BusinessPartner PBS

Der Anwender im Fokus

Ob Dokumenten-, Business-Process- oder Output-Management, Enterprise Resource Planning oder Customer Relationship Management – auch in diesem Jahr lädt die Messe Stuttgart getreu dem Motto „Where IT works“ zum Messetrio aus IT & Business, DMS Expo und CRM-expo.

Wenn sich vom 8. bis 10. Oktober die Tore des Messegeländes in Stuttgart zum Messetrio aus IT & Business, DMS Expo und CRM-expo öffnen, treffen sich erneut Anbieter, Experten und Anwender, IT-Verantwortliche, kaufmännische Entscheider sowie Vertriebs- und Marketingprofis, um sich praxisnah über die unterschiedlichen Aspekte der Unternehmens-IT auszutauschen.

Im Fokus dabei stehen vor allem die Trend-Themen der IT wie Cloud Computing, Mobility oder Big Data. „Daten sind das neue Öl des 21. Jahrhunderts“, sagt Peter Collenbusch, Manager Technical Professional, Enterprise Content Management bei IBM Deutschland. „So wie das Erdöl aus der Erde sprudelt, so sprudeln heute Informationen aus unzähligen Datenquellen. Und so wie sich reines Erdöl nur schwer nutzen lässt, so können auch unstrukturierte Daten in Form von E-Mails, Bildern, Videos oder Social-Media-Informationen nicht direkt verwendet werden.“

Die Aufgabe der Unternehmen sei es, unstrukturierte Daten in brauchbare Informationen zu verwandeln. So wie eine Raffinerie Erdöl reinigt und destilliert, um daraus Benzin, Diesel, Heizöl, Kerosin oder Bitumen zu gewinnen, erklärt der IBM-Manager. „Die digitale Raffinerie heißt Enterprise Content Management (ECM) und deckt den kompletten Lebenszyklus des Datenmanagements ab – von der Erfassung über die Analyse und Auswertung bis zu der Nutzung.“

Auch in diesem Jahr stellt das Stuttgarter Messetrio aus IT & Business, DMS Expo und CRMexpo mit einer ausgewogenen Mischung an Ausstellung, Vortragsprogramm und Networking- Möglichkeiten den Anwender ins Zentrum.
Auch in diesem Jahr stellt das Stuttgarter Messetrio aus IT & Business, DMS Expo und CRMexpo mit einer ausgewogenen Mischung an Ausstellung, Vortragsprogramm und Networking- Möglichkeiten den Anwender ins Zentrum.

Ein riesiger Markt, weiß Collenbusch. Denn mehr als 80 Prozent der Unternehmensinhalte liegen heute unstrukturiert vor. Ein Wissen, das bisher zum Großteil brach lag, weil die Auswertung der unstrukturierten Informationen schwierig und kompliziert war. Und bis 2017 werden weltweit mehr als eine Billion vernetzter Geräte unaufhörlich neue Daten generieren – täglich geschätzte 2,5 Milliarden Gigabyte. Das Management dieser Informationen wird jährlich knapp 300 Milliarden US-Dollar verschlingen.

Da sich sowohl die Menge als auch Form und Quellen der unternehmerischen Inhalte gewaltig verändern, steigen zwar die Chancen, daraus neue Werte zu schaffen. Die große Herausforderung für Unternehmen sei es, den unstrukturierten Daten ihr Wissen zu entlocken. Also jene relevanten Informationen, die für geschäftliche Entscheidungen von elementarer Bedeutung sind, weiß der ECM-Spezialist. „Nur so können sie zukünftig effizient und zeitnah auf veränderte Kundenwünsche oder Marktanforderungen reagieren.

Marktanalysten wie Gartner sind davon überzeugt, dass es vor allem die weltweit führenden Unternehmen sein werden, die mit dem effizienteren Einsatz ihrer Daten sowohl Wachstum und Profitabilität als auch die Zufriedenheit ihrer Kunden steigern können.“

Anwenderorientiertes Forenprogramm

Entwicklungen wie Big Data, Cloud Computing und Mobile Solutions prägen deshalb auch anwenderorientiert das Forenprogramm der drei Messen. Auf der IT & Business zeigt sich dies am Motto der Live-Vergleiche von Systemen für Enterprise Resource Planning (ERP) im Rahmen des „ERP-Excellence-Tests 2014“ der Gesellschaft zur Prüfung von Software (GPS). Es lautet „ERP-System: zum Zweiten!“ und beschreibt die Situation in vielen Unternehmen, die derzeit vor der Investitionsentscheidung für eine neue Lösung stehen.

