BusinessPartner PBS

Pionier der dritten Dimension

Mit dem neuen Projektor „XV-Z17000“ schafft Sharp, was lange Zeit nicht möglich schien: Das Gerät wirft dreidimensionale Bilder in Full-HD-Auflösung an die Leinwand.

Professioneller Projektor von Sharp: geeignet für die Wiedergabe dreidimensionaler Inhalte in Full HD
Professioneller Projektor von Sharp: geeignet für die Wiedergabe dreidimensionaler Inhalte in Full HD

Gleichzeitig überzeugt das neue Modell des japanischen Elektronikkonzerns mit einem hervorragenden Kontrastverhältnis von 40 000:1 und einer Helligkeit von 1600 Lumen. Mit dem „XV-Z17000“ stellt Sharp ein Gerät in professioneller Qualität für Büro- und Präsentationsräume vor – „zu einem äußerst erschwinglichen Preis“, betont der Anbieter. Der Projektor löst bei Bildern und 3D-Darstellungen in Full- HD-Auflösung auf: Das heißt, volle 1920 x 1080 Bildpunkte projiziert das Gerät mit einer Helligkeit von 1600 Lumen. Ein ausgefeiltes Colour-Management-System bietet vielfältige Möglichkeiten, das Bild an die jeweiligen räumlichen Gegebenheiten anzupassen, so der Anbieter. „Bei der Entwicklung des Geräts haben wir ganz bewusst auf die DLP-Technik von Texas Instruments gesetzt, die extrem langlebig ist und sich besonders gut für 3D-Projektion eignet“, so Peter Heins, Product and R&D Manager, Display Systems bei Sharp Electronics Europe. „Die DLP-Technik liefert bei der 3D-Wiedergabe eine Bildwiederholfrequenz von 120 Hertz – das Minimum dessen, was das menschliche Auge über längere Zeit ohne Anstrengung verarbeiten kann.“ Die Frequenz teilt sich dabei auf zwei Halbbilder für das linke und rechte Auge auf. Ein weiteres Plus der DLP-Technik bestehe darin, dass sie die Geräte extrem langzeitstabil macht. Sie basiert auf einem Chip mit einer Oberfläche aus Mikrospiegeln, die durch eine integrierte Schaltung bis zu 5000 mal pro Sekunde ihre Reflexionswinkel ändern können. Durch die hohe Geschwindigkeit lässt sich ein Nachziehen des Bildes vermeiden.

Sharp adressiert mit dem „XV-Z17000“ auch Heimkino-Anwender.
Sharp adressiert mit dem „XV-Z17000“ auch Heimkino-Anwender.

Aufgrund ihrer ausgefeilten Technik sind DLP-Projektoren besonders kontraststark. Da die Mikrospiegel gut geschützt unter einem speziellen Quarzglasfenster liegen, sind sie unempfindlich gegen Staub. Für die Tiefen-Wahrnehmung benötigt der Zuschauer eine aktive Shutterbrille, die sich mit dem Gerät synchronisiert. Zwei dieser Brillen sind im Lieferumfang des Projektors schon enthalten.

Der Sharp „XV-Z17000“ ist zudem besonders sparsam: Die Lebensdauer der 250-Watt-Lampe gibt der Hersteller mit 3000 Stunden an – im Eco-Modus. Mit einem Betriebsgeräusch von nur 23 dB im Eco-Modus ist das Gerät zudem angenehm leise. Der Projektor ist für eine volldigitale Übertragung der Videodaten mit zwei HDMI-Schnittstellen, HDCP-Unterstützung und „24p“-Bildwiedergabe ausgestattet. Das Modell erfüllt damit nicht nur Anforderungen für Büro und Präsentation, sondern auch die Wünsche anspruchsvoller Heimkino-Fans“, sagt Heins abschließend.

Features

· hohes Kontrastverhältnis von 40 000:1

· Lampenlebensdauer von 3000 Stunden im Eco-Modus

· niedriges Betriebsgeräusch von 23 db im Eco-Modus

www.sharp.de

Verwandte Themen
Birgit Jackson (ehemals Sommerer) ist in ihrer neuen Funktion als Commercial Director Visual Solutions bei Sharp für Lösungsangebot und Produktstrategie sowie Marketing und Kommunikation verantwortlich.
Birgit Jackson wird Commercial Director Visual Solutions bei Sharp weiter
Neuer CEO von Sharp Europe: Yoshihisa Ishida (Bild: Sharp)
Neuer CEO bei Sharp Europe weiter
Viele Unternehmen setzen geltende Datenschutzvorgaben nur mangelhaft um, mit der neuen EU-Datenschutzverordnung steigt das Risiko, dafür mit hohen Bußgeldern geahndet zu werden. (Infografik: Sharp)
Hohe Ignoranz gegenüber Datenschutzvorgaben im Büro weiter
Motivationskiller Technik: 42 Prozent der Befragten sind überzeugt, dass moderne Bürotechnik sich positiv auf ihre Motivation auswirken würde.
Deutsche Unternehmen haben ein Motivationsproblem weiter
Sharp Europe Headquarters in Hayes bei London: Neue Akquisitionen sollen die Stellung in Markt stärken.
Sharp macht Fachhändler zur Tochter weiter
Das Teilen von Informationen ist im Arbeitsalltag nicht unbedingt selbstverständlich, dies zeigt auch eine neue Studie des Büroexperten Sharp Business Systems, in Zusammenarbeit mit dem Marktforschungsinstitut Censuswide.
Im Arbeitsalltag ist sich jeder selbst der Nächste weiter