BusinessPartner PBS

Durch Cash-Back den Umsatz steigern

Nach dem erfolgreichen Verlauf der Aktenvernichter-Online-Markenkampagne von Fellowes im vergangenen Jahr wird ab 1. Oktober die diesjährige Kampagne wieder unter dem Motto „Sei Smart. Vernichte mit Fellowes.“ starten.

Steht im Fokus der neuen Fellowes-Markenkampagne: der „AutoMax“ mit automatischem Papiereinzug
Steht im Fokus der neuen Fellowes-Markenkampagne: der „AutoMax“ mit automatischem Papiereinzug

Für die Kampagne im vergangenen Jahr hat der Aktenvernichter-Spezialist eine Nominierung als „Best Marketing Initiative“ bei den European Office Products Awards erhalten. In diesem Jahr steht neben den Bestseller-Modellen der „AutoMax“ im Fokus der Markenkampagne. Er ist laut Firmeninfo weltweit der erste Schredder mit automatischem Papiereinzug, der fast alle Alltagsdokumente vernichtet – ohne zeitraubende Vorsortierung. In die Schublade kann man zwischen 300 (Modell „300C“) und 500 (Modell „500C“) Blätter hineinlegen, ohne vorher Heft- oder Büroklammern entfernen oder zerknitterte Blätter glätten zu müssen.

Herzstück Schublade: sorgt für eine Vernichtung der Dokumente ohne Vorsortierung
Herzstück Schublade: sorgt für eine Vernichtung der Dokumente ohne Vorsortierung

Dadurch spart der Anwender Zeit und kann seinen Arbeitstag effektiver gestalten. Zusätzlich sorgt ein spezielles System für einen staufreien Betrieb. Auch an den Datenschutz hat Fellowes gedacht: die „SmartLock“ sperrt die Schublade automatisch bei jedem Vernichtungsvorgang, um vertrauliche Daten zu schützen.

Spezieller Promotion-Flyer: „Sei Smart. Vernichte mit Fellowes.“, so das Motto
Spezieller Promotion-Flyer: „Sei Smart. Vernichte mit Fellowes.“, so das Motto

Die Promotions im Einzelnen

Um seine Händler beim Abverkauf der Aktenvernichter zu unterstützen und gerade zum Jahresende den Umsatz zu steigern, bietet Fellowes spezielle Cash-Back-Promotions an. Für die teilnehmenden Modelle gibt es beim Kauf zwischen dem 1. Oktober und 31. Dezember 2014 interessante Upgrade-Boni. Beim Kauf eines „AutoMax 300C“ bekommen Endkunden 80 Euro zurück. Für den „Powershred 63Cb“ gibt es einen Bonus von 20 Euro, für das Modell „73Ci“ 30 Euro und den „Powershred 99Ci“ 50 Euro. Händler profitieren davon, dass es keinen Handling-Aufwand gibt und sie die Geräte zum normalen Verkaufspreis anbieten können und somit die volle Marge bekommen. Darüber hinaus erhalten sie verkaufsfördernde Unterstützung durch Webbanner, Promo-Flyer zur Cash-Back-Aktion und eine 4-seitige Mini-Broschüre. Diese klärt über die Bedeutung der Aktenvernichtung im Hinblick auf den Datenschutz auf und unterstützt bei der Wahl des passenden Fellowes-Gerätes. Im Kampagnen-Zeitraum kommuniziert das Unternehmen zudem direkt mit Endkunden und Firmen über die Vorteile der Aktenvernichter. Das Unternehmen schaltet europaweit spezielle Google-Adwords, gezielte YouTube-Werbung sowie Online-Display-Advertising mit dem Ziel, Fellowes beim Entscheider als präferierte Marke zu etablieren. Mit der integrierten Kampagne will das Unternehmen den Handel aktiv und nachhaltig beim Verkauf seiner Aktenvernichter unterstützen.

Features

 

Online-Markenkampagne startet am 1. Oktober

Cash-Back-Promotions für Endkunden

Abverkaufsunterstützung durch Webbanner und Flyer

 

www.fellowes.com

Verwandte Themen
John Fellowes
Fellowes kauft Ergonomie-Spezialist ESI weiter
Bei Fellowes Brands wird John Watson die Leitung in Europa übernehmen.
John Watson neuer Europa-Chef bei Fellowes weiter
John Fellowes: „Die Kooperation mit Posturite ist ein sehr wichtiger Zug im Hinblick auf unsere Zukunftspläne.“
Fellowes startet Kooperation mit Ergonomie-Spezialisten weiter
Historischer Werbeflyer von Fellowes: Das Unternehmen ist als Anbieter von Archivschachteln gestartet. (Bild: Fellowes)
Fellowes feiert 100-jähriges weiter
Beim Fellowes-Gesundheitstag haben Fachhändler Impulse für den Vertrieb ergonomischer Lösungen erhalten (Bild: Fellowes)
Fellowes veranstaltete „1. Gesundheitstag“ weiter
Verabschiedet sich in den Ruhestand: Bernd Mazzurana
Bernd Mazzurana verabschiedet sich in Ruhestand weiter