Während die IT & Business die Themen ERP, MES, Zeit und Zutritt, Business Intelligence und IT-Sicherheit abdeckt, befasst sich die DMS Expo als Messe für Enterprise Content Management (ECM) mit Dokumenten-, Business-Process- und Output-Management. Sie findet in diesem Jahr zum 20. Mal statt und gibt dem Business Process Management mit einem Fachforum und einem Gemeinschaftsstand der Gesellschaft für Organisation (gfo) Raum. Daneben findet im Rahmen der DMS Expo wieder das Fachforum „Output Management und Managed Print Services“ statt. Bei dem Forum, das BusinessPartner PBS wieder aktiv unterstützt, stehen auch in diesem Jahr zahlreiche spannende Vorträge rund um das Thema MPS auf der Agenda. Den Anfang dabei macht Dr. Robert Dekena, Inhaber des Beratungsunternehmens Dokulog, der das Forum gemeinsam mit Dr. Werner Broermann, dem Geschäftsführer des OMI Output-Management-Instituts, organisiert hat. In seinem Vortrag gibt er unter dem Motto „MPS im Spannungsfeld zwischen alten Floskeln, neuen Ansätzen und Kundennutzen“ einen Überblick über die verschiedenen Aspekte im MPS-Umfeld.

Mit „Anwendungsszenarien zu den Vorteilen von Mobile und Cloud Printing in MPS-Umgebungen“ beschäftigt sich Kurt Berthold, General Manager Consulting & Solution Experts bei der TA Triumph-Adler GmbH. Und Robert Duisberg vom Beratungsunternehmen Insentis zeigt in seinem Vortrag „MPS – auch in einer mobilen Welt“, wie sich die Anforderungen von Mobile- und Cloud-Printing realisieren lassen. Rainer Pietschmann von der BFL Leasing stellt am zweiten Messetag für den BITKOM-Arbeitskreis Printing Solutions den frisch überarbeiteten MPS-Leitfaden vor. Bernd Clas von Genius Bytes fragt danach in seinem Vortrag: „Was folgt auf MPS?“ Unter dem Motto „Die unendliche Geschichte der Optimierung“ geht Philipp Schröder von Konica Minolta am dritten Messetag nicht nur auf die veränderten Kundenanforderungen ein, sondern zeigt auch, wie Unternehmen strukturiert und kontrolliert Schritt für Schritt vorangehen können. Den Abschluss des dreitägigen Forums, bei dem darüber hinaus auch Vorträge von Seal Systems, Epson, Brother und HP auf der Agenda stehen, bildet wie im vergangenen Jahr eine Podiumsdiskussion.

Die CRM-expo möchte den Besuchern unter dem Motto „Trends. Strategien. Lösungen.“ Impulse für Customer Relationship Management geben. Die Live-Vergleiche von CRM-Systemen sollen typische Kundenprozesse in einem Unternehmen widerspiegeln. In drei Szenarien erfährt der Besucher, welche Möglichkeiten moderne Systeme mitbringen, wie sich Prozesse in seinem Unternehmen vereinfachen lassen, worauf er bei Planung sowie Umsetzung seines CRM-Projekts achten muss und wie das Zusammenspiel von Strategie, Prozessen, Menschen und IT über den Erfolg entscheidet. Außerdem werden auch in diesem Jahr wieder Preise für das „ERP-System des Jahres“ sowie der CRM-Best-Practice-Award vergeben und das Stuttgarter SharePointForum geht in die nächste Runde.

www.where-it-works.de

Verwandte Themen
Bereits 2015 wurden die drei Stuttgarter IT-Messen IT & Business, DMS EXPO und CRM-expo unter der Marke „IT & Business – Fachmesse für digitale Prozesse und Lösungen“ zusammengeführt.
Aus für die IT & Business weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter