BusinessPartner PBS

Schöner, schneller, einfacher

Überall dort, wo geordnetes Arbeiten unumgänglich ist, darf ein Etikettendrucker nicht fehlen. Mit der Markteinführung neuer Geräte will Dymo jetzt dafür sorgen, dass Etiketten noch komfortabler erstellt werden können.

Die neue Generation der „LabelWriter“ von Dymo: schneller mit noch einfacherer und benutzerfreundlicherer Software
Die neue Generation der „LabelWriter“ von Dymo: schneller mit noch einfacherer und benutzerfreundlicherer Software

Die neue Generation der „LabelWriter“ von Dymo: schneller mit noch einfacherer und benutzerfreundlicherer SoftwareDie Familie der „LabelWriter“ druckt nach Angaben des Herstellers bereits in mehr als einer Million Büros auf der ganzen Welt Etiketten aus. Jetzt geht eine neue Gerätegeneration an den Start. Die neue „LabelWriter 450“-Serie fügt sich durch ihr besonderes Design in Schwarz und Silber in jeden modernen Arbeitsplatz ein. Hinter dem edlen Äußeren wartet die benutzerfreundliche V8-Software auf ihren Einsatz: Sie sei intuitiver und einfacher in der Bedienung als die Vorgängerversion geworden. Etiketten können so schneller erstellt und ausgedruckt werden. 71 Etiketten pro Minute druckt ein „LabelWriter 450 Turbo“; er gilt damit als einer der schnellsten Drucker mit Computerverbindung (möglich unter Windows und Mac).

Das Tischgerät „LabelManager 360D“ verfügt über ein großes, zweizeiliges Display und einen wiederaufladbaren Akku.
Das Tischgerät „LabelManager 360D“ verfügt über ein großes, zweizeiliges Display und einen wiederaufladbaren Akku.

Das Tischgerät „LabelManager 360D“ verfügt über ein großes, zweizeiliges Display und einen wiederaufladbaren Akku.Die Software bietet aber noch mehr: Aus sechzig Mustern kann immer der passende Etikettentyp ausgewählt werden, wobei die Software sogar selbstständig Beispielanwendungen vorschlägt. Praktisch ist auch das integrierte Adressbuch. Hier können Kontakte auf Knopfdruck auf Etiketten ausgedruckt werden. Weitere Datensätze lassen sich bequem aus Word oder Excel importieren – Filterfunktion inklusive.

Die gesamte „LabelWriter 450“-Familie – bestehend aus „LW 450“, „LW 450 Turbo“, „LW 450 TwinTurbo“ und dem „LW 450 Duo“ – wird per USB-Kabel an den PC angeschlossen. Ist ein Gerät einmal nicht in Aktion, verbraucht es im Stand-by-Modus im Vergleich zu seinen älteren „Brüdern“ weniger Strom.

Auch bei der Weiterentwicklung der etablierten „LabelManager“-Reihe hat Dymo Wert darauf gelegt, dass alle praktischen Features der Vorgängergeräte erhalten bleiben, die Geräte aber noch einfacher zu bedienen sind und die Umwelt schonen.

Die neuen „LabelManager“ verfügen ebenfalls über ein elegantes Äußeres in Schwarz und Silber und leiten darüber hinaus den Nutzer dank durchdachter Benutzerführung von „Start“ bis „Druck“ zum perfekten Druckergebnis – und das ohne komplizierte Bedienungsanleitung.

Beim Blick auf das Tischgerät „LabelManager 360D“ fällt die übersichtliche Tastaturanordnung und das große, zweizeilige Display auf – es zeigt schon beim Eingeben, wie das gedruckte Etikett aussehen wird.

Die Nutzung beider Dymo-Geräte schont zudem die Umwelt, verspricht Dymo. Der „LabelManager 260P“ und der „360D“ sind – so der Hersteller – als einzige ihrer Klasse mit wiederaufladbaren und umweltfreundlichen Lithium-Ionen-Akkus ausgestattet. Zusätzlich sparen sie dank „Ein-Aus-Schalter“ Energie.

Features · neue Gerätegenerationen in edlem Schwarz und Silber · „LabelWriter“: flottes Drucken vom PC und Mac · „LabelManager“: Tischgeräte mit wiederaufladbarem Akku

www.dymo.com

Verwandte Themen
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Dymo erwirkt einstweilige Verfügung weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter
Das Smartphone als Diktiergerät? Für den gelegentlichen Einsatz durchaus eine Option – Speech Processing Solutions bietet eine professionelle App für drei Betriebssysteme.
Flexibler beim Diktieren weiter
Einfach interaktiv präsentieren weiter