BusinessPartner PBS

Aufwärtstrend ungebrochen

Ob Besprechungen im kleinen Kreis oder große internationale Tagungen – Meetings sind ubiquitär. Wir sprachen mit Hendrik Matischak, Sales Director DACH bei Acco, über die Chancen für den Fachhandel in diesem prosperierenden Marktsegment.

Hendrik Matischak: „Die Nachfrage im Bereich Konferenz und Präsentation wird in den nächsten Jahren noch zunehmen.”
Hendrik Matischak: „Die Nachfrage im Bereich Konferenz und Präsentation wird in den nächsten Jahren noch zunehmen.”

Hendrik Matischak: „Die Nachfrage im Bereich Konferenz und Präsentation wird in den nächsten Jahren noch zunehmen.”Herr Matischak, im Umfeld der klassischen Büroprodukte gibt es derzeit nicht allzu viele echte Wachstumsbereiche. Wie ist Ihre Einschätzung zum Sortimentsfeld „Konferenz und Präsentation”?

Der Produktbereich Konferenz und Präsentation ist ein Wachstumsmarkt sowohl in Europa insgesamt als auch im Besonderen in Deutschland. Ein Ende der Aufwärtstendenz ist nicht abzusehen – die Nachfrage in diesem Bereich wird in den nächsten Jahren sogar noch weiter zunehmen. Acco Brands verfügt mit der Marke Nobo über die führende Präsentationsmarke in Europa. In Deutschland ist das Konferenz- und Präsentations-Sortiment ein wichtiger Wachstumsbereich für uns. Dementsprechend engagieren wir uns sehr in diesem Bereich und bauen ihn kontinuierlich weiter aus: durch die Entwicklung von innovativen, marktbezogenen Produkten, durch individuelle Unterstützung der Händler und durch zielgruppenspezifische POP- und Marketinglösungen.

In welchen Bereichen sehen sie besondere Perspektiven?

Der Trend geht ganz klar zu hochwertigen Produkten wie Beamern, Informationssystemen, Kundenstoppern und Plakatrahmen. Das sind Produktgruppen, die dem Bürofachhandel besonders attraktive Wachstumschancen bieten. Acco Brands offeriert hier ein komplettes Markensortiment vom Flip-Chart bis zum Beamer aus einer Hand. Damit können wir gemeinsam mit dem Fachhandel neue, interessante Endkunden wie zum Beispiel Hotels und Restaurants, Dienstleister, Handwerker oder Handel erschließen – und zwar umfassend und zugleich individuell auf die jeweiligen Bedürfnisse zugeschnitten.

Wie breit sollte ein Händler vom Sortiment her aufgestellt sein, um bei seinen Kunden als kompetenter Ansprechpartner akzeptiert zu werden?

Traditionelle Produkte wie Flip-Charts, Präsentationszubehör, Planungs- und Weißwandtafeln gehören heute bereits zum Standard. Um sich als kompetenter und moderner Ansprechpartner zu positionieren, benötigt der Fachhandel zusätzlich moderne Präsentationsmittel wie Beamer inklusive Zubehör, (elektrische) Leinwände, Kundenstopper, Beschilderungen und Schaukästen. Diese Produkte werden zunehmend nachgefragt und sollten ein fester Bestandteil des Sortimentes sein.

Lohnt sich Ihrer Meinung nach ein stärkeres Engagement im Bereich Projektoren/Beamer?

Ja, denn der Produktbereich OHP verliert langsam an Bedeutung, die Anzahl der verkauften Projektoren steigt im Gegenzug kontinuierlich an. Auch im Bürofachhandel setzen sich Beamer immer mehr durch. Diese Entwicklung sollten die Händler nutzen, um den Abverkauf im High-Tech-Segment anzukurbeln. Schon heute ist die Marke Nobo im Fachhandel sehr gut platziert. Wir erwarten auch für die nächsten Jahre ein weiteres Wachstum in diesem Bereich. Damit die Händler das Potenzial optimal ausschöpfen und ihre Kunden kompetent und stets aktuell beraten können, bieten wir zur Unterstütz- ung ein attraktives Rundum-Servicepaket an, zum Beispiel mit Direktlieferungen und einer Hotline. Aufgrund der Direktlieferungen aus dem Acco-Lager besteht für unsere Partner keine Notwendigkeit einer Lagerhaltung von Beamern, und sie haben die Möglichkeit, technische Weiterentwicklungen ohne zeitliche Verzögerung umzusetzen.

Acco Brands offeriert ein komplettes Markensortiment aus einer Hand – vom Beamer über den Kundenstopper bis zum Schaukasten.
Acco Brands offeriert ein komplettes Markensortiment aus einer Hand – vom Beamer über den Kundenstopper bis zum Schaukasten.

Acco Brands offeriert ein komplettes Markensortiment aus einer Hand – vom Beamer über den Kundenstopper bis zum Schaukasten.Wie wichtig ist die Marke in diesem Sortimentsbereich? 

Insbesondere bei Beamern ist die Marke nicht ganz unwichtig, dort sind Marken wie Sony, Epson und Sanyo gerade bei privaten Endverbrauchern bekannt. Diese Marken werden überwiegend im Bereich Retail oder AV-Handel verkauft. Im Bürofachhandel konnte sich Nobo in den letzten Jahren aufgrund der Qualität, der Serviceleistungen und der Differenzierung zur „Großfläche“ als gefragte Marke etablieren.

Unter dem Aspekt der Kundenbindung ist gerade im Produktfeld „Konferenz und Präsentation” Beratungs-Know-how gefragt. Was hat Acco Brands den Handelspartnern zu bieten?

Wir bieten unseren Handelspartnern ein umfassendes Paket zur Abverkaufsstärkung und zur Präsentation am Point of Purchase. Dazu gehören unter anderem intensive Schulungen für die Bereiche Außendienst, Innendienst und Produktmanagement. Zudem sehen wir die gemeinsame Endkundenberatung als einen wichtigen Faktor der Kundenbindung an. Hierzu stehen unsere Produktspezialisten zur Verfügung. Alle Produktneueinführungen unterstützen wir mit einem auf die jeweilige Kundenzielgruppe ausgerichteten Marketingpaket. Zusätzlich bieten wir für unsere technischen Produkte eine spezielle Hotline, die den Händlern bei allen Fragen rund um die Produkte und die Technik zur Seite steht.

www.accodeutschland.de

Verwandte Themen
Der Zukauf von Esselte hat sich auch positiv auf den Acco-Umsatz ausgewirkt.
Esselte-Kauf treibt Acco-Umsätze weiter
Informierte über die nächsten Integrationsschritte: Ard Jen Spijkervet auf der Leitz Business Lounge in Frankfurt
Erstes Händler-Event unter dem Acco-Dach weiter
Acco Brands kann von der Esselte-Übernahme profitieren.
Esselte-Übernahme gibt Acco Umsatzschub weiter
Ard-Jen Spijkervet
Ard-Jen Spijkervet übernimmt weitere Aufgaben weiter
Acco Brands schließt die Esselte-Übernahme ab.
Acco Brands schließt Akquise der Esselte Group ab weiter
Bis Anfang Februar sollen die letzten Hürden für die Übernahme von Esselte durch Acco Brands genommen werden.
Acco Brands darf Esselte übernehmen weiter