BusinessPartner PBS

„Noch mal richtig Gas geben”

Neue MFPs und interessante Workshops: Auf der Canon Partner Convention konnten Deutschland-Geschäftsführer Jeppe Frandsen und Reinhard Moser, Partner Channel Director, 130 Gäste von 80 Partnern begrüßen.

„Partnern, die sich klar auf Canon fokussieren, bieten wir gezielte Unterstützung und Weiterentwicklung“, betonte Canon Deutschland-Geschäftsführer Jeppe Frandsen.
„Partnern, die sich klar auf Canon fokussieren, bieten wir gezielte Unterstützung und Weiterentwicklung“, betonte Canon Deutschland-Geschäftsführer Jeppe Frandsen.

„Partnern, die sich klar auf Canon fokussieren, bieten wir gezielte Unterstützung und Weiterentwicklung“, betonte Canon Deutschland-Geschäftsführer Jeppe Frandsen.Bei der Veranstaltung in Gießen standen Mitte Oktober der Ausblick auf das vierte Quartal und das kommende Jahr sowie die Vorstellung der neuen „imageRunner Advance“-Serie auf der Agenda. Jeppe Frandsen: „Trotz der schwierigen Situation in diesem Jahr, die geprägt war von einem enormen Kostendruck, verschobenen Projekten und schwacher Investitionsbereitschaft, konnte Canon Deutschland das erste Halbjahr mit einem Umsatzrückgang von nur zehn Prozent abschließen. Bis zum Jahresende erwarten wir, diesen noch auf fünf Prozent zu reduzieren.“

Grund dafür sei, dass das Unternehmen schon früh die Kostenbremse gezogen und seinen Kunden Programme zur Verfügung gestellt habe, die im Bereich Druckmanagement zur Effizienz und Kostensenkung führten. Des Weiteren sei es gelungen, den Marktanteil bei Multifunktionssystemen in Deutschland zu erhöhen und zum Ende des ersten Halbjahres auf Platz zwei in der Rangfolge der Hersteller zu landen.

„Durch unsere neuen Multifunktionssysteme haben wir ein Spitzenportfolio, das es einfacher macht, Komplettlösungen und Services zu verkaufen. Im vierten Quartal müssen wir jetzt noch einmal richtig Gas geben“, so Frandsen. Im Partnerbereich sollen deshalb die Kräfte weiter gebündelt werden: „Partnern, die sich klar auf Canon fokussieren, bieten wir gezielte Unterstützung und Weiterentwicklung“, kündigte der Geschäftsführer an. Canon unterstütze seine Fachhändler im Rahmen des Partner­pro­gramms durch gezielte Maßnahmen und Trainings, um Kompetenzen weiterzuentwickeln, Geschäftsmöglichkeiten zu verbessern, Kunden langfristig zu binden und Umsätze und Profit der Handelspartner zu steigern. „Und hiervon profitieren auch unsere Kunden. Sie werden durch das umfassendere Know-how des Fachhändlers und die ganzheitliche Betrachtung noch besser beraten und erhalten optimale Lösungen.“

Die jüngst von Canon veröffentlichte Zehn-Punkte-Agenda zur Effizienz im Büro bildete eine gelungene Einleitung für den großen Knall, mit dem die neuen Systeme enthüllt wurden. Von den vielen Funktionen und Verbesserungen wurden fünf Hauptkriterien herausgestellt: Effizienz, Umweltfreundlichkeit, Sicherheit von Informationen, Qualität und Wartungsfreundlichkeit sowie Total Cost of Ownership. Das neue System bietet eine bessere und leichtere Einbindung in Dokumenten-Workflows und ermöglicht dabei die Kontrolle der Kosten sowie eine Verbesserung der Dokumentensicherheit.

Der Nachmittag stand im Zeichen von Workshops zu den Themen Service, Produktivität, Sicherheit & Accounting, Professional Print sowie einem Werksrundgang bei Canon Giessen, bei denen die Gäste unter anderem den Bereich Pre-Delivery-Installation kennenlernten.

Hier wird die Vorinstallation der Geräte mit allen gewünschten Optionen bei Canon Giessen vorgenommen. So erhält der Partner ein nach den Kunden-Wünschen vorinstalliertes System, das mit wenig Aufwand aufgestellt werden kann. Vorteil für die Fachhändler: Sie sparen Zeit, Geld und Ressourcen. Mit der Serviceleistung optimiert der Hersteller die Schritte von der Bestellung eines Multifunktionssystems bis hin zur endgültigen Nutzung durch den Endkunden. Nach der Vorinstallation wird auf Wunsch entweder an den Partner oder direkt an den Kunden geliefert. Die Lagerung und der Transport der Systeme müssen nicht vom Fachhändler übernommen werden. Auch kann die Installation beim Kunden mit einer Aufstellung und einer Einweisung durch den Partner entfallen. Zentrale Aufgabe des Partners bleibt, Daten zu Netzwerkeinstellungen zu liefern sowie Bestellungen vorzunehmen, wenn es um die Konfiguration der Systeme geht.

www.canon.de  

Verwandte Themen
Canon Partner Convention 2017: Klares Bekenntnis zum Handel vermittelt
Canon will Partner-Business weiter ausbauen weiter
Das im sächsischen Großdubrau ansässige Unternehmen M & S Vertrieb Service betreibt unter anderem den Online-Shop tintenpool.de.
Canon geht erneut gegen Alternativ-Anbieter vor weiter
Canon Europe investiert in mobiles Drucken weiter
Hajo Soldan ist neuer Director Indirect Sales bei Canon Deutschland.
Hajo Soldan leitet den indirekten Vertrieb von Canon weiter
Jürgen Krüger, Director Indirect Sales bei Canon Deutschland, verlässt den Hersteller, um sich einer neuen Herausforderung zu stellen.
Jürgen Krüger und Canon gehen getrennte Wege weiter
Offizielle Einweihung der Deutschland-Zentrale von Canon (v. l.): Rokus van Iperen, President & CEO Canon EMEA, Frank Meyer, Oberbürgermeister der Stadt Krefeld, und Rainer Führes, Geschäftsführer Canon Deutschland
Canon weiht neue Deutschland-Zentrale ein weiter