gegeben.

www.soennecken.de

Verwandte Themen
Bei der Übergabe der Urkunde (von links): Mike Reif (Vertriebsleiter Dach bei Horn), Isabell Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Michael Schreier (Vertriebsleiter bei Soennecken), Thomas Horn (Geschäftsführung Horn GmbH), Dr. Rainer Barth (Vorstand Soennec
Firma Horn zeichnet Michael Schreier von Soennecken aus weiter
Hermann Hutter wird Gesellschafter von Treffpunkt Wagner.
Hutter übernimmt Treffpunkt Wagner weiter
Kai Holtkamp, Bereichsleiter Streckenhandel bei Soennecken
Soennecken Community–Chatraum wird gut angenommen weiter
Dr. Benedikt Erdmann: „Wir wachsen im PBS-Bereich, weil unsere Mitglieder insgesamt ein gutes Geschäft machen und nach meiner Beobachtung besser abschneiden als der Markt."
Soennecken zeigt sich zuversichtlich weiter
Erfolgreiche Absolventen: das nächste Trainee-Programm Büromöbel-Vertrieb startet im Januar
Soennecken intensiviert Ausbildung der Mitglieder weiter
Ortloff in Köln
Ortloff entwickelt sich zum Vorzeigestandort weiter