BusinessPartner PBS

Systemhäuser setzen auf Managed Services

Für Systemhäuser sind „Managed Services“ das Wachstumsthema der Zukunft, doch auch für den Bürotechnik-Fachhandel heißt es, sich hin zum Beratungsspezialisten und Geschäftsprozess-Optimierer zu wandeln. perform IT entwickelt passende Tools dafür.

Armin Alt, Geschäftsführer perform IT: „Die Systemhäuser richten sich schon jetzt auf die lukrativen Geschäftszweige der Zukunft aus.“
Armin Alt, Geschäftsführer perform IT: „Die Systemhäuser richten sich schon jetzt auf die lukrativen Geschäftszweige der Zukunft aus.“

Armin Alt, Geschäftsführer des Nürnberger Software- und Dienstleistungsunternehmens perform IT, erwartet in den kommenden Jahren einen fundamentalen Wandel bei der Ausrichtung jener Player, die im IT- und Hardware-Markt Produkte und Leistungen an Endkunden vermittelsn: „Managed Services sind in aller Munde und gerade bei Systemhäusern ein wichtiges Geschäftsfeld. Mit der steigenden Nachfrage nach Cloud-Services wird auch die Nachfrage nach Managed Services zunehmen“, ist Armin Alt überzeugt. „Die Kunden wünschen, dass die IT im Unternehmen nicht länger als Kostenfaktor wahrgenommen wird, sondern als wertvolle Komponente der gesamten Wertschöpfung.“

Dementsprechend müssen Systemhäuser den Kunden umfangreich beraten und IT-Lösungen wirtschaftlich und technisch optimieren. Denn: Prognosen zeigen, dass der reine Hardware-Handel sowie die Neuausstattung mit Infrastruktur weiter rückläufig sein werden. „Daher ist es naheliegend, dass die Systemhäuser Umsatzpotenziale im MPS-Bereich und für Managed Services erschließen wollen“, so Armin Alt: „Eine Entwicklung auf Kosten des Druckerfachhandels, der ebenfalls dieses attraktive Geschäftsfeld für sich erschließen sollte.“

Oberfläche des neuen Systemhausmoduls für das Kostenmanagement der IT-Infrastruktur: Verträge können nach Produktgruppen gesamt oder einzeln kalkuliert werden.
Oberfläche des neuen Systemhausmoduls für das Kostenmanagement der IT-Infrastruktur: Verträge können nach Produktgruppen gesamt oder einzeln kalkuliert werden.

perform IT bietet für Managed Services passende Beratungs- und Softwarelösungen an. Die hauseigene Software „Vendor“ wird bereits in 17 europäischen Ländern bei Handel und Herstellern eingesetzt und dient zur schnellen Beratung und zur Entwicklung datenbankgestützer Dokument-Management-Lösungen. Jetzt können mit dem erweiterten „IT-Systemhausmodul“ Hard- und Software sowie Supportverträge bei Kunden optimiert werden. Während „Vendor“ „nur“ Daten von Druckern und Multifunktionsgeräten analysiert, kann man mit dem erweiterten Modul sämtliche IT-Kosten eines Arbeitsplatzes kalkulieren.

Neben der individuellen Eingabe von Arbeitsplatzrechnern mit Ausstattung und Kosten können auch sämtliche Drucker, Scanner sowie installierte Software und Softwarepflegeverträge erfasst werden. „Auf diese Weise ist mit dem erweiterten Modul eine umfassende IT-Kostenanalyse für einen Kunden möglich“, so Armin Alt.

Punkten mit Managed Services

perform IT stellt das neue Modul auf der Cebit an seinem Stand in Halle 3 vor. „Mit unserer Software und dem erweiterten Modul können Systemhäuser mit gut konzipierten und individuell zugeschnittenen Managed Services bei Kunden punkten“, so Armin Alt, „und sich somit vom Wettbewerb abheben, die Bindung zu bestehenden Kunden vertiefen und neue Kunden gewinnen.“

www.performit.de

Verwandte Themen
perform-IT-Geschäftsführer Armin Alt
perform IT steigt in den US-Markt ein weiter
Compass-Geschäftsführer Dirk Henniges
Compass Gruppe nutzt neue MDS-Software von perform IT weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter