BusinessPartner PBS

Markenkampagne zum 25. Geburtstag

Zum 25-jährigen Bestehen der Büropapier-Marke Inacopia starten der Hersteller (grupo Portucel Soporcel) und der deutsche Distributor (Papier Union) eine Fachhandelskampagne. Wir sprachen mit Marc Steinhorn und David Wischmann über das Konzept.

David Wischmann, Leitung Marketing Office bei Papier Union (links);
 und Marc Steinhorn, Verkaufsleiter Soporcel Deutschland,wollen eine flächendeckende Verankerung der Marke Inacopia im deutschen Fachhandel erreichen.
David Wischmann, Leitung Marketing Office bei Papier Union (links); und Marc Steinhorn, Verkaufsleiter Soporcel Deutschland,wollen eine flächendeckende Verankerung der Marke Inacopia im deutschen Fachhandel erreichen.

David Wischmann, Leitung Marketing Office bei Papier Union (links);

und Marc Steinhorn, Verkaufsleiter Soporcel Deutschland,wollen eine flächendeckende Verankerung der Marke Inacopia im deutschen Fachhandel erreichen.Die Marke Inacopia ist seit 25 Jahren auf dem Markt. Worauf gründet sich der Anspruch auf die Qualitätsführerschaft? Steinhorn: Das Produktionswerk Portucel in Setubal, ca. 50 km südlich von Lissabon, verfügt über 50-jährige Erfahrung in der Zellstoffproduktion und über 30 Jahre Know-how in der Papierherstellung. Der Einsatz hochwertiger Rohstoffe – wie Eukalyptus Globulus als Zellstoff und PCC als Füllstoff – und modernste Papiermaschinen versetzen uns in die Lage, gleichbleibend den höchsten Standard anbieten zu können.

An welche Zielgruppen richtet sich Inacopia?

Steinhorn: Dank seiner attraktiven Verpackung und der hochwertigen Produktqualität ist „Inacopia Elite” bestens als Fachhandelsmarke geeignet. Das Büropapier deckt alle technischen Anwendungen ab: alle modernen Bürodrucker – Kopierer, Laser, Inkjet – sogar für Farbanwendungen, Handouts, Berichte, personalisierte Mailings etc.

Worum geht es bei der Kampagne „25 Jahre Inacopia”?

Steinhorn: Inacopia gibt es nun seit 25 Jahren – dieses Jubiläum wollen wir gemeinsam mit unseren Kunden feiern. Bei der Kampagne stehen Absatzförderung und die Steigerung der Brand Awareness an erster Stelle. Von September bis Dezember gibt es eine Promotionverpackung mit rückseitigem Gewinncode, diesen geben Sie im Internet unter www.inacopia-paper.com ein und haben somit die Chance, einen hochwertigen Preis von Bang & Olufsen zu gewinnen.

Historisch: eine Inacopia-Verpackung aus dem Jahr 1995
Historisch: eine Inacopia-Verpackung aus dem Jahr 1995

Historisch: eine Inacopia-Verpackung aus dem Jahr 1995Wer betreut die Marke und die Kampagne in Deutschland? Steinhorn: Dies geschieht in enger Kooperation des Kölner Soporcel-Büros mit unserem Distributor Papier Union, der Inacopia seit zwei Jahren exklusiv in Deutschland vertreibt.

Wie profitiert der Fachhandel bzw. seine Kunden davon?

Wischmann: Das Inacopia-Konzept bietet neben qualitativ erstklassigen Produkten auch ein attraktives Paket an Verkaufsförderungsmitteln an. Neben dialogorientierten Tools für das gewerbliche Geschäft wie Faxbackforms, Mailings, Musterpacks, technische Daten- blätter etc. schließt dies auch wertige Displays, Musterfächer, Poster, Tragetaschen etc. für das Ladengeschäft mit ein. Zusammen mit den schicken Verpackungen selbst wird damit ein wertiger Auftritt vermittelt, der die Produktargumentation unterstützt. Die darin liegenden Chancen eines margenstärkeren beratungsorientierten Verkaufs kommen dem Fachhandel besonders zugute, zumal eine Vermarktung von Inacopia über Cash& Carry- und Food/Nonfood-Märkte nicht geplant ist.

Der Fachhandel wird vielfältig unterstützt: zum Beispiel mit Tragetaschen, Bodendisplays aus Metall und Bodenaufstellern aus Pappe
Der Fachhandel wird vielfältig unterstützt: zum Beispiel mit Tragetaschen, Bodendisplays aus Metall und Bodenaufstellern aus Pappe

Der Fachhandel wird vielfältig unterstützt: zum Beispiel mit Tragetaschen, Boden-displays aus Metall und Bodenaufstellern aus PappeEine neue Papiermarke auf dem deutschen Markt – wo sehen Sie die Chancen angesichts einer dicht besetzten Markenlandschaft? Wischmann: Marke bedeutet gerade für den Fachhandel immer auch eine Chance zur Vermarktung von Added Value mit besseren Margen. Zudem erlebt die Marke nach dem Hype von „Geiz ist geil“ und ähnlichen sinnreichen Werbesprüchen derzeit ein deutliches Revival. Letztendlich möchte der Verbraucher seine Kaufentscheidung mit dem Ge- fühl verbinden, ein gutes Geschäft gemacht zu haben. Das kann ihm ein stimmiges Markenkonzept am besten geben. Und was speziell den deutschen Büropapiermarkt betrifft, so sind starke Markenkonzepte eher Mangelware, wenn man nicht jede bunt gestaltete Verpackung mit Marke gleichsetzt. Inacopia ist eine starke Marke und hat beste Chancen, sich einen festen Platz mit beachtlichem Marktanteil hierzulande zu sichern. Fachhändler, die jetzt einsteigen, können von dieser Entwicklung mit profitieren.

Was tun Sie, um die Markenbekanntheit zu steigern?

Wischmann: Neben dem bereits grob skizzierten Marketingprogramm für den Fachhandel wird ein langfristig angelegtes Anzeigen- und Editorial-Pogramm sowohl in Print- als auch elektronischen Medien die Marke Inacopia bei Entscheidern und Konsumenten bekannt machen. Zum 1. September startet zudem die „25th Anniversary”-Aktion, mit der Inacopia sein langfristiges Bestehen als eine der ältesten Officepapiermarken feiert. Das Aktionspro gramm bietet sowohl für Endverbraucher als auch für Einkaufsentscheider attraktive Gewinnmöglichkeiten und damit zusätzliche wertvolle Absatzimpulse für den Fachhandel. Der kann außerdem durch seinen Einsatz für Inacopia während des Aktionszeitraums bis Ende des Jahres zusätzliche Bonuspunkte sammeln, die bares Geld oder auch tolle Sachprämien wert sind.

Welche Ziele haben Sie sich mit Inacopia gesetzt?

Wischmann: In den nächsten 12 bis 15 Monaten wollen wir eine flächendeckende Verankerung der Marke im Fachhandel erreichen. Da wir bereits eine stattliche Anzahl Handelspartner haben, bin ich sicher, dieses Ziel bereits vorher zu erreichen. Im selben Zeitraum wollen wir den Marktanteil von Inacopia auf ein Prozent insgesamt und fünf Prozent im Premiumsegment bringen. Auch hier sind wir schon nah dran. Mittel- und langfristig soll Inacopia eine der führenden Marken im Premiumpapierbereich sein mit drei bis vier Prozent Marktanteil insgesamt und 15 Prozent im Topbereich.

Leuchtend bunt: das Logo der Marke Inacopia
Leuchtend bunt: das Logo der Marke Inacopia

Leuchtend bunt: das Logo der Marke InacopiaWelche Rolle spielt der Fachhandel im Inacopia-Konzept? Wischmann: Eine zentrale Rolle, weil der wertige Markenansatz, den Inacopia vertritt, durch die Beratungs- und Serviceleistung, wie sie nur der Fachhandel bieten kann, ideal ergänzt wird. Beste, nicht zu verwechseln mit teuers- te, Qualität und sachkundige Beratung und Service hängen nach unserem Verständnis nun einmal eng zusammen. Inacopia wird es also in den ausschließlich preisorientierten Vertriebsformen nicht geben.

Welche Vorteile bietet Inacopia dem Fachhandel?

Wischmann: Inacopia bietet weit mehr als ein gutes, um nicht zu sagen, das beste Papier, das meines Erachtens heute am Markt verfügbar ist. Inacopia steht für einen wertigen Markenauftritt, der ohne jegliche falsche Attitüde der überteuerten Exklusivität daherkommt und sich ideal mit dem Beratungs- und Serviceanspruch des Fachhandels ergänzt. Inacopia bietet in dieser Weise attraktive Optionen einer überdurchschnittlich margenstarken Papiervermarktung, auf die der Fachhandel, der ja seinen Service auch finanzieren muss, heute mehr denn je angewiesen ist.

Verkaufsfördernd: die Promotion-Packung zur Geburtstagskampagne
Verkaufsfördernd: die Promotion-Packung zur Geburtstagskampagne

Verkaufsfördernd: die Promotion-Packung zur GeburtstagskampagneGibt es speziell auf den Fachhandel abgestimmte Verkaufsförderungsmaßnahmen? Steinhorn: Die Inacopia-Papier-Range bietet über erstklassige Qualität hinaus ein umfangreiches Verkaufsförderungsmittel-Programm. Grundsätzlich sind die meisten Werbemittel für den Fachhändler, der sich für Inacopia entschieden hat, kostenlos. Hervorheben möchte ich dabei, dass der Fachhändler nicht nur klassische Dialog-Tools mit Schwerpunkt gewerbliche Käufer abrufen kann. Auch für das Ladengeschäft stehen attraktive Tools bereit. Nicht zuletzt helfen die besonders hochwertigen Verpackungen, die Qualitätsbotschaft von Inacopia gut zum Kunden rüberzubringen. Darüber hinaus gibt es ein umfangreiches Programm an Merchandising-Artikeln zu sehr vorteilhaften Konditionen.

Welche Aufgabe kommt der Papier ­Union im Rahmen des Markenkonzepts zu?

Wischmann: Ein Topprodukt wie Inacopia braucht auch eine erstklassige Betreuung in der Distribution. Papier Union bzw. die Inapa Group als eines der führenden Papierhandelshäuser Europas ergänzt den Qualitätsanspruch der Marke Inacopia durch eine fundierte, fachkundige Beratung insbesondere auch der Fachhandelspartner beim Abverkauf. Hinzu kommt eine schlagkräftige Logistik einschließlich Auslieferung im Auftrag des Handels, falls gewünscht und natürlich mit Kundenschutz. Zudem versorgt unser Marketing die Handelspartner mit allen Inacopia-Werbetools, individualisiert diese usw.

www.inacopia-paper.comwww.portucelsoporcel.comwww.papierunion.de

Verwandte Themen
Gehen sich in in der Schweiz und Frankreich aus dem Weg: die Papiergroßhändler Papyrus und Inapa (Bild: Papyrus)
Papyrus erwirbt Inapa Schweiz weiter
Papier Union will die höheren Preise seiner Vorlieferanten zum 15. Januar an seine Kunden weitergeben.
Papier Union kündigt Preiserhöhungen an weiter
Anfang des Jahres hat Lexmark neue Farb-Multifunktionsgeräte vorgestellt. Die Systeme kombinieren Features der A3- und A4-Technik, ermöglichen die Optimierung von Managed Document Services (MDS) und bieten Lösungen für verbesserte Unternehmensprozesse.
Die Wachstumschancen der Digitalisierung nutzen weiter
Carl Berberich und Papier Union beliefern ihre Kunden in der Region Frankfurt vom  1. August an aus dem Standort Wallau.
Berberich und Papier Union bauen Allianz aus weiter
Führungsriege der MLF Mercator-Leasing (v.l.): Thomas Studtrucker (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung), Rolf Hahn (Geschäftsführer) und Matthias Schneider (Prokurist und Mitglied erweiterte Geschäftsleitung)
Die Leasing-Branche mitgestaltet weiter
Sensible Daten garantiert geschützt weiter